"Wir hatten bereits ein fantastisches Feld, aber das ist jetzt natürlich ein Bonus", erklärt Turnierdirektor Richard Krajicek gegenüber der ATP.
"Mit sechs Spielern aus den Top 10 der Welt haben wir ein stärkeres Feld als jemals zuvor", so der Niederländer, der als Profi 1996 Wimbledon gewann.
Neben den Wildcard-Startern Zverev und Murray sowie Nadal sollen nach aktuellem Stand auch Daniil Medvedev, Stefanos Tsitsipas, Andrey Rublev und Matteo Berrettini in Rotterdam dabei sein.
Australian Open
Djokovic und Zverev schlagen Alarm: "Mehrheit will so nicht weitermachen"
UPDATE 16/02/2021 UM 18:56 UHR
Zverev wollte eigentlich erst Mitte März in Acapulco wieder eingreifen, nahm nun aber die Wildcard in Rotterdam an.

Murray gibt Tour-Comeback

Murray gibt in Rotterdam indes nach etwa vier Monaten sein Comeback auf der ATP Tour.
Während der Australian Open hatte der dreimalige Grand-Slam-Turniersieger beim Challenger-Turnier im italienischen Biella aufgeschlagen und dort das Finale erreicht.

Folge 9: Mischa Zverev probiert Aussie Rules Football

Das Gelbe vom Ball - der Tennis-Podcast von Eurosport:

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Wer dominiert das Damen-Tennis? Becker legt sich fest

Highlights | Zverev bringt Djokovic ins Wanken - aber nicht mehr

Australian Open
"Drama!" Die Pressestimmen zur Zverev-Niederlage gegen Djokovic
UPDATE 16/02/2021 UM 14:04 UHR
Australian Open
114 der Welt im Halbfinale! Karatsev schreibt Grand-Slam-Geschichte
UPDATE 16/02/2021 UM 06:46 UHR