Das frühe Aus gegen den erst 19-jährigen Si Jiahui, der im Frühjahr 2021 nach zwei Jahren auf der Main Tour zwar seinen Profistatus verloren, sich aber durch seine Leistungen in der Q School einen Startplatz bei der UK Championship gesichert hatte, machte Murphy sichtlich zu schaffen.
"Ich bin extrem hart davon getroffen, dass ich gegen jemanden verloren habe, der nicht einmal im Gebäude sein sollte", sagte der 39-Jährige im Interview mit der "BBC": "Ich weiß nicht, warum es unser Sport Amateuren gestattet, an professionellen Turnieren teilzunehmen. Damit verdienen wir unseren Lebensunterhalt. So kommt mein Essen auf den Tisch. Wir sind Selbstständige und nicht in irgendeinem Team angestellt."
In den Augen des Vizeweltmeister sei es falsch, dass ein Profi auf "jemanden treffen kann, der nicht unter demselben Druck" stehe.
UK Championship
O'Sullivan verrät: Darum sind mir meine Erfolge ein Rätsel
23/11/2021 AM 15:03
Murphy weiter: "Er hat wie ein Mann gespielt, der sich auf der Welt um nichts Sorgen machen muss, weil er sich um nichts Sorgen machen muss. Das ist nicht fair, das ist nicht gerecht."

O'Sullivan kritisiert Murphy und Co.

Während der Weltranglistensechste von einigen prominenten Namen wie Mark Selby, Neil Robertson und Mark Williams Zuspruch erntete, distanzierte sich Ronnie O'Sullivan klar von Murphys Forderung und kritisierte die Profis für diese Meinung.
"Ich hoffe für sie wird es immer schlimmer. Sie sollten sich besser nach einem neuen Job umschauen, wenn sie nicht damit zurechtkommen", so der sechsmalige Weltmeister. O'Sullivans Argumentation: Die Spieler selbst könnten an den Bestimmungen eh nichts ändern.

Das war so nicht geplant: O'Sullivan locht Rot, aber ...

"Ich habe damit schon lange abgeschlossen, ich könnte auch etwas anderes machen. Das rate ich auch Murphy: Such' dir einen anderen Job, mach' etwas anderes. Spiele Snooker zum Spaß, davon hast du mehr."
UK Championship 2021: Der Spiel- und Sendeplan

O'Sullivan: "Spiele gegen Amateure, Frauen, Schiedsrichter - völlig egal"

O'Sullivan habe vor einigen Jahren die Entscheidung getroffen, Snooker mehr als ein "Hobby" zu betrachten und das Spiel "zu genießen".
The Rocket weiter: "Mich hört man so etwas nicht sagen, weil ich zum Spaß spiele. Nur wenn es dir etwas bedeutet, kannst du auch so verletzt sein."
Ihm sei "es egal, gegen wen ich spiele: Amateure, Frauen, Referees – völlig egal".

Si profitiert von Leistungen in der Q School

In der aktuellen Saison zählen statt 128 nur 122 Spieler zur Main Tour, da im vergangenen Jahr einige Amateur-Turniere, bei denen sich Spieler Plätze für die Tour erspielen können, aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt wurden.
Das bedeutet, dass einigen Amateure aufgrund ihrer Leistungen in der Q School, in der Murphy-Bezwinger Si aktuell den fünften Platz belegt, bei 128-Spieler-Turnieren ein fixer Startplatz zusteht.
Das könnte Dich auch interessieren: O'Sullivan siegt nach rasantem Start - Un-Nooh mit fünf Centuries

Wollte er den so? O'Sullivan locht Gelb auf unkonventionelle Art

UK Championship
UK Championship 2021: Der Spiel- und Sendeplan
17/11/2021 AM 14:58
UK Championship
UK Championship 2021: Alle Infos zum ersten Triple Crown Event
17/11/2021 AM 14:55