Hendry, der in den 1990er-Jahren Snooker nach Belieben dominierte und in diesem Jahrzehnt alle seine sieben WM-Titel holte, hatte nach seinem WM-Viertelfinal-Aus 2012 seine große Karriere beendet.
"Einer der Gründe, warum ich mich zurückgezogen habe, war, weil ich nicht mehr gewinnen konnte. Ich muss die hohen Erwartungen nun kontrollieren. Ich habe ein besseres Gefühl am Tisch, fühle mich im Training viel wohler als damals, als ich mich zurückzog", erklärte der 52-Jährige.
Dass Hendry nun ausgerechnet gegen Selt sein Comeback feiert, ist eine weitere Anekdote rund um die Rückkehr des König vom Crucible. "Er hat nur einen Freund auf der Welt, und zwar mich", scherzte Selt vor dem Aufeinandertreffen mit Hendry und fügte ernsthaft an: "Stephen muss es vermisst haben, der Größte zu sein. Ich denke, das ist einer der Gründe, warum er zurückkommt. Er will beweisen, dass er der Größte ist."
Gibraltar Open
Titelverteidiger Trump feiert Auftaktsieg - Murphy trotzt Fehlstart
01/03/2021 AM 21:08
Selt, der in der aktuellen Weltrangliste auf Platz 35 geführt wird und sich beim Shanghai Masters 2009 mit Hendry anfreundete, meinte im Exklusiv-Interview mit Eurosport vor dem Duell mit seinem Kumpel: "Als die Auslosung herauskam, dachte ich: 'Ihr wollt mich wohl verarschen'. Es ist das erste Mal seit langer Zeit, dass ich wirklich aufgeregt bin, ein Spiel zu spielen."

Gibraltar Open: Higgins und Murphy begeistert von Hendry-Comeback

Für den 35-jährigen Engländer ist die Erstrundenpartie gegen den siebenmaligen Weltmeister "das größte Spiel meines Lebens. Die Möglichkeit zu haben, Teil von etwas so Besonderem zu sein, ist unglaublich. Ich fühle mich sehr glücklich, dieses Match spielen zu dürfen."
Hendry hat von der World Snooker Tour – wie auch Jimmy White und Ken Doherty – eine zweijährige Wildcard bekommen, die es ihm erlaubt, an Turnieren teilzunehmen.
"Die ganze Snooker-Welt wird zuschauen", sagte Hendrys Landsmann John Higgins, frischgebackener Sieger der Players Championship, über das Comeback des 52-Jährigen gegen Selt. Der viermalige Weltmeister fügte an: "Wer weiß, was passieren wird? Es wird definitiv interessant werden."
Auch Shaun Murphy zeigte sich nach seinem Erstrundensieg gegen Ashley Hugill bei den Gibraltar Open angesprochen auf das Hendry-Comeback euphorisch. "Ich freue mich wirklich darauf. Die Rückkehr des Königs. Ich weiß, dass die ein großes Spiel und eine große Rückkehr für Hendry ist. Aber er wird nicht da rausgehen und dumm dastehen wollen. Er will gut spielen und gewinnen", meinte der Weltmeister von 2005.
Das könnte Dich auch interessieren: O’Sullivan zusammengeknotet: Higgins triumphiert im Finale

"Beste Woche, die ich jemals hatte": Higgins strahlt mit Trophäe

Gibraltar Open
Snooker-Ikone Hendry feiert Comeback: Ein spannendes Experiment
01/03/2021 AM 09:41
Gibraltar Open
Gibraltar Open 2021: Der Spiel- und Sendeplan
28/02/2021 AM 16:16