Untergekommen ist Granerud in der Pension von Frauen-Bundestrainer Andreas Bauer. "Irene und Andi Bauer kümmern sich um mich, ich wohne in einem von ihren Apartments", sagte der Gewinner des Gesamtweltcups.
Granerud war am 3. März positiv getestet worden und hatte die WM-Entscheidungen von der großen Schanze verpasst. Derzeit gehe es ihm besser, sagte der 24-Jährige, der noch mindestens bis Dienstag in Oberstdorf bleiben muss.
Dennoch will er ab dem 25. März beim Saisonfinale in Planica wieder an den Start gehen.
Skispringen
Rückkehr in die USA fällt aus: Darum wird das Weltcup-Springen abgesagt
VOR 2 STUNDEN
"Natürlich gibt es eine gewisse Unsicherheit, was meine körperliche Verfassung nach der Isolation angeht. Ich kann aber jetzt wieder etwas trainieren, und ich bin zuversichtlich, dass meine Sprünge zum Saisonfinale wieder auf einem hohem Niveau sein werden", sagte er.
Das könnte Dich auch interessieren: Gewagter Jump: Hirscher glänzt mit wilder Freeride-Aktion
(SID)

Schmitt analysiert die Quali: Ohne Granerud ein "offenes Feld"

Skispringen
Aufregung um Gewichts-Regel in Polen
GESTERN UM 11:57
Skispringen
Starke Frühform: Fettner springt zum Sieg in Courchevel
07/08/2022 UM 21:26