Goggoas Erfolg ist umso bemerkenswerter, da nach ihrer Fahrt die Sonne herauskam und die folgenden Läuferinnen deutlich bessere Bedingungen hatten.
"Ich bin nicht so beeindruckt. Als ich gefahren bin, war schlechte Bodensicht. Ich habe versucht, zu pushen - aber bin in einigen Teilen auch etwas vorsichtig gefahren", sagte die Siegerin im Interview mit dem "ORF".
Weidle äußerte sich kritisch zu ihrer Vorstellung.
Crans-Montana
Gut-Behrami mit Traumlauf zum Sieg, Weidle patzt
24/01/2021 AM 12:24
"Mit meiner Fahrt bin ich insofern nicht zufrieden, weil ich teilweise etwas unsauber gefahren bin. Ein bisschen passiv. Es ist auch dunkler, kälter und schlagiger, dadurch schwerer zu fahren als gestern. Man muss das Tempo abschätzen können", sagte die Deutsche, die wie Goggia allerdings auch mit schlechterer Sicht zu kämpfen hatte.
Das könnte Dich auch interessieren: "Das darf nicht passieren!" Ex-Weltmeister attackiert Streif-Veranstalter

"Nicht ganz fehlerfrei": Weidle kämpft sich durch

"Eine richtig starke Fahrt": Goggia trumpft erneut auf

"Der war brutal!" Schwerer Sturz von Cochran-Siegle auf der Streif

Crans-Montana
"Nein, nicht schon wieder!" Venier fliegt spektakulär im Super-G ab
24/01/2021 AM 11:51
Crans-Montana
"Nicht ganz fehlerfrei": Weidle kämpft sich durch
23/01/2021 AM 10:54