Von Serena Williams über Colin Kaepernick bis hin zu Greg Louganis - Eurosport.de stellt in der neuen zehnteiligen Serie Trailblazers sportliche Ikonen vor, die weit über den Sport hinaus gewirkt und gesellschaftliche Veränderungen angestoßen haben.
Williams gehört ohne Zweifel in diese Kategorie.
Mit 39 Jahren hat die Ausnahmespielerin noch immer große Ziele, obwohl sie schon alles erreicht hat, was es im Tennis zu erreichen gibt.
Australian Open
Coronafall in Hotel: 500 Personen in Isolation - Matches abgesagt
03/02/2021 AM 13:15
Eurosport.de ruft noch einmal fünf besondere Stationen in der Karriere von Serena Williams in Erinnerung:

1.) Erstes Grand-Slam-Turnier

Serena stand 1998 bei den Australian Open im Alter von nur 16 Jahren erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Events. In der ersten Runde setzte die US-Amerikanerin gleich ein Ausrufezeichen und schlug die an Position sechs gesetzte Irina Spirlea aus Rumänien, bevor sie in der zweiten Runde gegen ihre Schwester Venus verlor. Es war das erste Duell der beiden auf Profi-Niveau. Seitdem haben die Schwestern weitere 30 Mal gegeneinander gespielt, darunter in neun Grand-Slam-Finals. Die Bilanz steht bei 19:12 für Serena
"Ich bin einzigartig": Wie Serena Williams eine Revolution in Gang setzte

2.) Erster Grand-Slam-Titel

Williams holte 1999 ihren ersten Grand Slam-Titel in dem Land, in dem ihre Tennisreise begann: in den USA bei den US Open. Wie Schwester Venus wurde auch Serena von ihrem Vater Richard trainiert. Im Halbfinale besiegte sie Titelverteidigerin Lindsay Davenport, im Endspiel setzte sich noch einen drauf. Williams schlug die damalige Nummer 1 der Welt, Martina Hingis, und avancierte damit nach Althea Gibson 1958 zur zweiten Afroamerikanerin, die einen Einzeltitel bei einem Grand-Slam-Wettbewerb holte. Ein Superstar war geboren.

Trailblazers, Folge 1: Serena - ein Leben gegen Stereotype und Vorurteile

3.) Der Serena Slam

In den Jahren 2002 bis 2003 krönte Williams eine bemerkenswerte Leistung mit dem sogenannten "Serena Slam". In der Saison 2002 triumphierte die US-Amerikanerin in Roland-Garros und Wimbledon, bevor sie ihren zweiten US-Open-Titel gewann. Nach einem spannungsgeladenen Finale in Melbourne gegen ihre Schwester Venus holte sie auch bei den Australian Open die Krone und hielt damit gleichzeitig alle vier Grand-Slam-Trophäen. Williams ist damit die fünfte Frau in der Geschichte ihres Sports, die bei allen vier Grand Slam-Wettbewerben Titelträgerin ist. Kurios: In allen vier Endspielen bezwang sie Schwester Venus. Von den US Open 2014 bis zum Wimbledon-Turniere von 2015 gelang es Serena sogar, den Serena Slam zu wiederholen.

Trailblazers-Serie: Die Highlights zu Serenas 23. Grand-Slam-Titel

4.) Williams schafft Karriere-Golden-Slam

Serena gewann bereits bei den Sommerspielen in Sydney 2000 und Peking 2008 olympisches Gold im Doppel mit Venus - aber als sie Maria Scharapowa in London 2012 im Finale mit 6:0, 6:1 bezwang, erreichte sie einen weiteren Meilenstein ihrer Karriere. Williams ist damit neben Steffi Graf die einzige Tennisspielern, die in ihrer Laufbahn alle vier Grand-Slam-Turniere sowie Einzel-Gold bei Olympischen Spielen gewann. Der sogenannte Karriere-Golden-Slam war perfekt.

5.) Comeback und Jagd auf die 24

Die Jagd auf den 24. Grand-Slam-Titel und die damit verbundene Einstellung des Rekords von Margaret Court war bislang nicht von Erfolg gekrönt. Nach der dramatischen Geburt ihrer Tochter im Jahr 2017, bei der es massive Komplikationen gab, feierte der Tennisstar 2018 ein Comeback bei den French Open. Seitdem stand Williams in vier Grand-Slam-Finals, die sie allesamt verlor. 2017 holte sie bei den Australian Open ihren bis dato letzten Major-Titel - und die große Frage lautet nun: Kann Serena die Zeit noch einmal zurückdrehen und sich zum insgesamt achten Mal in Melbourne durchsetzen?
Die neue Serie Trailblazers ist mit einem Special zu Serena Williams gestartet.

Trailblazers - die Ikonen des Sports in der neuen Eurosport-Serie

Eurosport
NEU: Die Ikonen des Sports in der Eurosport-Serie Trailblazers
01/02/2021 AM 08:32
Australian Open
25-Millimeter-Riss: So schlimm ist die Verletzung von Djokovic
22/02/2021 AM 11:56