"Ich bin so froh, dass ich meinen Aufschlag im letzten Spiel halten konnte", sagte die in der Weltrangliste auf Platz 13 abgerutschte Osaka.
Nach ihrer Drittrunden-Niederlage gegen die spätere Finalistin Leylah Fernandez (Kanada) bei den US Open im September in New York war Osaka auf dem Platz in Tränen ausgebrochen. Sie könne sich auch nach einem Sieg nicht mehr freuen, sondern spüre immer nur eine große Erleichterung und bei Niederlagen eine große Traurigkeit, hatte die heute 24-Jährige gesagt.
Kurz vor den US Open hatte Osaka bei ihrem Olympia-Heimspiel im August in Tokio das Feuer entzündet und nur wenige Tage später im Achtelfinale des olympischen Turniers gegen die Tschechin Marketa Vondrousova verloren.
ATP Cup
Krämpfe und Hitze: Medvedev schimpft über Bedingungen
04/01/2022 AM 08:10
Sie sei nun an dem Punkt angelangt, an dem sie herausfinden müsse, was sie wirklich wolle, hatte sie dann in New York angekündigt: "Und ich weiß wirklich nicht, wann ich mein nächstes Match spielen werde." Es dauerte auf den Tag genau vier Monate.
Das könnte Dich auch interessieren: Sieg gegen USA: Zverev und Struff wahren Halbfinalchance
(SID)

Superstar Osaka: Wenn Siege nicht mehr glücklich machen

Australian Open
Drama, Baby! Osaka vergibt zwei Matchbälle gegen Anisimova
21/01/2022 AM 11:12
Australian Open
Pleite nach vergebenen Matchbällen! Osaka verpasst Top-Duell mit Barty
21/01/2022 AM 10:36