Tennis

"Glaubst du, du bist besser als wir?": Heftiger Zoff zwischen Becker und Kyrgios

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Boris Becker

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
30/06/2020 Am 10:13 | Update 30/06/2020 Am 10:15

Boris Becker hat sich auf der Plattform "Twitter" einen Schlagabtausch mit dem australischen Tennisprofi Nick Kyrgios geliefert. Becker reagierte damit offensichtlich auf Kyrgios' Kritik am Verhalten des Hamburgers Alexander Zverev, der bei einer Party in der Nähe von Monte Carlo allem Anschein nach erneut auf die gebotenen Regeln der Corona-Pandemie gepfiffen hatte.

  • "Wie egoistisch kann man sein?" Kyrgios teilt gegen Zverev aus

"Ich mag keine Ratten", schrieb Becker am Dienstagmorgen in Richtung Kyrgios: "Jeder, der andere Sportler beschimpft, ist kein Freund von mir! Wenn Du in den Spiegel schaust, glaubst Du dann, Du bist besser als wir?"

Adria Tour

"Eine Sch...-Situation": Tennisprofis nehmen Djokovic in Schutz

27/06/2020 AM 18:04

Kyrgios reagierte umgehend: "Um Himmels Willen, Boris. Es geht mir nicht um einen Wettkampf oder darum, jemanden den Haien zum Fraß vorzuwerfen. Wir haben eine globale Pandemie und wenn jemand so dämlich ist, das zu tun, was Alex getan hat, dann werde ich es benennen. So einfach."

"Tu jetzt nicht so, als wärst du mein Freund..."

Später legte Kyrgios nach und schleuderte Becker, den er "Doughnut" nannte, entgegen: "Er kann einen Volley schlagen, ist aber offensichtlich nicht das schärfste Werkzeug im Schuppen."

Becker antwortet prompt. "Du bis ein lustiger Typ", schrieb der sechsfache Grand-Slam-Champion und fragte, wie es denn in "Down Under" aussehe: "Werden dort alle Richtlinien eingehalten?" Der Australier ließ sich jedoch nicht mehr auf eine Diskussion in diese Richtung ein: "Tu jetzt nicht so, als wärst du mein Freund, nur weil ich dir meine Meinung gesagt habe."

Becker reagierte erneut, ging jedoch auf die sportliche Ebene: "Ich würde wirklich gerne sehen, dass Nick Kyrgios sein Potenzial ausschöpft und einen Grand Slam gewinnt! Er wäre ein unglaubliches Vorbild für die Jugend der Welt, das sich mit den Themen Gleichheit/Rasse /Kulturerbe befasst!"

"Warum redest du jetzt über Tennis? Es hat nichts mit Tennis zu tun?" schrieb der 24-Jährige daraufhin sichtlich verwirrt: "Wie wäre wenn der Kerl, den du verteidigst, uns eine Erklärung gibt? Keine weitere durchschnittliche Entschuldigung des Managements."

Kyrgios hatte sich in den vergangenen Tagen zum Chefkritiker seines deutschen Kontrahenten Zverev aufgeschwungen. Der hatte nach dem Abbruch der Adria-Tour, die mit Partyvideos und mehreren Corona-Fällen in die negativen Schlagzeilen geraten war, versichert, sich in Isolation zu begeben. Stattdessen feierte er sechs Tage später offensichtlich in einem Club in Südfrankreich in großer Gesellschaft. Videos waren am Sonntagabend bei "Instagram" aufgetaucht.

Die Auseinandersetzung zwischen Becker (52) und Kyrgios (25) erstaunt, da der dreimalige Wimbledonsieger sich stets respektvoll über den häufig kritisierten Bad Boy aus Down Under geäußert hatte. Im vergangenen Jahr hatte Becker sogar damit geliebäugelt, Kyrgios zu coachen.

(SID)

Das könnte Dich auch interessieren: Bundestrainerin nach Zverevs Party-Eklat: "... dann sollte die ATP ihn sperren"

Was war das denn? Thiem beendet Match mit Spaß-Aufschlag

00:01:07

Tennis

Masterplan mit Nadal: Das hat Italiens Shootingstar Sinner vor

27/06/2020 AM 12:00
Fed-Cup

"Richtige Entscheidung": Endrunden im Fed Cup und Davis Cup finden erst 2021 statt

26/06/2020 AM 13:42
Ähnliche Themen
TennisNick KyrgiosAlexander Zverev
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen