"Bei Dominic Thiem stört mich, dass er in der Pressekonferenz so offen sagt, er traut seinem Handgelenk nicht, er kann mit der Vorhand nicht richtig durchziehen", erklärte Tommy Haas bei "ServusTV".
Der ehemalige Weltranglistenzweite spielte damit auf die offenen Worte an, die Thiem auf Pressekonferenzen immer wieder findet, wenn es um seine Situation geht.
Der 28-Jährige, 2020 Sieger der US Open, plagte sich bis Ende März mit einer hartnäckigen Handgelenksverletzung herum. Zuvor hatte er rund neun Monate lang kein Match mehr auf der ATP Tour bestritten.
French Open
Thiem zieht Konsequenzen - was der Tennisstar nach dem K.o. vorhat
22/05/2022 UM 20:38
Über den Fortgang der Genesung und seine Situation hatte Thiem immer wieder öffentlich gesprochen.

"Macht mir ein bisschen Sorge": Zverev zeigt Thiems Probleme auf

Eine Offenheit, die Haas als kontraproduktiv erachtet. "Das hört ja jeder", so der 44-Jährige, der als Turnierdirektor beim ATP Masters von Indian Wells der Szene eng verbunden ist.

Haas zieht Vergleich zu Nadal

Als Beispiel, wie man öffentlich cleverer mit Schwierigkeiten umgeht, zog Haas Rafael Nadal heran. "Ich weiß, dass Nadal seit 15 Jahren eine Verletzung am Fuß hat, aber nie darüber gesprochen hat", verriet der Hamburger.

Thiem reagiert auf Aus: "Es sind schmerzliche Niederlagen"

Für Thiem geht es indes wohl eine Liga tiefer weiter. "Ich denke darüber nach, für ein oder zwei Turniere auf Challenger-Niveau zurückzukehren", gab der Österreicher nach dem 3:6, 2:6, 4:6 in Runde eins gegen Hugo Dellien bekannt.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Zverev offenbart Details: "Das sind Lichtjahre"

Mit Präzision am Netz - Thiem verhindert Break gegen Dellien

French Open
886 Mal Roland-Garros - die French Open live bei Eurosport
17/05/2022 UM 09:53
ATP Kitzbühel
Mit Power und ganz viel Gefühl: Thiem überzeugt beim Heimspiel
26/07/2022 UM 22:03