Auf den Plätzen zwei bis vier folgen der Südtiroler Alex Vinatzer (+0,14), der Norweger Sebastian Foss-Solevaag (+0,16) und der Schwede Kristoffer Jakobsen (+0,18).
Weil Straßer auch nicht unter die ersten 15 im ersten Lauf kam, sind seine Chancen auf eine Aufholjagd gleich null.
Für das Finale hatte der Internationale Skiverband FIS am Samstag kurzfristig das Reglement geändert. In Anbetracht der hohen Temperaturen und der dadurch zu erwartenden schlechten Pistenverhältnisse werden nur die ersten 15 des ersten Laufs in umgekehrter Reihenfolge starten. Im Weltcup beginnt sonst der zunächst auf Rang 30 platzierte Fahrer den zweiten Durchgang.
Ski-WM
DSV-Asse überzeugen bei Ski-WM- doch es bleiben Baustellen
UPDATE 22/02/2021 UM 15:22 UHR
Nicht ins Finale kam Sebastian Holzmann, der im ersten Lauf ausschied.
Das könnte Dich auch interessieren:Morddrohungen gegen Renndirektor schocken Ski-Welt
(SID)

"Zu nervös!" Straßer verpasst Top 15 im ersten Lauf

Ski-WM
Slalom-Altstar wütet gegen Ski-Stars: "Habt ihr Angst?"
UPDATE 22/02/2021 UM 10:15 UHR
Ski-WM
Trotz Fehlern: Straßer kämpft sich im WM-Slalom noch in die Top 15
UPDATE 21/02/2021 UM 14:15 UHR