In Belgien nämlich dominierte Oregon mit seinen Fahrerpaarungen David Fumanelli / Dario Capitano und Luciano Bacheta / Niccolo Nalio das Geschehen über die lange Distanz, hatte in den kurzen 25-Minuten-Rennen aber keine Chance.
Lediglich ein vierter Platz von Luciano Bacheta im Elite-Rennen stand dort fünf Ausfällen gegenüber.
Auf der anderen Seite glänzten im Sprint die Niederländer Steijn Schothorst (Equipe Verschuur / Elite) und Diederik Sijthoff (V8 Racing / Prestige), die im Ausdauerrennen nicht über die Plätze sechs beziehungsweise elf hinauskamen.
RS 0.1
Oregon-Team gewinnt Premierenrennen
02/06/2015 AM 10:36
In Ungarn geht nun die Jagd nach Punkten und der Chance auf einen Nismo-Test in der Super GT weiter, mit der Hoffnung auf einen Startplatz bei den 24 Stunden von Le Mans 2016.
Der einzige Fahrer, der in Spa sowohl über die Kurz- als auch Langstrecke aufs Podest fahren konnte, war Andrea Pizzitola (ART Junior Team). Er wurde Zweiter im Elite-Sprint und Dritter mit Partner Richard Gonda im Ausdauerrennen. Damit sorgte er dafür, dass sein ART Junior Team die Meisterschaftswertung mit 69 Punkten vor Oregon (55) sogar anführt.
Beachten sollte man in Ungarn aber auch das österreichische Zele Racing-Team, das bei den Tests im Frühjahr noch sehr stark fuhr, in Spa aber weit hinter den Erwartungen zurückblieb.
Auf dem Hungaroring geht es am Samstag um 15:55 Uhr mit dem Ausdauerrennen los. Die sprints finden am Sonntag um 10:10 Uhr und 15:45 Uhr statt. Alle Rennen werden live im Eurosport Player zu sehen sein.
RS 0.1
Vorhang auf für die RS Trophy
29/05/2015 AM 20:21
RS 0.1
Der R.S. 01 wird den Zuschauern vorgeführt
23/04/2015 AM 21:09