Mit 79 Punkten liegt das italienische Duo 24 Zähler vor der britisch-italienischen Kombination des Oregon-Teams aus Luciano Bacheta und Niccolo Nalio. Mit 45 Punkten folgen Andrea Pizzitola und Richard Gonda für das ART Junior Team auf Rang drei.
Alle anderen Teams haben rechnerisch keine Chance mehr auf den Titel, werden aber weiterhin um Podestplätze kämpfen.
Die Prestige-Fahrer werden an diesem Wochenende im Qualifying die Startplätze für das Endurance-Rennen ausfahren. Auch in ihrer Kategorie liegt Capitanio an der Spitze. Er hat 94 Punkte und somit acht mehr als Nalio und 14 mehr als Diederik Sijthoff (V8 Racing).
RS 0.1
Capitanio und Pizzitola dürfen jubeln
14/09/2015 AM 02:34
Während es bei den Nachwuchsfahrern schon die ganze Saison recht eng zugeht, lag in der Elite-Kategorie lange Zeit Steijn Schothorst (Equipe Verschuur) souverän an der Spitze. Der Italiener gewann die ersten drei Saisonläufe, musste danach aber zusehen, wie sein Vorsprung langsam wieder kleiner wurde.
Nun kommt er mit 105 Punkten und somit zehn Zählern Vorsprung auf Pizzitola nach Le Mans zu dessen Heimrennen. Der Franzose wird hoch motiviert sein, nach seinen zwei Podestplätzen auf den Nürburgring auch in Le Mans zu glänzen.
Fumanelli hingegen wird es mit 60 Punkten als Gesamtdritter schwer haben, noch nach dem Titel zu greifen.
Das Endurance-Rennen findet am Samstag um 16:15 Uhr statt, die Sprintläufe am Sonntag um 12:10 Uhr und 16:15 Uhr.
RS 0.1
Schothorst fällt aus und sein Bruder jubelt
08/09/2015 AM 13:14
RS 0.1
Gonda und Schothorst dominieren in Ungarn
14/06/2015 AM 22:41