Das Lächeln ist zurück im Gesicht von Maren Lundby. Sicher, sagt die beste Skispringerin ihrer Generation, ihr Comeback auf den Schanzen dieser Welt werde "eine Herausforderung". Aber, betont die 27-Jährige, "ich habe das Gefühl, dass ich auf dem richtigen Weg bin". Zurück ins Glück.
Im vergangenen Oktober schien es noch, als sei jedweder Lebensmut aus Maren Lundby gewichen. Unter Tränen und mit brüchiger Stimme verkündete die Olympiasiegerin von 2018 ihren Verzicht auf die komplette Saison, zu deren Höhepunkt sie in Peking abermals Gold hätte holen sollen.
Doch statt Ski zu springen, tanzte sie durch die TV-Sendung "Skal vi danse" ("Let's Dance"), bis sie schmerzende Füße zum Ausstieg zwangen.
Skispringen
Wechsel zum DSV rückt näher: Umworbener Coach sagt Italien ab
28/04/2022 AM 09:39
Der Grund für ihre monatelange Pause: Lundby konnte und wollte den in ihrem Sport grassierenden Mager-Wahn nicht mehr mitmachen. Sie sei nicht bereit, "verrückte Dinge zu tun", um die "paar Kilo zuviel" abzutrainieren, sagte sie und schluchzte. Es war ein Zeichen gegen die unverantwortliche Fremdbestimmung und für die Gesundheit junger Sportlerinnen.

Lundby: Gewicht bleibt "Teil der Herausforderung"

Ist jetzt alles gut? Nein, sagt Lundby. Die Pause habe ihr geholfen, sie nimmt wieder komplett an den Einheiten der Nationalmannschaft teil, "es sieht vielversprechend aus, ich bin auf einem völlig anderen Niveau". Aber ihr Gewicht bleibe "Teil der Herausforderung".
Lundby hat ihr Training umgestellt, es gehe ihr deshalb viel besser, sagt sie, aber "das ist ein harter Job". Sie beteuert jedoch, sie habe "Spaß" auf ihrem Weg zurück.
Im August will die zweimalige Weltmeisterin und dreimalige Gewinnerin des Gesamtweltcups wieder springen, im Dezember beim Weltcup in Lillehammer in die WM-Saison starten. Allerdings nur, wenn der Körper wirklich mitspielt. Aktuell, sagt Lundby, habe sie den Eindruck, ihre Rückkehr sei "gesundheitlich vertretbar".
Das könnte Dich auch interessieren: Wegen Fußball-WM: FIS beschließt kuriosen Weltcup-Auftakt
(SID)

Nicht zu schlagen: Lindvik segelt überlegen zum Sieg

Skispringen
Althaus denkt nicht ans Aufhören: Tournee als großes Ziel
27/04/2022 AM 08:27
Skispringen
Ex-Skisprung-Talent berichtet von schockierender Trainerattacke
26/04/2022 AM 10:43