Bereits bei der ersten freien Disziplin waren es die Russinnen, die das Feld anführten.
Dahinter kristallisierten sich in beiden Übungen die Chinesinnen sowie das ukrainische Duo Marta Fiedina und Anastasiya Savchuk als stärkste Konkurrentinnen heraus.
In der freien Übung des Olympia-Finals am Mittwoch kämpft die Russin Romashina um ihre sechste Goldmedaille bei den Olympischen Spielen und könnte zur alleinigen Rekordhalterin im Synchronschwimmen aufsteigen.
Olympia - Handball
Mit Video | Herbe Pleite gegen Ägypten: DHB-Team scheitert krachend
03/08/2021 AM 13:12
Zurzeit ist sie mit ihren russischen Kolleginnen Anastasia Davydova und Natalia Ishchenko gleich auf.
Nach der technischen Übung zogen die zwölf besten Teams der Gesamtwertung ins Finale am Mittwoch ein. Als bestplatziertes Duo starten Svetlana Romashina und Svetlana Kolesnichenko zum Schluss.
Die Startliste der freien Übung im Finale.
Das könnte Dich auch interessieren: Synchronschwimmen bei Olympia: Favoriten, Geschichte und Entscheidungen

Deutschland zwischen Medaillenregen und Schock-Aus - Highlights vom Dienstag

Olympia - Kunstturnen
Erste Medaille für den DTB: Dauser gewinnt Silber am Barren
03/08/2021 AM 08:49
Olympia - Synchronschwimmern
Serie hält an: Rekord-Russinnen gewinnen Gold
07/08/2021 AM 19:01