Snooker
Championship League

Furioses Duell um den Titel: Brecel triumphiert gegen Woollaston

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Luca Brecel - Championship League

Fotocredit: Eurosport

VonRolf Kalb
11/06/2020 Am 23:25 | Update 11/06/2020 Am 23:25
@Rolf_Kalb

In einem furiosen Gruppenfinale hat Luca Brecel den Titel bei der Championship League gewonnen. Dem Belgier reichte ein 2:2 gegen Ben Woollaston zum Triumph, der ihm gleichzeitig das Ticket zum Champion of Champions brachte. Obwohl das Finale im Gruppenmodus ausgespielt wurde, lieferten sich Brecel und Woollaston am Ende ein direktes Duell um den Titel, das an Klasse nicht zu überbieten war.

  • Mehr Snooker-News

Vor diesem abschließenden Match hatte Luca Brecel die etwas besseren Karten: Dem Belgier reichte ein Unentschieden, während Ben Woollaston das letzte Match gewinnen musste.

Snooker

Stuart Bingham wirft Ronnie O’Sullivan bei der Championship League raus

10/06/2020 AM 06:48

Der Engländer geriet sofort unter Druck, denn Brecel holte dank einer 67 den ersten Frame. Die Antwort von Woollaston folgte jedoch prompt: Mit einer 141 schaffte er den Ausgleich. Bei einem aggressiven Split hatte er dabei auch das nötige Quäntchen Glück, als Pink durch Zufall doch noch fiel.

Brecel holt den Titel im letzten Frame

Woollaston machte nach dem ersten Framegewinn weiter Druck: Mit einem weiteren Century, einer 126, holte er sich gar die Führung. Somit musste der allerletzte Frame über den Titel entscheiden.

Beide gingen auch die langen Bälle an, brachten den möglichen Einsteiger aber zunächst nicht in die Tasche. Als Brecel dann jedoch die erste Rote gelocht hatte, blickte er nicht mehr zurück: Mit einer 111, dem dritten Century in Folge in diesem Match, rettete er das Remis und damit den Titel.

Im Interview danach gestand er: "Normalerweise bleibe ich unter Druck cool. Aber hier habe ich mich erst nach 50 oder 60 Punkten beruhigt. Davor habe ich bei jedem Ball gezittert.“

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Bingham verspielt Siegchance gegen Day

In das Gruppenfinale gestartet war Brecel mit einem überzeugenden 3:0 über Stuart Bingham. Schon da hatte der Belgier zwei Centuries gespielt. Anschließend spielte er dann 2:2 gegen Ryan Day.

Ben Woollaston hatte zum Auftakt Day mit 3:1 geschlagen. Anschließend verlor er aber mit 1:3 gegen Bingham, sodass er vor dem abschließenden Match gegen Brecel die etwas schlechtere Ausgansposition hatte.

Bingham verspielte seine Siegchance, als er in seinem dritten Spiel gegen Day nicht über ein 2:2 hinauskam. Bingham belegte am Ende den dritten Platz vor Day.

Das könnte Dich auch interessieren: Furioser Sieg über Trump legt Grundstein für Ryan Day

"Was für ein Fluke": Trump locht Grün mit ganz viel Glück

00:00:26

Championship League

Die Championship League: Ein Kraftakt, der sich nicht nur für Brecel gelohnt hat

12/06/2020 AM 16:20
Championship League

Furioser Sieg über Trump legt Grundstein für Ryan Day

11/06/2020 AM 06:58
Ähnliche Themen
SnookerChampionship League
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen