Hendry, der die Welsh Open bereits dreimal gewonnen hatte, reagierte entsetzt: "Ich bin sehr enttäuscht, dass ich nicht an den Welsh Open teilnehmen werde", schrieb der 52-jährige Schotte auf Twitter.
"Ich habe mich angemeldet, sobald die Anmeldung online geöffnet wurde. Es muss eine Panne im System gewesen sein, aber ich habe in der Nacht herausgefunden, dass ich nicht dabei bin und bin sehr enttäuscht, da ich mich wirklich darauf gefreut habe zu spielen", erklärte Hendry weiter.
Die "BBC" berichtet hingegen, dass die Organisatoren der Veranstaltung verkündeten, dass sie keinen Eintrag in ihrem System von Hendry haben. Es ist derzeit unklar, ob die World Snooker Tour einschreiten wird, um eine Lösung zu finden.
Shoot Out
Allen spielt Rekord-Break beim Shootout - Lichtenberg mit Auftaktsieg
04/02/2021 AM 23:25
Hendry hält eine Einladungskarte für Tour und muss wohl nun noch etwas auf seine Rückkehr warten. Ursprünglich wollte die Snooker-Legende Anfang Januar an der WST Pro Series teilnehmen. Doch Hendry zog seine Teilnahme zurück, da er mehr Zeit haben wollte sicherzustellen, dass er für sein Comeback bereit ist.
Bis zur Weltmeisterschaft sind noch drei weitere Events angesetzt: Die Players Championship, die Gibraltar Open und die Tour Championship. Für die Players Championship und die Tour Championship kann sich Hendry nicht mehr qualifizieren, bleiben ihm also noch die Gibraltar Open oder die WM, falls er noch in dieser Saison zurückkehren will.
Das könnte Dich auch interessieren: O'Sullivan schwärmt von Trumps Wandel: "Deshalb ist er so gut"

Da staunt O'Sullivan groß: Devlin sorgt mit Spontan-Rap für Stimmung

Shoot Out
Alle Regeln: Das sind die Besonderheiten beim Shootout
04/02/2021 AM 13:19
Shoot Out
Shootout 2021: Sendezeiten, Modus, Preisgeld und mehr
03/02/2021 AM 12:50