Die Antwort auf die Frage lieferte der Gründer des Tennis-Magazins "The Racquet", Matthew Willis, auf Twitter: Sechs Krokodile (Logo seines Ausstatters Lacoste) für sechs Jahre, die Novak Djokovic als Nummer eins der Welt beendete. "Das ist die Krönung für alles, was ich in diesem Jahr erreicht habe. Es ist unwirklich, dass ich zum sechsten Mal das Jahr als Weltranglistenerster beende", erklärte ein emotionaler Serbe bei der Trophäenübergabe.

Zum ersten Mal stand der 33-Jährige 2011 am Jahresende ganz oben in der Weltrangliste. Es folgten vier weitere Jahresabschlüsse (2012, 2014-2015 und 2018) als Nummer eins. Mit dem von 2020 zieht Djokovic mit Pete Sampras gleich, dem dieser Erfolg in sechs aufeinanderfolgenden Jahren (1993-1998) gelang.

ATP World Tour Finals
ATP Finals live im TV, Stream und Ticker: Spielplan und Ergebnisse
19/11/2020 AM 16:56

"Ich bin sehr glücklich. Es war ein komisches Jahr mit den sechs Monaten Pause für uns alle. Wir sind im August neu gestartet und ich habe weitergemacht, wo ich vor dem Lockdown aufgehört habe - ich hatte einen tollen Lauf. Ich bin sehr glücklich, wie die Dinge gelaufen sind", verriet Djokovic.

Bei den ATP Finals in London ist der Serbe ein letztes Mal in diesem Jahr gefordert. In der Gruppe "Tokyo" kämpft die Nummer eins der Welt mit Alexander Zverev, Diego Schwartman und Daniil Medvedev um den Einzug ins Halbfinale (vom 15. bis 22. November im Liveticker auf Eurosport).

Das könnte Dich auch interessieren: Bittere Auftaktpleite: Krawietz/Mies verlieren Dreisatzkrimi

"Schwierigstes Turnier": Djokovic mit Ehrfurcht vor Finals

ATP Finals
Das wird entscheidend: Thiem mit klarer Message an Zverev und Co.
26/11/2020 AM 13:39
ATP Finals
Euphorie um Medvedev - aber die größte Leistung ging unter
23/11/2020 AM 16:29