Bacheta und Nalio setzten sich nach 70 Minuten vor ihren Oregon-Teamkollegen David Fumanelli und Dario Capitanio durch. Platz drei ging an Indy Dontje und Toni Forne im Auto des ART Junior Teams.
Capitanio und Fumanelli sind mit 61 Punkten jetzt nur noch sechs Zähler vor ihren italienischen Landsmännern an der Spitze der Endurance-Wertung.
Das Einzelrennen der Prestige-Klasse gewann Nalio ebenfalls vor Capitanio und Forne. Diederik Sijthoff wurde Sechster und verteidigte seine Führung in der Meisterschaft hauchdünn.
RS 0.1
Gonda und Schothorst dominieren in Ungarn
14/06/2015 AM 22:41
Mit 70 Punkten hat der Niederländer nur noch einen Zähler Vorsprung auf Capitanio und zwei auf Nalio. Auch Forne ist nur noch zehn Punkte zurück.
Den Einstand des Wochenendes gab aber Pieter Schothorst, der gleich sein erstes Rennen in der Renault Sport Trophy gewann und sich dabei vor Indy Dontje sowie Nicky Pastorelli durchsetzte.
In der Elite-Meisterschaft führt trotzdem weiterhin sein Bruder Steijn Schothorst mit 75 Punkten vor Andrea Pizzitola (55 Punkte), der in Silverstone Vierter wurde. Dritter ist Wolfgang Reip (45) vor Vittorio Ghirelli (37) und Dontje (31).
Die Renault Sport Trophy kommt am kommenden Wochenende mit der gesamten World Series by Renault auf den Nürburgring, reist dann weiter nach Le Mans und erlebt Mitte Oktober die letzten Rennen ihrer Premierensaison in Jerez.
RS 0.1
Oregon-Team gewinnt Premierenrennen
02/06/2015 AM 10:36
RS 0.1
Vorhang auf für die RS Trophy
29/05/2015 AM 20:21