In dem Statement hieß es: "Die FFT möchte hervorheben, dass in Roland Garros Frauen und Männer gleichberechtigt behandelt werden, ganz besonders im Hinblick auf das Preisgeld. Passend dazu werden zwei Damen- und zwei Herrenmatches täglich auf dem Philippe Chatrier angesetzt."
Drei der vier genannten Partien finden in der Day Session statt. Die vierte, das "Match des Tages", ist das diskutierte Spiel, das jeweils um 21:00 Uhr beginnen soll. Das neue Dach über dem Centre Court macht nun auch eine Night Session in Roland Garros möglich.
Bei der "FFT" spekuliert man noch mit Zuschauern beim zweiten Grand Slam Turnier des Jahres. Da nach derzeitigen Planungen in Frankreich der Sport vor Publikum ab Mitte Mai möglicherweise wieder langsam hochgefahren werden solle, verlegte der Veranstalter das Turnier kurzerhand um eine Woche mit Start des Hauptfelds am 30. Mai.
Tennis
Dopingfahnder enthüllt: Test bei Nadal wie "Majestätsbeleidigung"
08/04/2021 AM 14:56
Die Verlegung sorgte unter anderem für Ärger beim im Juni beginnenden Turnier in Stuttgart. Dort befürchtet man nun, dass aufgrund der Überschneidung mit der zweiten Woche der French Open einige eingeplante Stars ihren Start nicht wahrnehmen können.
Das könnte Dich auch interessieren: Djokovic-Vater schießt gegen Federer: "Nicht so ein guter Mensch"

Überraschung: Barty-Aus im Viertelfinale, Außenseiterin stoppt Nr. 1

ATP Stuttgart
Stuttgart nach French-Open-Verschiebung sauer: "Ein Alleingang"
08/04/2021 AM 14:01
French Open
Nach Festnahme in Paris: Tennisprofi Sizikova wieder auf freiem Fuß
04/06/2021 AM 17:43