In den ersten Frames profitierte Yan Bingtao davon, dass Mark Williams nicht genug aus seinen Chancen machte. Der Titelverteidiger bestrafte die Fehler des Walisers konsequent, sodass seine Führung zur Pause gerechtfertigt war. Nach dem Wiederbeginn verschob sich aber das Momentum.
Ein sehr schweres Break von 56 Punkten im fünften Frame half Mark Williams dabei, zu seinem Spiel zu finden. Dabei zeigte er auch wieder die für ihn typischen kuriosen Bälle, als er zum Beispiel Gelb unter dem Bauch lochte oder Pink einhändig über Vorbande. In der Folgezeit wurde Yan immer mehr zum Zuschauer. Mit drei 60er-Breaks gewann Williams die nächsten beiden Frames, bevor er aus einem Fluke eine 104 zum 5:3 machte.
Yan Bingtao war aber noch nicht geschlagen. Das bewies der Titelverteidiger eindrucksvoll mit einer Total Clearance von 122 Punkten zum 4:5. Im zehnten Frame half Williams jedoch wieder ein Fluke, aus dem 40 Punkte wurden. Später lochte er dann eine Rote, nachdem er beim Safe-Versuch zweimal Rot komplett verfehlt hatte. Mit 85 Punkten räumte er den Tisch komplett ab und trifft nun auf John Higgins oder Zhao Xintong.
The Masters
Kalb-Blog: Gigantentreffen beim Masters - das ist mein Geheimfavorit
UPDATE 07/01/2022 UM 16:59 UHR
Das 6:3 von Neil Robertson gegen Anthony McGill war ein Arbeitssieg. Der Australier machte keinen Hehl daraus, dass er sich nach der Weihnachtspause noch etwas "rostig" gefühlt habe. Das 2:2 zum Midsession Interval war für ihn schmeichelhaft: "Ich hätte 0:4 hinten sein müssen. Das war einfach schlecht."
Auch nach der Pause machten beide eine Reihe von Fehlern. Robertson profitierte erneut davon, dass McGill seine Chancen nicht ausreichend nutzte. Aber der Australier steigerte sich auch und lochte vor allem einige spektakuläre Schlüsselbälle - vor allem lange Bälle. Nun schaffte er es auch, mehr Punkte aus seinen Einsteigern zu holen, auch wenn er weiterhin mehrere Chancen pro Frame benötigte.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Masters 2022: Der Spiel- und Sendeplan

Wow! Williams reißt Publikum mit einhändigem Kunststoß von den Sitzen

The Masters
Masters 2022: Preisgeld, Geschichte und alle Infos
UPDATE 05/01/2022 UM 12:50 UHR
The Masters
Masters-Sieger Robertson: Klappt's nun auch bei der WM?
UPDATE 17/01/2022 UM 15:00 UHR