Cerundolo startete beim 250-ATP-Turnier in Córdoba als Qualifikant und lag in der Weltrangliste nur auf Platz 335. Am Sonntag triumphierte er im Finale der Córdoba Open.
Dieses Tennis-Kunststück gelang bislang noch nicht vielen Spielern. Nur vier Profis gewannen mit einem noch niedrigeren Ranking einen Titel auf der ATP-Tour. Dazu zählt auch Tommy Haas, der 2004 in Houston nach 15-monatiger Verletzungspause sein Comeback auf der ATP-Tour gab und schließlich das Finale gegen den US-Amerikaner Andy Roddick gewann.
Die anderen drei Spieler waren Lleyton Hewitt 1998 in Adelaide, Fernando Gonzalez 2000 in Orlando und Pablo Andujar 2018 in Marrakesch.
Tennis
Sohn von Tennislegende Borg holt ersten großen Nachwuchs-Titel
01/03/2021 AM 08:27
"Es ist eigentlich unglaublich", sagte Cerundolo selbst nach seinem Sieg am Sonntag und fügte hinzu: "Ich bin so glücklich darüber, dieses Turnier gewonnen zu haben. Ich hatte gehofft, dass dies früher oder später passiert, aber ich kann es immer noch nicht glauben."
Mit seinem überraschenden Triumph machte der Youngster im ATP-Ranking einen deutlichen Sprung nach vorne und wird seit Montag in der Weltrangliste auf Platz 181 aufgeführt.
Das könnte dich auch interessieren: Djokovic stellt Federers Ranglisten-Rekord ein

Djokovic bleibt hungrig: "Eine Menge Druck auf dem Kessel"

ATP Montpellier
Lauf gestoppt: Gojowczyk verpasst Finale in Montpellier
27/02/2021 AM 18:53
WTA Adelaide International
Zweiter Profisieg: Swiatek triumphiert in Adelaide
27/02/2021 AM 11:56