Für Karl Geiger war es der zwölfte Weltcup-Sieg seiner Karriere. Damit zog der Skiflug-Weltmeister mit Dieter Thoma gleich. Der 28-Jährige lag nach dem ersten Durchgang auf Rang zwei und übertrumpfte den Führenden Anze Lanisek mit der Tagesbestweite von 141 Meter.
Auch Markus Eisenbichler gelang eine Mini-Aufholjagd. Zur Halbzeit auf Rang fünf liegend machte er mit einem Finalsprung auf 132 Meter noch zwei Platzierungen gut.
Mit Stephan Leyhe (8.) und Constantin Schmid (9.) sprangen zwei weitere DSV-Adler in Top Ten. Ganz stark präsentierte sich der 21-jährige Justin Lisso, der beim erst zweiten Weltcup-Einsatz seiner Karriere Elfter wurde.
Olympia - Skispringen
Corona-Sorgen bei norwegischen Skispringern vor Olympia
20/01/2022 AM 16:09
Im Kampf um die letzten beiden Peking-Tickets buchte in Abwesenheit des zweimaligen Olympiasiegers Andreas Wellinger, der am Freitag positiv auf Corona getestet worden war, wohl Schmid mit Platz neun seine Peking-Reise.

Geiger segelt mit Tagesbestweite zum Heimsieg: Die Entscheidung in Titisee

Richard Freitag springt beim Weltcup-Comeback direkt in die Punkte

Team-Weltmeister Severin Freund vergab als 17. die letzte Chance, doch noch die Norm zu erfüllen, dazu hätte der 33-Jährige mindestens 15. werden müssen.
Der dreimalige Weltmeister Richard Freitag, der zu seinem ersten Weltcup-Einsatz seit dem 1. Januar 2021 kam, belegte Platz 21. Auch Philipp Raimund (27.) sicherte sich erstmals Weltcup-Zähler.

"Einwandfrei!" Freitag überzeugt beim Weltcup-Comeback in Titisee

Das könnte Dich auch interessieren: Wellinger positiv getestet: Titelverteidiger droht Olympia-Aus
(mit SID)

Olympia-Highlights: Wellingers Gold-Aufholjagd zum Triumph 2018

Titisee-Neustadt
Kandidaten-Kür am Titisee: Freund und Co. kämpfen um Olympia
20/01/2022 AM 10:03
Skispringen
Olympia ohne Kraft? Widhölzl: "Ich wäre ein Depp"
19/01/2022 AM 08:49