"Das ist natürlich ein Rückschlag zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Aber ich bin zuversichtlich, schon bald wieder Rennen fahren zu können", so Luitz weiter.
Laut Mannschaftsarzt Manuel Köhne kann Luitz, einen günstigen Heilungsverlauf vorausgesetzt, "in etwa vier Wochen wieder mit dem Skitraining beginnen". Das WM-Rennen in seiner Spezialdisziplin Riesenslalom findet am 19. Februar, also in rund sechs Wochen statt. Immerhin muss Luitz nicht operiert werden, wie Köhne bestätigte.
Schon bei den Titelkämpfen vor zwei Jahren hatte Luitz eine Verletzung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Damals erlitt er bei der WM in Are/Schweden bei einem Sturz im Riesenslalom einen Innenbandeinriss und musste die Saison vorzeitig beenden.
Olympia - Ski Alpin
Der Hammer von Pyeongchang: Snowboard-Star Ledecka holt Alpin-Gold
VOR 6 STUNDEN
In diesem Winter war ein siebter Platz beim Parallel-Rennen in Lech/Zürs Ende November sein bislang bestes Ergebnis.
Das könnte Dich auch interessieren: "Ein bisschen surreal": Straßer plötzlich ganz oben
(SID)

"Mit Tränen in den Augen!" So holte Straßer seinen ersten Slalom-Sieg

Lake Louise
Hattrick! Goggia auch im Super G nicht zu schlagen
GESTERN AM 20:46
Lake Louise
Frühes Aus: DSV-Youngster Kapfer fliegt im Super-G von der Strecke
GESTERN AM 20:40