Zuvor hatten sich einige Spieler und Spielerinnen der ATP- und WTA-Tour über das von Tennis Australia organisierte und auf die Zimmer gelieferte Essen beschwert.
Eine Kritik, die Struff nicht nachvollziehen kann. "Wir bekommen kostenloses Essen und dann auch nochmal 100 Dollar am Tag für 'Uber Eats'. Das ist mehr als genug", sagte der 30-Jährige.
In Melbourne gehört unter anderem Angelique Kerber zu den mehr als 70 Spielerinnen und Spielern, die aufgrund von Infektionsfällen auf drei Charterflügen ihr Hotelzimmer aktuell nicht verlassen dürfen.
Australian Open
"Am Boden zerstört": Murray muss Australian Open absagen
UPDATE 22/01/2021 UM 16:37 UHR
Alle anderen Spieler, die sich in Melbourne und Adelaide auf das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres vorbereiten, dürfen ihre Hotelzimmer für maximal fünf Stunden pro Tag verlassen und trainieren.
Die Australian Open waren wegen der Pandemie auf den 8. bis 21. Februar (live bei Eurosport) verschoben worden.

Das Gelbe vom Ball - der Tennis-Podcast von Eurosport:

Das könnte Dich auch interessieren: Thiem kritisiert Situation in Australien: "Schwerer Wettbewerbsnachteil"

Zweiklassengesellschaft? Becker: "Muss man zumindest erwähnen dürfen"

Australian Open
Kritik "unberechtigt": Becker stellt sich hinter Djokovic
UPDATE 22/01/2021 UM 10:34 UHR
Australian Open
Thiem kritisiert Situation in Australien: "Schwerer Wettbewerbsnachteil"
UPDATE 21/01/2021 UM 19:17 UHR