Aufgrund der vorhergesagten hohen Temperaturen und der dadurch zu erwartenden schlechten Pistenverhältnisse hatte der internationale Ski-Verband kurzfristig beschlossen, im Finale nur die ersten 15 des ersten Laufs in umgekehrter Reihenfolge starten zu lassen. Für den ehemaligen kroatischen Top-Fahrer ein absolutes Unding.

"Wo seid ihr jetzt, ihr ‘Freiheitskämpfer‘, die sich für Fairness im Sport einsetzen? Warum steht ihr nicht auf und stellt euch gegen die Interessen der Herde“, schrieb der 41-Jährige zu seinem Bild, das dutzende Schafe zeigt. Kostelic weiter: "Habt ihr Angst, euch angesichts unbestreitbarer Ungerechtigkeit zu äußern? Ihr, die ihr auf Fairness schwört?"

Ski-WM
Warme Temperaturen: FIS ändert kurzfristig Reglement für WM-Slalom
21/02/2021 AM 08:31

Für den Familienvater geht diese Regeländerung zulasten der jungen Läufer: "Wir suchen hier die Champions - gibt es welche unter euch?", fragte er rhetorisch. Damit moniert der Ex-Weltmeister auch den bis dato offenbar nicht vorhandenen Widerstand der aktuellen Top-Stars: "Stärke zeigt sich in Großmut. Ungerechtigkeit ist der Weg der Schwachen!", betonte er.

Am Ende seinen Postings markierte Kostelic bekannte Namen wie Linus Straßer, Marco Schwarz, Manuel Feller, Mario Matt, Alexis Pinturault, Henrik Kristoffersen oder Clement Noel. Antworten der verlinkten Personen sind unter dem Beitrag noch nicht zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren: WM-Fazit: "Hätten mehr erwartet" - Biathlon-Boss ernüchtert

Trotz Fehlern: Straßer kämpft sich im WM-Slalom noch in die Top 15

Ski-WM
DSV-Asse überzeugen bei Ski-WM- doch es bleiben Baustellen
22/02/2021 AM 15:22
Ski-WM
Trotz Fehlern: Straßer kämpft sich im WM-Slalom noch in die Top 15
21/02/2021 AM 14:15