Dokic hatte das Interview bereits beendet und sich umgedreht, die Zuschauer in der Rod Laver Arena schon applaudiert. Da hob die 32 Jahre alte Französin den Finger, sagte "Moment", und wandte sich der früheren Nummer vier der Weltrangliste zu: "Ich möchte dir etwas sagen. Wir können dir alle gratulieren. Du warst eine fantastische Spielerin und nun bist du eine fantastische Kommentatorin. Bravo, Jelena."
Unter großem Applaus der Fans umarmten sich die beiden, nachdem Cornet bereits zuvor wegen ihres Triumphes emotional geworden war. "Du hast mich gerade zum Weinen gebracht", stammelte Dokic. "Ich kann nicht glauben, dass ich weine."
In den vergangenen Tagen war in den sozialen Medien ein Shitstorm über die 38 Jahre alte Australierin hereingebrochen, in dem sich Nutzer über ihre Figur lustig machten und bearbeitete Bilder im Netz verbreiteten, auf denen die gebürtige Kroatin fülliger gemacht worden war.
Australian Open
"Sehr mutig!" Lob für Halep nach offenem Umgang mit Panikattacke
28/05/2022 AM 11:12
Daraufhin postete Dokic ein "nicht bearbeitetes" Bild von sich auf Instagram und wandte sich an die Urheber der Hasskommentare. "Ich kann nicht glauben, dass ich das erneut ansprechen muss. Ich sehe Kommentare und sogar Artikel über mein Gewicht und mein Aussehen. Hört auf, mein Gewicht und meinen Körper zu kommentieren", forderte sie.

Dokic litt an Depressionen

In ihrer 2017 veröffentlichten Autobiografie "Unbreakable" beschrieb Dokic, wie sie von ihrem Vater regelmäßig physisch und psychisch misshandelt worden war. Gegenüber "USA today" hatte sie vor einigen Jahren zudem gesagt: "Ich hatte schwere Depressionen und habe beinahe mein Leben verloren. Ich habe fast Selbstmord begangen und hatte Glück, dass ich überlebt habe."
Nun erhielt sie Unterstützung von Cornet, nachdem die Französin in der Rod Laver Arena zu Melbourne zum ersten Mal in ihrer Karriere in ein Viertelfinale bei einem Grand Slam eingezogen war. Cornet hatte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Halep 6:4, 3:6, 6:4 bezwungen.
Über Instagram bedankte sich Dokic später noch einmal. "Danke, Alizé Cornet! Du hast Klasse und hast mich zum Weinen gebracht", schrieb sie unter einem Video der Szene auf dem Kanal der Australian Open.

Emotionales Siegerinterview: Cornet bringt Dokic zum Weinen

Hingis-Bezwingerin heute Kommentatorin

"Das nach deinem größten Grand-Slam-Moment zu machen, sagt alles: Du bist großartig. Frauen unterstützen Frauen", fügte sie an und bedankte sich zudem bei den Veranstaltern für die Unterstützung gegen die Hasskommentare.
1999 bezwang Dokic im Alter von 16 Jahren die damalige Nummer eins der Welt, Martina Hingis, 6:2, 6:0 in Wimbledon - bis heute die einzige Niederlage einer Weltranglistenersten gegen eine Qualifikantin auf dem heiligen Rasen.
2000 drang sie in London sogar bis ins Halbfinale vor. Dokic beendete ihre Profikarriere 2014 nach sechs Titeln auf der WTA-Tour. Seit 2017 arbeitet sie immer wieder bei verschiedenen Fernsehsendern als Tennis-Kommentatorin.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Phänomen Nadal - Ist das Monster schon entfesselt?

Achtelfinale: Halep verliert episches Hitzeduell gegen Cornet - Highlights

Australian Open
Australian-Open-Eklat - so sieht Djokovic das Theater heute
28/05/2022 AM 10:36
Australian Open
Der Djoker bricht sein Schweigen: Impf-Verzicht zu jedem Preis
16/02/2022 AM 15:50