Gilbert startete mit Breaks von 82 und 78 Punkten zum 6:4 in die Session. Danach spielte Wilson zwar eine 138, aber die brachte nicht die Wende. Gilbert konterte cool mit einer 102. Wilson versuchte alles, aber ihm fehlten an diesem Abend einfach die Lochsicherheit und die Kontrolle über den Spielball.
Gilbert dagegen fühlte sich sichtlich wohl und zog seine Bahnen. Mit einer spektakulären langen Roten leitete er im 16. Frame die entscheidende Clearance zum 10:6 ein.
Trump überrollte derweil Maguire förmlich. Der Masters-Champion führt nach der ersten Session mit 7:1 und hat am Mittwoch die Chance, seinen Gegner bereits in der zweiten Session zu bezwingen. Trump war mit Breaks von 131, 67, 106, 78 und 101 Punkten in die Session gestartet.
WM
"Allenfalls ein shot to nothing!" Higgins versenkt extrem lange Rote
05/05/2019 AM 17:44

Offenes Duell zwischen Robertson und Higgins

Kampf pur bestimmte die erste Session im Duell zwischen Neil Robertson und John Higgins. Der Australier konnte nicht sein gewohntes Offensivspiel aufziehen. Mit 4:4 ist die Ausgangsposition vor der zweiten Session spannend.
Gary Wilson kann derweil eine weitere Überraschung schaffen: Gegen Ali Carter zeigte er all die Qualitäten, die ihn schon zum Sieg über Mark Selby getragen hatten, und führt mit 9:7. Wilson hatte gar die Chance zum 10:6, doch im letzten Frame des Tages nutzte er seine Möglichkeiten nicht mehr.

Wow! Robertson locht mit höchster Präzision