"Er befindet sich in der Genesungsphase, und ich würde sagen, dass die Dinge bestens laufen", äußerte sich der Kroate zum aktuellen Stand bei seinem Schützling.
Federer trainiere "mehr und mehr und besser und besser", so Ljubicic. Er sei gespannt, inwiefern das Trainerteam den 20-fachen Grand-Slam-Turniersieger in den kommenden Monaten noch voranbringen könne.
Federer hat seit der Niederlage gegen Novak Djokovic im Halbfinale der vergangenen Australian Open kein Match auf der Tour mehr bestritten und sich stattdessen zweier Knie-Operationen unterzogen.
Tennis
Nadals letzte Mission - die Chancen stehen nicht gut
10/11/2020 AM 10:02
Darüber hinaus hatte die besondere Situation infolge der Corona-Pandemie die Trainings-Bedingungen für den 39-Jährigen nicht gerade erleichtert.

Ljubicic über Federer: "Setzt sich keine Grenzen"

Federer muss seinen Spielplan für das kommende Jahr noch abstimmen, seine Teilnahme bei den Australian Open hat er bereits zugesagt. Um "große" Australian Open spielen zu können, ist es in den Augen von Ljubicic wichtig, auf Pausen zu achten und "Schritt für Schritt" vorzugehen.
Ljubicic konnte zwar noch nicht sagen, was der Superstar im kommenden April machen werde, an ein Karriereende denke der vierfache Vater jedoch nicht. "Roger setzt sich selbst keine Grenzen, geschweige denn mir. Hoffentlich bleibt er noch für lange Zeit auf dem Platz", so die Hoffnung des Trainers.
Das könnte Dich auch interessieren: Zverev fordert Tennis-Elite in London: Termin für Auslosung fix

Zverev: "Gibt Leute, die mir mein Lächeln wegwischen wollen"

French Open
Djokovic mit furiosem Comeback zum Titel: "Nicht von dieser Welt!"
VOR 3 STUNDEN
ATP Halle
Federer vor Rasensaison: "Wichtigste Zeit für mich"
11/06/2021 AM 07:57