Weiter ergänzte die Biathletin, die mit den Tränen kämpfen musste: "Natürlich tut es weh. Mein Herz ist gebrochen und das nicht aus medizinischen Gründen. Ich hatte den besten Tag bei der Arbeit, bis es der schlimmste wurde." Aber: "Meine Gesundheit ist mir wichtiger."
Die junge Norwegerin kehrt für weitere Untersuchungen nach Norwegen zurück, wie Mannschaftsarzt Lars Kolsrud berichtete.
Dort sollen Fachärzte Herz und Lunge von Tandrevold genau unter die Lupe nehmen.
Olympia - Biathlon
Herrmann lässt Dampf ab: "Gar nicht konkurrenzfähig"
13/02/2022 UM 17:08
Denn ähnliche gesundheitliche Probleme mit dem Herzen hatte die Biathletin bereits im vergangenen Jahr in Oberhof erlebt. Kolsrud meinte daher: "Wenn es zwei Mal passiert, wollen wir kein Risiko eingehen. Ingrid ist uns viel zu wichtig und wir wollen sie in Norwegen gründlich untersuchen."

Tiril Eckhoff fühlt mit Teamkollegin Tandrevold

Daher habe er diese schwierige Entscheidung treffen müssen. "Ich wusste, dass es schlechte Nachrichten für Ingrid sind, aber manchmal muss man eine Entscheidung für den Athleten treffen, um den Athleten zu schützen", erklärte der Mediziner weiter. Auch Tandrevold konnte den Entschluss des Ärzteteams verstehen.
"Wir müssen vorsichtig sein. Ich bin erst 25, deswegen hoffe ich, dass ich noch viele Jahre in diesem Sport haben werde", sagte die Norwegerin, die in der Verfolgung klar auf Medaillen-Kurs lag, ehe sie auf den letzten Kilometern komplett einbrach. "Ich weiß selbst nicht genau, was passiert ist. Ich habe gespürt, dass ich das Ziel schwer erreichen konnte. Ich konnte meine Beine kaum nach vorne bewegen. Man ist verzweifelt, wenn man 200 Meter vor dem Ziel ist", erzählte Tandrevold.
Auf Teamkollegin Tiril Eckhoff, die am Ende hinter Marte Olsbu Röiseland (ebenfalls Norwegen) und Elvira Öberg (Schweden) Bronze holte, verlor die junge Sportlerin auf den letzten zwei Kilometern 1:32 Minuten. Für Tandrevold wurde es am Ende der 14. Platz. Mit letzter Kraft schleppte sich die 25-Jährige über die Ziellinie, brach direkt dahinter zusammen und lag bange Momente regungslos im eiskalten Schnee von Zhangjiakou.
Auch ihre Teamkolleginnen hatten Mitleid. Eckhoff meinte: "Es macht überhaupt keinen Spaß. Es tut weh, weil du verstehst, dass es etwas gibt, worüber wir keine Kontrolle haben. Gesundheit ist das Allerwichtigste." Anstelle von Tandrevold startet in der Frauen-Staffel nun Karoline Knotten neben Eckhoff, Röiseland und Ida Lien.
Die Olympischen Winterspiele in Peking 2022 live bei Eurosport mit Joyn+!
Das könnte Dich auch interessieren: Kampfansage nach Zusammenbruch: Tandrevold meldet sich zu Wort

Peking 2022: Olympia-News direkt aufs Handy? Hol Dir die Eurosport-App!

(mit SID)

Nächster Schock! Was hinter den Zusammenbrüchen der Olympia-Stars steckt

Olympia - Biathlon
Überragender Fillon Maillet gewinnt zweites Gold - Rees glänzt
13/02/2022 UM 11:30
Olympia - Biathlon
Von Konkurrentin umgefahren: Voigt erklärt unglücklichen Sturz
13/02/2022 UM 11:13