Wie frech ist das denn?
Kalin Ivanovski aus Nordmazedonien war sich seiner Sache im Zweitrundenmatch gegen den Mexikaner Rodrigo Pacheco Mendez so sicher, dass er beim Matchball zauberte.
Der 18-Jährige ist ungesetzt und war von der Papierform her eigentlich Außenseiter gegen die Nummer elf der Setzliste.
Wimbledon
Federer: Warum es mit Wimbledon nicht klappte und wie es weitergeht
UPDATE 02/07/2022 UM 09:03 UHR
Im Match war davon nichts zu spüren. Ivanovski diktierte das Geschehen nach Belieben und führte mit 6:1, 5:2.
Bei eigenem Aufschlag hatte er nach 63 Minuten schließlich Matchball - und packte dieses Tweener-Ass aus:
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Ostapenko stichelt nach Aus gegen Maria

Schett sicher: Kerber wird in Wimbledon noch einmal angreifen

Wimbledon
Revanche nach Skandal-Match: Kyrgios nimmt Tsitsipas-Herausforderung an
VOR 3 STUNDEN
Wimbledon
Berrettini klagt über Wimbledon-Aus: "Gibt jemanden, der uns verflucht"
UPDATE 19/07/2022 UM 10:37 UHR