Der Tournee-Zweite Karl Geiger als 29. und der frühere Weltmeister Severin Freund als 21. lieferten bei schwachem Rückenwind mittelmäßige Sprünge ab. Pius Paschke, Constantin Schmid und Martin Hamann qualifizierten sich mit den Plätzen 17, 35 und 36 für das Einzelspringen am Sonntag (16.00 live bei Eurosport).
Nach seinem Erfolg bei der Vierschanzentournee kam auch der formstarke Kamil Stoch auf seiner Heimschanze nicht mit den Bedingungen zurecht. Er belegte den 19. Rang bei der Generalprobe für den Einzel-Wettkampf.
Am Samstag findet zunächst das zweite Teamspringen der Weltcup-Saison statt. Ende November hatte die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Horngacher in Wisla (Polen) hinter Österreich den zweiten Platz belegt.
Skispringen
Pointner und Leyhe als Gast-Experten am Eurosport-Mikrofon
UPDATE 14/01/2021 UM 12:21 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Eisenbichler verpasst Podium erneut - Norwegen feiert Doppelsieg
(SID)

"So knapp, Kruzifix!" Eisenbichler segelt wieder am Podest vorbei

Ruka
Erst brillante Quali, dann frühes Aus: Geigers Wechselbad von Ruka
UPDATE 27/11/2022 UM 10:35 UHR
Ruka
Drei Deutsche in den Top Ten - Geiger verpasst Finale
UPDATE 27/11/2022 UM 10:06 UHR