Am Samstag wird es für die australischen Tennis-Profis im Frauen- und Männer-Doppelfinale ernst.
Die Weltranglistenerste Ashleigh Barty traf auf die US-Amerikanerin Danielle Collins (Nr. 27). Es wurde der erste Grand-Slam-Titel für Barty in Melbourne. Zuvor gewann sie bei den French Open und in Wimbledon.
Im Männer-Doppel könnten die Australien-Festspiele weitergehen. Nick Kyrgios und Thanasi Kokkinakis, die mit einer Wildcard in Melbourne antraten, gewannen gegen ihre Landsmänner Max Purcell und Matthew Ebden.
Australian Open
Ansetzungen Samstag: Aussie-Festspiele mit Kyrgios/Kokkinakis und Barty
28/01/2022 AM 14:23
Der vorletzte Turniertag für Euch live im Ticker:
Die Australian Open 2022 live im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport mit Joyn+!

Halbfinale: Nadal bezwingt Berrettini in vier Sätzen - Highlights

Australian Open live im Ticker - Top-Matches des Tages:

(Alle Zeiten in MEZ)
  • Ashleigh Barty (AUS/1) - Danielle Collins (USA/27) 6:3, 7:6 (7:2)
  • Thanasi Kokkinakis/Nick Kyrgios (AUS/WC) - Matthew Ebden/Max Purcell (AUS) 7:5, 6:4
Australian Open 2022: Alle Ergebnisse des Tages live im Score-Center
+++ ZUM AKTUALISIEREN HIER KLICKEN +++

14:00 Uhr - Auf Wiedersehen

Ich verabschiede mich damit für heute von Euch. Morgen steht das große Finale bei den Herren zwischen Rafael Nadal und Daniil Medvedev auf dem Programm, wo Nadal die Chance hat, alleiniger Rekordsiege rzu werden. Eurosport 1, der Eurosport Player und Joyn PLUS+ sind natürlich ebenso live dabei, wie Eurosport.de im Liveticker. Auf Wiedersehen!

13:51 Uhr - Die Siegerehrung

Die Sportler erhalten ihre Auszeichnungen. Ebden und Purcell loben noch einmal ihre stark aufspielenden Gegner und Ebden grüßt seine schwangere Frau zuhause. Beide bedanken sich beim Publikum. Anschließend folgt die große Stunde von Kokkinakis und Kyrgios. Die beiden loben noch einmal ihre Gegner für deren tollen Auftritt. Auch sie bedanken sich bei allen Unterstützern und versprechen eine wilde Nacht.

13:42 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5, 6:4

Drei Aufschlagwinner von Kyrgios in Serie. Und das beschert ihm und Kokkinakis die nächsten drei Matchbälle. Und dann serviert er erneut glänzend, und die Entscheidung ist gefallen. Zum Jubel des Publikums holen sich Kokkinakis und Kyrgios den Titel in Melbourne!

13:38 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5, 5:4

Erster Matchball für Kokkinakis/Kyrgios, den Purcell jedoch mit einem Aufschlagwinner abwehrt. Anschließend landet der Longline von Kyrgios knapp im Aus, und Ebden/Purcell haben Spielball. Den verwandelt Ebden mit dem Volley am Netz zum 4:5.

13:35 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5, 5:3

Purcell muss nach einem Fehler mit dem Volley über Einstand gehen. Aber Kyrgios lässt die große Chance am Netz ungenutzt und verlegt den Rückhandvolley. Den Spielball können Ebden und Purcell jedoch nicht nutzen.

13:32 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5, 5:3

Was für eine Szene: Bei Aufschlag Purcell ruft ständig ein Kyrgios-Fan rein. Kyrgios und Kokkinakis stellen sich auf die Seite ihrer Gegenspieler und verlangen, dass der betrunkene Fan die Arena verlässt. Der macht das auch.

13:30 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5, 5:3

Kokkinakis muss über EInstand gehen. Aber der Australier macht bei Vorteil einen spektakulären Punkt aus der Fallbewegung. Er scheint leicht angeschlagen. Aber es kann weitergehen. Kyrgios feiert seinen Partner.

Break vor! Kokkinakis zeigt Händchen - Kyrgios seine Zunge

13:21 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5, 4:3

Kokkinakis und Kyrgios entscheiden einen packenden Shclagabtausch am Netz für sich, spielen Ebden und Purcell aus. Und kurz darauf haben Kygrios und sein Partner drei breakchancen bei AUfshclag Ebden und verwandeln gleich die erste 4:3 für die Publikumslieblinge. Sie müssen zum Titelgewinn "nur" noch ihre eigenen Spiele durchbringen.

13:11 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5, 2:2

Zum Auftakt des zweiten Satzes hat keiner Mühe bei den eigenen Aufschlagspielen. Es steht 2:2.

12:56 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 7:5

Kokkinakis schlägt zum Satzgewinn auf. Und nach einem Vorhandfehler von Purcell haben Kokkinakis und Kyrgios drei Satzbälle. Und dann packt Kokkinakis die starke Vorhand von der Grundlinie zum 7:5 auf. Satz eins geht an die Publikumslieblinge.

12:52 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 6:5

Erneut Breakball für Kokkinakis/Kyrgios. Und dann schlägt Ebden den Volley ins Netz. 6:5 für Kokkinakis und Kyrgios, für die es gleich um den Satzgewinn geht.

12:50 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 5:5

Ein toller Return von Kokkinakis beschert ihm und Kyrgios zwei Breakbälle. Beim ersten haben sie keine Chance, beim zweiten patzt Kokkinakis mit dem Pasierball. Dann macht Ebden aber den Fehler am Netz. Breakball Nummer drei, der aber sehr souverän am Netz abgewehrt wird.

12:47 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 5:5

Auch für Kyrgios wird es etwas enger bei eigenem Service. Er muss über Einstand gehen, serviert dann aber zu stark und lässt seine Gegner gar nicht erst richtig in die Ballwechsel kommen. 5:5.

12:40 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 4:5

Purcell muss über Einstand gehen. Aber dann serviert der Australier sehr stark, holt sich den Spielball. Kokkinakis hat dann etwas Glück mit der Netzkante. Der Ball verändert die Richtung und ist für Ebden nicht zu erreichen. Nach gutem Service von Purcell verwandelt Ebden am Volley aber schließlich doch noch den Spielball zum 5:4.

Barty gewinnt Australian Open - der entscheidende Tiebreak

12:29 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 3:4

Großartiges Winkelspiel von Kyrgios am Netz. Er spielt den Ball ganz nah cross an der Netzkante vorbei und setzt ihn sehr platziert. Zwar kann Ebden noch um den Netzpfosten herum den Ball zurückbringen, aber Kokkinakis hat dann keine Mühe, zu verwandeln. Das Spiel zum 4:3 geht aber dennoch an Ebden/Purcell.

12:22 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 2:3

Kokkinakis und Kyrgios sind die Bessere, bringen ihre Gegner immer wieder in Bedrängnis. Aber Ebden und Purcell bringen ihre Spiele durch und halten den Satz damit ergebnistechnisch weiterhin ausgeglichen. Nach wie vor gab es keine Breaks.

12:12 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell - 1:1

Ebden und Purcell holen das erste Service zum 1:0, auch wenn es über Einstand ging. Es folgt ein ganz glattes Aufschlagspiel von Kyrgios. Kokkinakis räumt am Netz ab, und es steht 1:1.

12:03 Uhr - Kokkinakis/Kyrgios - Ebden/Purcell

Das Finale im Herren-Doppel beginnt in Kürze. Thanasi Kokkinakis und Nick Kyrgios treffen auf Matthew Ebden und Max Purcell. Wir werden also auf jeden Fall erneut australische Sieger sehen.

Die Siegerehrung mit Barty und Collins

11:36 Uhr - Ashleigh Barty

Barty: "Danke an alle. Und zunächst einmal Gratulation an Danielle. Du bist jetzt in den Top Ten. Da gehörst Du auch hin, und ich freue mich über weitere Duelle in der Zukunft. Die letzten Jahre waren eine sehr schwere zeit für viele. Und vielen Dank, dass das so über die Bühne gebracht wurde, und wir spielen durften. Danke auch an mein Team. Ich schätze mich sehr glücklich, dass so viele Leute hier sind, die mich unterstützen. Und als Australierin war das wichtigste an diesem Turnier, dass mich die vielen Fans unterstützt haben. Danke für alles."

11:30 Uhr - Die Siegerehrung

Collins wird für den zweiten Platz geehrt und es wird noch einmal betont, dass sie zum ersten Mal in die Top Ten der Welt vorgerückt ist. Sie gratuliert Barty und lobt sie für ihren Auftritt.

Collins: "Die Australian Open sind eines meiner Lieblingsturniere. Ich glaube, es ist für die meisten Spielerinnen und Spieler das liebste Grand Slam Turnier. Vielen Dank auch den freiwilligen Helfern, wir hatten einige tolle Gespräche in den vergangenen Wochen. Danke auch an meine Ärzte, ohne die ich jetzt nicht hier wäre." Sie bedankt sich zudem bei Trainer, Freund und allen, die in den vergangenen Monaten an ihrer Seite waren.

11:25 Uhr - Die Siegerehrung

Die beiden Finalistinnen werden geehrt. Und die Trophäen überreicht die vor Barty letzte australische Siegerin. Evonne Goolagong-Crawley wird unter tosendem Applaus in der Rod Laver Arena begrüßt.

Der Matchball zum Grand-Slam-Heimsieg: Barty lässt alles raus

11:17 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 7:6

Zum ersten Mal seit Evonne Goolagong im Dezember 1977 geht der Titel im Damen-Einzel bei den Australian Open in Melbourne also wieder an die Gastgeber. Ashleigh Barty wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Und das gelang ihr sehr eindrucksvoll, ohne einen einzigen Satz abgeben zu müssen.

11:12 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 7:6

Barty schnuppert am Sieg. nach einem Fehler von Collins beim Return steht es inzwischen 5:1 für ihre Gegnerin. Die US-Ameirkanerin holt sich ein Minibreak zurück, patzt aber dann mit der Vorhand. Vier Matchbälle für Barty. Und mit dem Passierball verwandelt sie den ersten 7:2 im Tiebreak. Das ist es!

11:08 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 6:6

Schnelles Minibreak für Barty nach einem Vorhandfehler von Collins. Die Australierin bleibt in der Folge aggressiv, macht die Punkte und verwandelt mit der Vorhand zum 3:0.

11:06 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 6:6

Barty schlägt gegen den Satzverlust auf. Und nach einem Returnwinner von Collins steht es 15:30. Es folgt der Aufschlagwinner Bartys zum 30:30. Erneut macht sie den schnellen Punkt über das Service und holt sich den Spielball. Sie zieht durch und verwandelt den Punkt zum Tiebreak.

11:03 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 5:6

Mit einem Ass verwandelt Barty den Spielball zum 5:5. Und jetzt folgt ein ganz wichtiges Aufschlagspiel von Collins. Zur Erinnerung: 5:1 hatte sie bereits geführt in Satz zwei. Barty kommt ihr jetzt etwas entgegen mit schnellen Fehlern. Dadurch holt sich Collins das Service mühelos. Den Tiebreak hat sie also zumindest schon einmal sicher.

Unter den Augen von Russell Crowe: Collins zeigt Nerven

10:54 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 4:5

Collins hat die zweite Chance, zum Satzgewinn auszuservieren. Und nach einem Vorhandwinner Bartys steht es 30:30. Mit tollen Return holt sich Barty die nächste Breakchance. Collins beschwert sich, weil einige Zuschauer während des Aufschlags ins Feld gerufen haben und kassiert Buhrufe. Im Anshcluss folgt der Rückhandfehler der US-Amerikanerin, und es ist alles wieder offen in Satz zwei.

10:46 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 2:5

Nun macht aber auch Collins einen sehr leichten Vorhandfehler, und Barty hat die Möglichkeit, sich zumindest ein Break zurückzuholen. Die verwandelt sie mit einem guten Return zum 2:5. Es ist immer noch ein weiter Weg für die Favoritin in Satz zwei, aber zumindest hat sie jetzt den ersten Schritt getan.

10:42 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 1:5

Barty wackelt jetzt sichtlich. Es folgen mehrere unerzwungene Fehler der Australierin. Sie serviert den Doppelfehler, und Collins hat die nächste Breakchance. Dann steht sie schlecht zum Return ihrer Gegnerin, macht den Fehler, und liegt Doppelbreak zurück.

10:35 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 1:3

Collins kann ihr Break Vorsprung halten. Auch Barty hat anschließend wenig Mühe, macht mit einem Longline den Punkt zum 1:3. Aber weiterhin liegt die Favoritin in Satz zwei ein Break im Rückstand.

10:27 Uhr - Barty - Collins - 6:3, 0:2

Collins gewinnt ihr Aufschlagspiel zum Auftakt des zweiten Satzes. Dann verzieht Barty den Vorhand-Cross, und es steht 15:30 bei Aufschlag der Australierin. Mit gutem Return holt sich Collins zwei Breakchancen. Den ersten kontert Barty mit einem Ass. Aber beim zweiten ist Collins am Drücker und verwandelt schließlich souverän am Netz. 2:0 für die Außenseiterin.

"Ein Traum!" Barty spielt Collins her

10:18 Uhr - Barty - Collins - 6:3

Drei Satzbälle für Barty nach einem Aufschlagwinner. Und mit einem Ass beendet sie Durchgang eins. Das war eine sehr beeindruckende Vorstellung der Lokalmatadorin in Satz eins. 6:3 für Barty.

10:16 Uhr - Barty - Collins - 5:3

Und nun geht es für Collins dann schon bei eigenem Aufschlag gegen den Satzverlust. Und nach einem starken Vorhand-Topspin von Barty steht es 30:30. Aber COllins bleibt cool, macht zwei shcnelle Punkte und holt sich das Service zum 3:5. Aber jetzt kann Barty bei eigenem Aufschlag alles klar machen in Durchgang eins.

10:09 Uhr - Barty - Collins - 4:2

Breakball Barty nach einem Winner aus dem Halbfeld. Und dann wackelt bei COllins die Hand. Doppelfehler der US-Amerikanerin. Und beim zweiten Service fliegt der Ball meilenweit ins Aus. Das war nicht einmal ansatzweise knapp. 4:2 für Barty.

"Emotionalstes Match des Turniers!" Tsitsipas schlägt zurück

10:03 Uhr - Barty - Collins - 3:2

Es folgt ein weiteres schnelles Aufschlagspiel von Collins, aber dann muss Barty nach einem Vorhandfehler über Einstand gehen. Sie verzieht den Longline aus dem Halbfeld, und Collins hat ihren ersten Breakball. Den wehrt Barty hedoch mit einem ganz cleveren Vorhandwinner ab. Mit einem Ass verwandelt sie doch noch zum 3:2.

9:53 Uhr - Barty - Collins - 2:1

Auch Collins hat bei ihrem ersten Aufschlagspiel nur geringe Schwierigkeiten. Es steht 1:1. Es folgt ein weiteres blitzsauberes Service von Barty, unter anderem mit mehreren Assen. Mit einem Aufschlagwinner verwandelt die Favoritin den Spielball zum 2:1.

9:48 Uhr - Barty - Collins - 1:0

Los geht es mit Aufschlag Barty. Die Australierin führt schnell 40:0, aber unter anderen dank eines starken Longlines beim Return kommt Collins noch einmal heran. Mit einem Aufschlagwinner holt sich Barty aber doch noch den Punkt zum 1:0.

INFO - Barty - Collins

Barty bleibt unabhängig vom Ausgang des Endspiels Nummer eins in der Weltrangliste. Auch bei Collins steht die neue Platzierung im Ranking bereits fest, egal wie das Finale endet. Die US-Amerikanerin wird in die Top Ten auf Position zehn aufrücken.

Matchball und frostiger Handshake: Medvedev im Finale

INFO - Barty - Collins

Es ist das fünfte Aufeinandertreffen der beiden Spielerinnen. Barty führt im direkten Duell mit 3:1. Die letzte Begegnung ging allerdings an Collins. Ziemlich genau vor Jahresfrist siegte die US-Amerikanerin klar in zwei Sätzen.

INFO - Barty - Collins

Bricht eine schwarze Serie? Zuletzt gewann 1977 eine Australierin den Titel im Einzel in Melbourne. Ashleigh Barty kann das heute ändern. Die Weltranglisten-Erste ist Favoritin im Endspiel gegen Danielle Collins. Aber die US-Amerikanerin ist nicht zu unterschätzen, hat in den letzten beiden Wochen auch besonders durch ihren Kampfgeist imponiert.

INFO - Herzlich willkommen

Guten Morgen und herzlich willkommen zum vorletzten Wettkampftag bei den Australian Open 2022 in Melbourne. Es könnte zu einem echten Festtag für die Australier werden. Ashleigh Barty kämpft ab 9:30 Uhr bei ihrem Heim-Grand-Slam im Frauen-Finale gegen die US-Amerikanerin Danielle Collins um den Titel. Zudem spielen Nick Kyrgios und Thanasi Kokkinakis im Doppel-Finale gegen ihre Landsmänner Max Purcell und Matthew Ebden. Sebastian Würz tickert für Euch live.

Podcast - Das Gelbe vom Ball: Becker zum Fall Djokovic

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Coach lässt aufhorchen: Nadal verlor während Viertelfinale vier Kilo

News zu den Australian Open direkt aufs Handy? Hol Dir die Eurosport-App!

Shapovalov kritisiert Bevorzugung von Nadal: "Ein großer Witz"

Australian Open
Punktejagd auf Djokovic: So wird Medvedev die Nummer eins der Welt
27/01/2022 AM 12:13
Australian Open
Niederlage mit drastischen Folgen: Osaka stürzt im WTA-Ranking ab
27/01/2022 AM 10:43