Damit gewann erstmal seit über einem Jahr nicht Norwegen. Frankreich um Superstar Martin Fourcade triumphierte souverän in 1:18:11,2 Stunden (0+6) vor den Norwegern (1:12,2 Minuten zurück/0+10), die allerdings auf Überflieger Johannes Thingnes Bö verzichten mussten, und Österreich (1:24,3/0+4). Norwegen hatte die letzten sechs Staffel-Rennen gewonnen.
Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) hatte 2:13,1 Minuten Rückstand. Damit reichte es nach zuletzt Rang zwei in Hochfilzen und dem dritten Platz von Oberhof zum zweiten Mal in diesem Winter nicht aufs Stockerl. Zum Saisonstart war die deutsche Staffel in Östersund nur Achter geworden.
Am Sonntag beschließen die beiden Verfolger (ab 12:15 Uhr bei Eurosport und im Eurosport Player) den Weltcup in Ruhpolding. Am Donnerstag startet der letzte Weltcup im Vorfeld der WM im slowenischen Pokljuka.
Ruhpolding
Doll springt aufs Treppchen - Fourcade erneut nicht zu schlagen
16/01/2020 AM 14:48
Das könnte Dich auch interessieren: DSV-Staffel verpasst Podium bei Heimweltcup
(SID)

Norwegen nicht zu schlagen: Das Finale der Damen-Staffel

Ruhpolding
Hinz sprintet in die Top 10 - fünfter Saisonsieg für Eckhoff
15/01/2020 AM 14:59
Ruhpolding
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding jetzt live im TV und im Livestream
14/01/2020 AM 12:42