Erstmals gab es im zweiten Satz Aufregung. Nach einem Ass durch den 22-jährigen Cerúndolo beim Stand von 40:15 für Paire diskutierte die Nummer 29 der Welt erfolglos mit dem spanischen Schiedsrichter Nacho Forcadell, spuckte in die Asche und erhielt eine Verwarnung.
Wenig später spuckte der 31-Jährige erneut und erhielt einen Punktabzug. Paire rief nach dem Supervisor Jorge Mandl, der vergeblich versuchte, ihn zu beruhigen. Als es im dritten Satz 1:5 und 0:30 gegen Paire stand, schlug dieser lustlos auf und machte zwei Doppelfehler. Den letzten Aufschlag führte er aus, als der Balljunge noch auf dem Spielfeld war.
Kurz nach dem Match präsentierte Paire bei Twitter seine Karriereeinnahmen von mehr als 8,5 Millionen Dollar und schrieb: "Am Ende lohnt es sich, nutzlos zu sein."
Tennis
Berrettini über prägendes Duell mit Federer: "Ein gewaltiges Erlebnis"
UPDATE 04/03/2021 UM 11:18 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Wundertüte Federer: Welches Spiel spielt der Maestro?
(SID)

Ausraster in Rotterdam: Medvedev rastet aus und kassiert Punktabzug

WTA Miami
Erster Auftritt seit den US Open: Clijsters setzt Comeback fort
UPDATE 04/03/2021 UM 10:34 UHR
ATP Rotterdam
Arrogant oder genial? Medvedev mit unfassbarem No-Look-Schlag
UPDATE 04/03/2021 UM 09:32 UHR