08.12.18 - 10:00
Beendet
Val d'Isère
Riesenslalom - Männer • Finale
Spielbeginn

LIVE
Riesenslalom - Herren
Val d'Isère - 8 Dezember 2018

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO

Und damit verabschiedet sich Sebastian Würz für heute. Morgen fahren die Herren in Val d'Isère einen Slalom und die Damen einen Parallelslalom. Eurosport ist auch im TV und im Eurosport Player live dabei.

13:42

Marcel Hirscher heißt also der Sieger beim Riesenslalom auf der Face de Bellevarde. Zweiter wird Henrik Kristoffersen vor Mats Olsson. Alexander Schmid wird 15. und Felix Neureuther bei seinem Comeback 21.

13:39

Das ist eine ganz dominante Vorstellung von Marcel Hirscher. Da ist kein Fehler zu sehen. Der Österreicher fährt wie auf Schienen, nimmt an den kritischsten Stellen taktisch clever Tempo heraus. Er gewinnt souverän!

13:38

Zan Kranjec steht zu lange auf der Kante. Dem Slowenen fehlt die Angriffslust aus dem ersten Lauf. Und das geht sich bei dne engen Abständne nicht aus. Er wird auf Platz acht durchgereicht.

13:37

Matts Olsson kann Kristoffersen nicht ganz verdrängen. Der Schwede stellt bei zwei Übergängen leicht quer. Aber das ist minimal. Große Fehler sind nicht zu sehen, und er verpasst als Zweiter die Führung knapp.

13:35

Rücklage von Henrik Kristoffersen im Steilhang. Aber der Norweger löst das phänomenal. Die kleinen Schwierigkeiten machen ihm linientechnisch gar nichts aus. Kristoffersen geht an die Spitze!

13:34

Alexis Pinturault überdreht schon nach wenigen Toren leicht mit dem Oberkörper. Aber das war ein Alarmsignal für den Franzosen. Er attackiert, gibt die Skier frei. Es reicht um acht Hundertstel zur Spitze.

13:33

Führungswechsel. Loic Meillard attackiert vom Start bis ins Ziel, wird im Steilhang einmal kurz ausgehoben. Aber der Eidgenosse steckt nicht zurück und geht an die Spitze!

13:31

Auch Manuel Fehller hat zu kämpfen. Beim Übergang im Mittelabschnitt gerät der Österreicher in Rücklage, hat anschließend große Linienprobleme. Da kommt er nicht an Fords Zeit heran und ist Fünfter.

13:30

Thomas Fanara rutscht auf dem Innenski weg und liegt schon im Schnee. Der Franzose rettet sich noch im Kurs, aber auch hier ist die Zeit natürlich weg.

13:28

Mathieu Faivre fährt sauber und fehlerfrei. Aber beim Franzosen fehlt heute der letzte Angriff. Da haben Ford und Odermatt mehr Gas gegeben. Faivre ist Vierter.

13:26

Stefan Luitz verpasst schon nach wenigen Fahrsekunden ein Tor. Er steigt zwar zurück, aber die Zeit ist natürlich weg.

13:25

Tommy Ford gerät nach gutem Beginn bei einer Kuppe im Mittelabschnitt in Rücklage. Aber der US-Boy korrigiert das noch gut. Er nimmt den Speed mit und führt.

13:24

Marco Odermatt findet schnell in den Rhythmus. Beim ersten Übergang driftet der Schweizer an. Im Zielhang nimmt er eine sehr direkte Linie. Odermatt führt! Das wird ein Top-Ergebnis für den jugen Schweizer.

13:22

Leif-Kristian Nestvold-Haugen steigt einige Male sehr hart in die Kanten. Im Steilhang gerät der Norweger in leichte Rücklage, hat Linienprobleme. Zunächst ist er Achter.

13:22

Victor Muffat-Jeandet kann Tonetti ebenfalls nicht gefährden. Eine Hundertstel vor Alexander Schmid schiebt er sich auf Platz vier.

13:20

Zu fehlerhafte Fahrt von Roland Leitinger. Der Österreicher rutscht zweimal weg, gerät in Rücklage und muss korrigieren. Da wird er bis auf Platz zehn durchgereicht.

13:19

Klare Führung für Riccardo Tonetti! Der Italiener lehnt sich weit auf den Innenski, geht hohes Risiko ein. Und das zahlt sich auf. In den Zielhang sticht er sehr direkt ein und geht klar an die Spitze.

13:18

Gino Caviezel fährt im Zielhang zu rund, holt dort weniger auf als die Fahrer vor ihm. Bei dem engen Rennen ist der Rückstand von vier Zehntel gleichbedeutend mit Platz neun für den Schweizer.

13:16

Felix Neureuther mit einem insgesamt soliden Comeback. Im Steilhang ist er bei den Schwungansätzen fast schon zu früh fertig, hat in der Folge leichte Rhythmusprobleme. Der Zielhang geling tihm sauber. Neureuther ist bei knappen Abständen Siebter.

13:14

Philipp Schörghofer steht oben eine Spur zu lange auf der Kante. Auch im Steilhang fährt der Österreicher sehr rund, aber andere waren mehr auf Zug. Schörghofer ist Sechster.

13:13

Filip Zubcic hebt es schon nach wenigen Toren aus. Aber der Kroate kann die Linie dennoch einigermaßen halten. Bei der Einfahrt in den Zielhang driftet er leicht an. Aber es ist Rang zwei für Zubcic.

13:12

Ted Ligety verliert oben schon seinen gesamten Vorsprung auf Read. Vor dme Zielhang nimmt der Ex-Weltmeister auch eine etwas weite Linie. Da muss sich der US-Boy mit Rang sechs begnügen.

13:11

Schwerer Fehler von Adam Zampa im Mittelabschnitt. Der Slowake hat große Linienprobleme und muss komplett querstellen. Da fällt er auf den letzten Platz zurück.

13:10

Im Steilhang verlieren alle auf Red, aber im Zielhang war der Kanadier nicht der Schnellste. Auch Manfred Mölgg holt dort auf. Der Italiener ist zunächst Vierter.

13:09

Alexander Schmid lehnt sich teilweise weit auf den Innenski. Mehrmals steht der Deutsche kurz vor dem Ausfall, aber er rettet sich geschickt. Im Zielhang findet er eine sehr direkte Linie und verpasst die Bestzeit nur knapp. Platz zwei für Schmid.

13:07

Luca de Aliprandini sticht die Schwünge sehr direkt an. Das geht dem Italiener aber nicht ganz auf. Mehrmals driftet er an. Er bleibt aber bei seinem Risiko und ist Zweiter.

13:06

Elia Zubriggen hebt es mehrmals leicht aus. Der Schweizer hat dadurch Linienprobleme und fällt ans Ende des Feldes zurück.

13:05

Sehr enge Linie von Erik Read im Steilhang. Vor dem Zielhang driftet er leicht an, aber das dürfte nicht zuviel Zeit gekostet haben. Der Kanadier führt relativ deutlich vor Dopfer.

13:03

Der Belgier Sam Maes hat im Mittelabschnitt etwas Linienprobleme, muss dann leicht querstellen. Im Zielhang kommt er etwas zu direkt auf die letzten Tore zu. Aber als Dritter hat er Weltcuppunkte sicher.

13:02

Fritz Dopfer gibt die Skier vor allem im oberen Streckenabschnitt deutlich mehr frei als im ersten Lauf. Im drehenden Mittelteil stellt der Deutsche etwas quer. Aber er führt. Mal abwarten, wie weit er sich da noch verbessert.

13:00

Sebastian Würz begrüßt euch zurück in Val d'Isère. Der zweite Lauf hat soeben mit dem Norweger Lucas Braathen begonnen, der nach fehlerfreier Fahrt mit 1:46,14 Minuten ins Ziel kommt.

INFO

Im Eurosport Player könnt ihr auf einem Bonuskanal bis zum letzten Fahrer des ersten Durchgangs live dabei sein. Ich verabschiede mich für den Moment und melde mich um 13:00 Uhr mit dem Finale zurück. Bis später!

INFO

Nach einem überragenden Lauf führt also Marcel Hirscher nach dem ersten Durchgang in Val d'Isère. Zweiter ist Zan Kranjec vor Mats Olsson. Als bester Deutscher liegt Stefan Luitz auf Platz acht. Felix Neureuther ist bei einem Comeback zunächst 18.

10:54

Nach bis zu seinem Ausfall guter Vorstellung in Beaver Creek kann Stefan Brennsteiner da heute nicht anknüpfen. Der Österreicher, der ja auch von einem Kreuzbandriss zurückkehrt, verpasst bei den schwierigen Bedingungen heute das Finale.

10:51

Zwischen Rang fünf und einem Platz jenseits der 20 geht es sehr eng zu. Da ist für viele noch etwas drin und Hundertstel dürften um die Finalteilnahme entscheiden. Der Schweizer Marco Odermatt muss sich darüber keine Gedanken machen und glänzt mit Platz zwölf.

10:46

Sturz von Steve Missillier. Der Franzose rutscht in den Fangzaun. Er steht zwar wieder, belastet das linke Bein aber gar nicht. Hoffentlich hat er sich da keine Verletzung zugezogen. Es gibt auf jeden Fall eine Pause, weil Missillier den Fangzaun umgerissen hat.

10:45

Besser macht es ROland Leitinger. Vor allem im Mittelabschnitt kommt der Österreicher sehr schön auf Zug. Er rangiert sich auf Rang 14 ein, was nach seiner Verletzung ein großer Erfolg ist.

10:43

Das ist eine zu defensive Vorstellung von Fritz Dopfer. Der Deutsche fährt sehr aufrecht mit dem Oberkörper, patzt zudem beim Übergang in den Zielhang. Da muss er um den Finaleinzug zittern.

10:42

Nach verhaltenem Beginn kann sich Filip Zubcic mit guter Fahrt im Zielhang immerhin noch auf Platz 18 schieben. Das reicht sicher für den zweiten lauf für den Kroaten.

10:40

Verschneider von Erik Read im Mittelabschnitt. Aber der Kanadier korrigiert das noch recht gut, verhindert den Ausfall. Im Moment ist er 23.

10:39

Der nächste Ausfall: Auch Rasmus Windigstad sieht nach einem Innenskifehler das Ziel nicht.

10:38

Der Schweizer Elia Zurbriggen hat ebenfalls zu kämpfen, wird zweimal ausgehoben. Er ist zunächst Letzter, kann aber dennoch auf den zweiten Lauf hoffen.

10:36

Nachdem vor ihm schön der US-Ameirkaner Ryan Conchran-Siegle ausgeschieden ist, erwischt es auch Thomas Tumler. Der Dritte von Beaver Creek rutscht auf dem Innenski an einem Tor vorbei.

10:34

Nach sehr vorsichtigem Beginn findet GIno Caviezel eine sehr enge Linie im Zielhang. Der Schweizer lässt die Bretter auf en letzten Metern schön laufen und schiebt sich dadurch noch in die Top 15.

10:33

Guter Lauf von Riccardo Tonetti. Der Italiener reiht sich bei wirklich schweren Bedingungen und starkem Shcneefall auf Platz 14 ein.

10:31

Alexander Schmid startet ordentlich. Im Zielhang ist der Allgäuer aber zu sehr auf Sicherheit bedacht, setzt die Kanten hart ein. Er ist im Hinterfeld, aber der Abstand zu den Fahrern vor ihm ist eng genug, dass das sicher für das Finale reichen sollte.

10:30

Auch Philipp Schörghofer muss sich ins Ziel kämpfen. Der Österreiche rist aktuell 15. Für das Finale sollte das reichen.

10:28

Luca de Aliprandini fährt sehr direkt auf die Tore zu, reißt dann die Skier herum. Der Italiener setzt die Schwünge meistens erst nach dem Tor an, verliert dann Schwung. Er ist Letzter.

10:27

Sehr solide Vorstellung des US-Amerikaners Tommy Ford. Er ist zunächst Elfter. Aber in die Top fünf hält sich der Rückstand da in Grenzen.

10:26

Sehr starker Beginn von Loic Meillard. Im Zielhang ist der Schweizer etwas zu sehr darauf bedacht, die Linie zu halten. Aber das ist ein guter Sechster Platz. Da wird er sehr zufrieden sein.

10:24

Und auch Thomas Fanara reiht sich zeitgleich mit Faivre und Luitz auf Rang sieben ein. Es war eine weitestgehend solide Fahrt des Franzosen mit einem Quersteller im Mittelabschnitt.

10:23

Ganz überragender Beginn von Mathieu Faivre. Im Zielhang steht der Franzose aber etwas zu lange auf der Kante. Da kommt er nicht von der Stelle. Aber es ist immerhin zeitgleich mit Luitz Platz sieben.

10:22

Auch Ted Ligety hat zu kämpfen. Der US-Amerikaner stellt mehrmals quer, hat Schwierigkeiten, die Linie zu halten. Er ist Elfter, deutlich hinter dem überragenden Hirscher.

10:20

Solide Vorstellung von Leif Kristian Nestvold-Haugen. Der Norweger nimmt eine etwas zu runde Linie. Aber das ist auf dieser Strecke bei den Bedingungen nicht schlecht. Rang acht für Nestvold-Haugen.

10:18

Felix Neureuther verliert aufgrund seiner Daumenverletzung am Start natürlich mehrere Zehntel. Im Steilhang hebt es den Partenkirchener aus. Mit Glück verhindert er einen Sturz. Neureuther ist Neunter aktuell.

10:17

Manfred Mölgg rutscht mehrmals leicht auf dem Innenski weg, kommt im Steilhang dann noch in den Neuschnee. Da ist das Tempo weg. Mölgg ist mit großem Abstand Letzter.

10:16

Richtungsprobleme von Victor Muffat-Jeandet. Der Franzose muss mehrmals querstellen, verliert den Schwung. Da reiht er sich am Ende des Feldes ein. Die Face de Bellevarde zeigt heute wieder ihre Tücken.

10:15

Stefan Luitz bleibt im oberen Streckenabschnitt an einem Tor hängen, überdreht leicht mit dem Oberkörper. Im Mittelabschnitt hebt es den Deutschen aus. Vorerst ist er Letzter, auch hier ist der Rückstand auf die Fahrer unmittelbar vor ihm aber aufholbar.

10:13

Manuel Feller hat im oberen Streckenabschnitt Schwierigkeiten, überdreht mit dem Oberkörper. Der Österreicher ist zunächst Letzter. Zumindest auf Kristoffersen und Pinturault ist der Abstand aber knapp.

10:12

Zan Kranjec versucht, Bodenkontakt mit den Skiern zu halten, stellt aber nach den Toren mehrmals leicht quer. Den Übergang in dne Zielhang nimmt der Slowene stark. Er holt leicht auf und nimmt Tempo weg. Rang zwei für Kranjec.

10:11

Matts Olsson nimmt oben eine sehr runde Linie. Da ist die Konkurrenz mehr Risiko gegangen. Aber den Zielhang nimmt der Schwede stark. Es ist immerhin Rang zwei.

10:09

Hirscher ist oben zwar einen weiteren Weg gegangen, aber die Zeiten der Konkurrenz beweisen, dass das schnell war. Auch Henrik Kristoffersen kommt da bei weitem nicht heran, ist knapp vor Pinturault Zweiter.

10:08

Alexis Pinturualt driftet oben deutlich mehr an als Hirscher. Der Franzose kommt im Gegenstaz zu Hirscher vor ihm nie in den Rhythmus, liegt weit zurück. Mal abwarten, was das gegen den Rest der Konkurrenz wert ist.

10:06

Jetzt darf Marcel Hirscher. Der Lauf ist drehend gesetzt. Beim ersten Übergang kommt Hirscher etwas weit nach außen, aber der Olympiasieger bleibt auf Zug. 52,41 Sekunden seine Zeit. Und ohne Fehler bleibt hier kaum jemand. Das war auf jeden Fall ein Ausrufezeichen.

09:59

Marcel Hirscher stand schon bereit. Aber der Start ist unterbrochen. Es gibt eine Verzögerung, weil ein Vorläufer gestürzt ist.

INFO

78 Fahrer nehmen das Rennen in Angriff, das auf einer der schwersten Riesenslalom-Pisten der Welt bei alles anderen als idealen Bedingungen aber nicht leicht wird, gerade für die Fahrer mit hohen Nummern. Zudem ist der prophezeite starke Schneefalls eingetroffen und die Sicht ist widrig.

INFO

Dem Deutschen Skiverband und Skirennläufer Stefan Luitz droht nach den erfolgreichen Rennen von Beaver Creek ein böses Erwachen. Im schlimmsten Fall könnte dem 25 Jahre alten Allgäuer sogar sein erster Weltcupsieg aberkannt werden. Die DSV-Athleten um Luitz waren vor dem Riesenslalom am Sonntag mit Sauerstoff versorgt worden. Alpin-Chef Wolfgang Maier räumte bereits "einen Fehler" ein.

INFO

Marcel Hirscher eröffnet das Rennen auf der Face de Bellevarde, das wegen über Nacht erwarteten Schneefalls auf verkürzter Strecke stattfindet. Alexis Pinturault hat die zwei, Henrik Kristoffersen die drei, Stefan Luitz die sieben und Felix Neureuther bei seinem Comeback nach Kreuzbandriss die zehn.

INFO

Hallo und herzlich willkommen. Der alpine Weltcup-Zirkus ist zurück auf europäischem Boden. Um 10:00 Uhr startet der erste Durchgang der Herren im Riesenslalom von Val d'Isère. Sebastian Würz begleitet euch hier durch das Rennen, das ihr natürlich auch live im TV und im Eurosport Player sehen könnt.