Da sich ihre Bindungen bei dem Sturz und auch beim Aufprall in die Fangzäune nicht lösten, war Kajsa Vickhoff Lie in den Zäunen gefangen, ihre Ski hatten sich im ersten Fangnetz, dem A-Netz, verhakt.
Aufgrund ihrer Schmerzen konnte sie sich nicht selbstständig aus ihrer Lage befreien. Sie fasste sich sofort an den linken Oberschenkel und die Wade.
Helfer kam ihr zur Hilfe, konnten sie aber erst nach längerem Einsatz aus dem Zaun befreien. Anschließend wurde der Rettungshubschrauber angefordert, der die Norwegerin abtransportierte.
WM
Pointner kritisiert ÖSV-Adler: "Da stellt es mir die Haare auf"
28/02/2021 AM 11:45
Gegen 12:30 Uhr teilte Norwegens Sportdirektor Claus Ryste dem norwegischen Sender "NRK" mit, dass Lie nun in einem Krankenhaus in Italien sei. "Wir werden erst weitergehend informieren, wenn wir eine finale Diagnose haben", erklärte Ryste.
Der "ORF" vermeldete später, dass es Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch bei der Norwegerin gebe.
Aufgrund des Sturzes und des Abtransport musste das Rennen für mehrere Minuten unterbrochen werden.

Vickhoff Lie schaffte es in den Abfahrten in die Top sechs

Für die zweifache Junioren-Weltmeisterin war es ein bitteres Ende eines eigentlich starken Wochenendes. Bei den Abfahrten am Freitag und Samstag war sie Sechste und Fünfte geworden.
Es blieb nicht der einzige Sturz im Super-G. Nach Vickhoff Lie flog auch die Österreicherin Rosina Schneeberger ab. Die 27-Jährige stürzte ebenfalls so schwer, dass sie mit dem Hubschrauber weggebracht werden musste. Sie soll sich laut österreichischem Skiverband (ÖSV) einen Unterschenkelbruch zugezogen habe.
Bereits am Samstag war die US-Amerikanerin Breezy Johnson in der Abfahrt zu Fall gekommen und hatte Bekanntschaft mit den Fangzäunen machen müssen (siehe Video unter dem Text), war dabei aber unverletzt geblieben und am Sonntag wieder gestartet.
Das könnte Dich auch interessieren: Schmid vor Aufholjagd - Faivre führt erneut

Abflug in der Abfahrt: Wilder Sturz in die Fangzäune von Johnson

Biathlon-WM
Russland klagt nach Biathlon-WM gegen Doping-Sanktionen
28/02/2021 AM 10:56
WM
DSV-Kombinierer können nach Springen von WM-Gold träumen
28/02/2021 AM 10:54