05.06.21 - 14:00
Beendet
GP von Aserbaidschan
LIVE
Baku City Circuit • Qualifying
Spielbeginn

Qualifying

Folgen Sie dem GP von Aserbaidschan live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 5 Juni 2021 um 14:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Aston Martin).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
15:31 

Verstappen (3.): "Ein dummes Qualifying. Wir hatten ein gutes Auto, alles hat funktioniert. Dann passiert so viel Scheiße. Mir egal. Morgen im Rennen sollten wir aber gute Punkte mitnehmen können. Es braucht einen guten Start, dann sehen wir weiter."

15:28 

Hamilton (2.): "Meine Runde war okay. Für uns ist das ein herausragendes Ergebnis, nachdem wir das gesamte Wochenende über gekämpft hatten, und zwar richtig gekämpft. Es war unheimlich schwierig. Es ist ein gutes Ergebnis, so weit vorne zu sein."

15:27 

Leclerc (1.): "Eigentlich dachte ich, meine Runde war ziemlich mies. Da waren drei, vier Kurven drin, die ich nicht gut getroffen hatte. Ich hatte nicht erwartet, dass wir heute so konkurrenzfähig sein würden. Ich bin aber zufrieden. Es fühlt sich gut an. Red Bull dürfte uns im Rennen aber überlegen sein."

15:25 

Jetzt warten wir natürlich noch auf die Sofortreaktionen der Top 3, die in Kürze vor das Mikrofon treten werden.

15:24 

Und all das bedeutet: Vier Teams teilen sich die beiden ersten Startreihen in Baku, nämlich Charles Leclerc (Ferrari), Lewis Hamilton (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull), Pierre Gasly (AlphaTauri). Großer Verlierer in Q3 dagegen ist Valtteri Bottas (Mercedes), der nur Zehnter wurde.

15:23 

Sainz hat sich offenbar vom Abflug von Tsunoda direkt vor ihm ablenken lassen. Er ist dann ebenfalls abgeflogen und eingeschlagen. Beide Fahrzeuge haben Schäden davongetragen, dürften aber leicht bis morgen wieder einsatzbereit sein.

15:22 

Damit steht fest: Charles Leclerc (Ferrari) bekommt die Poleposition in Baku, wie schon vor zwei Wochen in Monaco.

15:21 

Die Schlussrunden hatten gerade begonnen, da war das Qualifying plötzlich zu Ende! Denn Tsunoda steht in der Bande, und auch Sainz hat Schäden am Auto.

15:20 

Leclerc hat ihn gerade überholt. Damit hätte Bottas seinen Windschatten. Es wird wieder getrödelt auf der Strecke, weil niemand einen Gegner "ziehen" will.

15:19 

"Ich brauche einen Windschatten. Sagt mir, was ich tun soll." Und es schwingt ein bisschen Nervosität mit in den Worten von Bottas am Funk ...

15:19 

Doch die Konkurrenz wird noch mal nachlegen. Alle sind wieder unterwegs für die finalen Runden im Qualifying in Baku. Noch zwei Minuten.

15:18 

Und dank des Windschattens von Tsunoda reicht es für Gasly zum vierten Zwischenrang. Das ist wieder mal eine starke Leistung, wenngleich es anfangs sogar noch besser ausgesehen hat.

15:16 

Gasly und Tsunoda sind jetzt zu ihren einzigen Runden aufgebrochen, im Doppelpack. Passt gut: Die Strecke ist leer, weil alle anderen an die Box gekommen sind.

15:16 

Nach den ersten Versuchen halten wir fest: Leclerc steht auf der provisorischen Poleposition in Baku. Es verbleiben fünf Minuten und damit auf jeden Fall noch je ein Versuch für eine weitere fliegende Runde.

15:15 

Und die Ergebnisse fallen unterschiedlich aus: Hamilton fährt auf P2, auch dank Windschatten von Bottas. Letzterer kommt ohne Windschatten nur auf P8. Kann aber gut sein, dass im zweiten Versuch Hamilton Windschatten spenden muss ...

15:14 

Was können die Mercedes? Hamilton und Bottas sind jetzt auf ihren schnellen Runden ...

15:13 

Und da haben wir die erste Überraschung: Verstappen schafft es nicht, die Leclerc-Zeit zu unterbieten!

15:13

Deshalb legt Leclerc vor, mit 1:41.2 im Ferrari.

15:13 

Aber: Es sieht wieder nach zwei Aufwärmrunden für Mercedes aus. Die aktuelle Runde ist also nicht die wirklich schnelle. Die kommt erst noch.

15:12 

Die Aufwärmrunden sind abgeschlossen, jetzt gilt es. Die beiden Mercedes-Fahrer werden gleich die ersten Richtzeiten vorlegen in Q3. Vor allem Hamilton ist schnell unterwegs ...

15:10 

Und natürlich: Alle fahren mit Soft-Reifen.

15:10 

Die beiden AlphaTauri-Fahrer Gasly und Tsunoda warten am längsten mit dem Rausfahren in Q3, ihre Gegner sind schon unterwegs.

15:09

Q3 hat begonnen. Zehn Fahrer, zehn Minuten. Und am Ende wissen wir, wer auf der Poleposition in Baku stehen wird.

15:08 

Die Motoren werden wieder angelassen ...

15:06 

Um 15:09 Uhr beginnt Q3. Das hat die Rennleitung nun bestätigt. Kleine Verschnaufpause noch für die Beteiligten vor dem großen Finale.

15:06 

Ricciardo ist gerade wieder in der McLaren-Box angekommen und geht direkt zu einem Monitor, wo er sich die Daten zeigen lässt.

15:04 

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt: Neben Daniel Ricciardo (McLaren) sind auch Sebastian Vettel (Aston Martin), Esteban Ocon (Alpine), Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) und George Russell (Williams) ausgeschieden. Fernando Alonso (Alpine) ist als Zehnter gerade noch weitergekommen in Q3. Die finale Einheit beginnt nach einer kurzen Pause.

15:03 

Drei Rotphasen bisher im Qualifying. Wer sich fragt, wo eigentlich der Rekord liegt, dem sei gesagt: 2016 sah das Ungarn-Qualifying insgesamt vier Mal Rot. Das ist bis heute unübertroffen.

15:02 

Aber: Vettel ist damit der erste Fahrer in der Startaufstellung am Sonntag, der mit freier Reifenwahl ins Rennen gehen kann. Vielleicht ist das sogar ein Vorteil, denn eigentlich gelten Medium und Hard als ideale Rennreifen, Soft nicht so sehr ...

15:01 

Max Verstappen (Red Bull) erzielt mit 1:41.625 Minuten die beste Rundenzeit in Q2 vor Sergio Perez (Red Bull), Lewis Hamilton (Mercedes), Yuki Tsunoda (AlphaTauri) und Charles Leclerc (Ferrari). Sebastian Vettel (Aston Martin) fällt als Elfter aus, um 0,029 Sekunden. Vettels Reaktion: "Ach komm!"

15:01 

Und: Die Rennleitung startet Q2 nicht mehr neu. Damit steht das Ergebnis also fest.

15:00 

"Ich bin okay", sagt Ricciardo, noch im Auto sitzend. Er ist ausgangs Kurve 3 in die Banden gekracht.

15:00 

Q2 ist unterbrochen worden, weil Ricciardo abgeflogen und eingeschlagen ist.

14:59 

Mit der schnellen Runde von Tsunoda, der gerade nachgelegt hat, bewegen sich die Top 5 im Qualifying derzeit innerhalb von 0,034 Sekunden! Irre, wie eng es an der Spitze zugeht!

14:58 

Noch drei Minuten in Q2. Zeit genug für mindestens eine fliegende Runde in Baku.

14:57 

Nach kurzen Boxenstopps sind die Fahrer jetzt wieder unterwegs für die Schlussattacke in Q2. Alle mit Soft-Reifen, kein Risiko. Wir wissen also schon jetzt: Die Top 10 fahren morgen alle mit der weichsten Reifenmischung los.

14:56

Technisches Problem bei Tsunoda: Die Batterie spielt nicht richtig mit, er konnte auf seiner fliegenden Runde gerade nicht die komplette Systemleistung abrufen. Im Moment wäre er nicht für Q3 qualifiziert.

14:55 

Und es ist über die Top 3 hinaus unheimlich eng in Q2: Norris auf P6 hat nicht mal zwei Zehntel Rückstand auf die Bestzeit. Da ist noch vieles möglich!

14:54

Verstappen hat noch einmal nachgelegt, er übernimmt mit 1:41.6 die Führung. Bedeutet: 0,005 Sekunden vor Perez, weitere 0,004 Sekunden vor Hamilton.

14:53 

Auch Bottas hat sich auf P7 sicher in die Top 10 gefahren. Doch hier ist noch nichts entschieden, bei noch über sieben Minuten in Q2.

14:52 

Wenn es Mercedes auf Zeit anlegt, dann geht auch was: P2 für Hamilton, nur 0,004 Sekunden hinter Perez. Red Bull und Mercedes bewegen sich aktuell auf Augenhöhe!

14:51 

Gasly, Tsunoda und Räikkönen sind mit Verzögerung auf die Strecke gefahren und liefern ihre schnellen Runden gewissermaßen nach. Und Mercedes fährt mit Hamilton und Bottas gleich zwei langsame Einrollrunden. Also auch da noch keine "echten" Zeiten bisher.

14:50

Weitere Rundenzeiten trudeln ein, neuer Spitzenreiter ist Perez mit 1:41.6, und Vettel ist nur noch Siebter. So schnell kann es gehen.

14:50

Und hier ist die Vettel-Zeit: 1:42.2 - damit ist er zwei Zehntel schneller als in Q1. Aber ob das für das Weiterkommen reicht? Könnte eng werden ...

14:48 

Die ersten fliegenden Runden laufen. Vettel wird gleich für den ersten Richtwert sorgen, weil er der Erste ist auf der Strecke.

14:48 

Wichtig zu wissen: Der Reifensatz in Q2, der für die schnellste Runde in diesem Segment verwendet wird, muss bei den Top-10-Autos zum Rennstart wieder aufs Auto. Momentan wäre das für alle Fahrer die Soft-Mischung. Nichts anderes kommt bisher in Q2 zum Einsatz.

14:46 

Wieder wird nicht lange gezögert, wieder gibt es einen kleinen Stau in der Boxengasse. Und ganz vorne dabei ist Vettel.

14:46

Die Strecke ist freigegeben, Q2 hat begonnen.

14:45 

In wenigen Momenten beginnt das zweite Segment der Qualifikation in Baku. 15 Fahrer, 15 Minuten. Die Top 10 ziehen dann in Q3 ein und machen die Poleposition untereinander aus.

14:43 

Ein "Dankeschön" schickt Russell an die Mechaniker, aus dem Cockpit heraus. Denn er kann sitzenbleiben, weil seine Runde gut genug war für P13. Nur zur Erinnerung: Er kann überhaupt nur mitfahren, weil der Antriebswechsel rechtzeitig erfolgt ist. Nun ist er wieder in Q2 dabei.

14:42 

Im Parc Fermé sieht man einen zufriedenen Schumacher, der sich mit seinen Mechanikern abklatscht. Masepin dagegen schüttelt den Kopf. So unterschiedlich sind die Emotionen nach Q1.

14:41 

Inzwischen ist auch klar, weshalb es eine Untersuchung gegen Norris gibt: Er war nach dem Erscheinen der roten Flaggen nicht an die Box, sondern eine weitere Runde gefahren. Da ging es am Funk hin und her. Die Sportkommissare wollen das nachher aufklären.

14:39 

Kurze Pause in Baku, dann geht es weiter mit Q2 und den restlichen 15 Fahrern.

14:39

Und damit ist Q1 beendet. Die Bestzeit geht an Lewis Hamilton (Mercedes) in 1:41.545 Minuten. Es scheiden aus: Nicholas Latifi (Williams), Mick Schumacher (Haas), Nikita Masepin (Haas) sowie die beiden Unfallfahrer Lance Stroll (Aston Martin) und Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo).

14:38

Neue absolute Bestzeit durch Hamilton in 1:41.5 auf Soft-Reifen. Mercedes beweist erstmals an diesem Wochenende Stärke.

14:37 

Schumacher ist an Masepin vorbeigezogen. Er hat jetzt um 0,080 Sekunden die Nase vorne.

14:37

Die Strecke ist wieder frei für die letzte Minute.

14:37

Masepin war kurzzeitig in der Auslaufzone von Kurve 3 gestrandet, fährt aber wieder.

14:36

Wieder gelbe Flaggen, der nächste Zwischenfall. Dieses Mal im ersten Sektor.

14:35 

Einige Fahrer scheinen jetzt Cool-Down-Runden einzulegen, langsame Runden, damit sich die Reifen erholen können, bevor die Schlussattacke in der letzten Minute erfolgt.

14:34 

Noch drei Minuten in Q1.

14:34 

Ganz hinten steht Masepin derzeit vor seinem Teamkollegen Schumacher. Unterschied: 0,016 Sekunden. Ein enges Teamduell bei Haas an diesem Wochenende!

14:33 

Hamilton stellt den Mercedes auf Zwischenrang vier. Damit dürfte er "durch" sein in Q1. Auch Bottas fährt in die Top 10. Nicht so souverän, wie man es von Mercedes gewohnt ist, aber für den Moment ausreichend.

14:32 

Die fliegenden Runden laufen. Gleich gibt es neue Rundenzeiten.

14:31 

Wieder sind alle Fahrzeuge auf Soft-Reifen unterwegs. Umso mehr gibt es jetzt keinen Grund mehr, ein Risiko einzugehen und Medium-Pneus zu verwenden.

14:31 

Die Sportkommissare ermitteln gegen Lando Norris (McLaren). Grund: Ein möglicher Verstoß gegen die Rote-Flagge-Regeln. Die Untersuchung erfolgt nach dem Qualifying, weitere Details dazu gibt es bislang nicht.

14:30 

Dieses Mal führt Latifi das Feld aus der Boxengasse auf die Strecke. Und die Uhr tickt unaufhaltsam runter, bei einer Aufwärmrunde von rund zwei Minuten ...

14:29

Wieder gibt es einen Stau in der Boxengasse, wieder gibt es grüne Flaggen: Auf in die zweite Hälfte von Q1!

14:27 

Q1 geht also voraussichtlich (inklusive Rotphasen) über die doppelte geplante Länge.

14:27 

14:29 Uhr ist der neue Zeitpunkt für den Re-Start im Qualifying. Das meldet nun die Rennleitung.

14:26 

Das Unfallauto von Giovinazzi wird abtransportiert, die Sportwarte fegen die Unfallstelle sauber. Allzu lange wird die Rotphase also nicht mehr andauern.

14:25 

Ganz entscheidend wird jetzt sein, die Ruhe zu bewahren. Gerade für die Fahrer, die noch keine Zeit gesetzt haben. Es gibt noch keinen Grund für einen Panikmodus, aber die nächste(n) Runde(n) sollten sitzen.

14:24 

Und weil schon zwei Fahrer raus sind aus dem Qualifying, kann sich Williams glücklich schätzen, Russell noch auf die Strecke gebracht zu haben. Stand jetzt hat er bereits mindestens zwei Positionen gewonnen - nur durch die Teilnahme am Qualifying.

14:23 

Damit verbleiben noch 9:22 Minuten in Q1. Die Hälfte der Einheit ist durch - und zum Beispiel die Mercedes-Fahrer Hamilton und Bottas sind noch immer ohne Zeit.

14:21 

"Sorry, Leute, ich hatte einen Unfall." So meldet er sich am Funk. Giovinazzi steht an der gleichen Stelle, an der vor wenigen Minuten schon Stroll gecrasht ist. Unterschied: Giovinazzi steigt sofort aus dem Auto, das auf der rechten Seite ziemlich zerstört worden ist.

14:20

Wieder ist das Qualifying unterbrochen, dieses Mal aufgrund eines Unfalls von Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo)!

14:19

Verstappen hat den Trainingscrash offenbar gut verdaut: Neue Bestzeit in 1:41.7 Minuten!

14:18 

Jetzt zockt übrigens niemand mehr bei der Reifenwahl: Alle sind mit Soft zugange, auch die Mercedes-Fahrer, die vorhin noch auf Medium gesetzt hatten.

14:18 

Wir sehen jetzt das klassische "Trödeln" zwischen Kurve 15 und Kurve 16. Die Fahrer verlangsamen sehr, um sich für die lange Gerade danach zu positionieren. Wer hier ein falsches Timing beweist, für den kann das Qualifying bitter enden ...

14:17 

Und die ersten fliegenden Runden laufen. So weit waren wir vorhin schon einmal ...

14:17 

Einzig Nicholas Latifi (Williams) steht jetzt noch in der Box, alle weiteren Fahrer - außer Stroll - sind wieder unterwegs.

14:15 

Es verbleiben 14 Minuten im ersten Abschnitt des Zeittrainings.

14:15

Q1 läuft wieder!

14:15 

Und: Auch George Russell (Williams) steht schon in der Schlange. Das Team hat es also rechtzeitig geschafft.

14:14 

Die ersten Fahrzeuge stellen sich ans Ende der Boxengasse, ganz vorne steht dort Mick Schumacher (Haas).

14:14 

In einer Minute geht es weiter. Das hat die Rennleitung nun bestätigt: 14:15 Uhr wird die Einheit wieder freigegeben.

14:13 

Das Aus von Stroll hat natürlich auch Folgen für die Kandidaten, die üblicherweise in Q1 rausfallen. Ein "Underdog" also hat vielleicht die Chance auf Q2, die sonst nicht bestanden hätte.

14:12 

Bisher gibt es keine Informationen seitens der Rennleitung, wann der Re-Start in Q1 erfolgt. Man darf aber davon ausgehen, dass es wieder zu einem "Stau" in der Boxengasse kommen wird. Da steht zu viel auf dem Spiel, als dass man hier zögern könnte.

14:11 

Inzwischen befindet sich das Unfallauto von Stroll auf dem Abschleppfahrzeug. Es kann also schon in Kürze weitergehen mit dem Qualifying. Die Unfallstelle dürfte ebenfalls gesäubert worden sein.

14:10 

Einzig bei Williams ist man "froh" über die Unterbrechung. "Das gibt uns wertvolle Minuten, um die Arbeiten am Auto von Russell abzuschließen", heißt es vom Team. Man hofft noch auf zumindest eine fliegende Runde am Ende von Q1. Derzeit arbeiten beide Williams-Boxencrews am Auto, damit der Antriebswechsel rechtzeitig abgeschlossen ist.

14:08 

Und die Konkurrenz ist doppelt im Nachteil: Nicht nur, dass niemand sonst keine Rundenzeit hat, auch der erste Reifensatz ist futsch - mindestens gebraucht, aber ohne greifbares Ergebnis. So gesehen ist ein Großteil des Feldes durch den Crash von Stroll gleich doppelt bestraft.

14:08 

Anders als im Freien Training wird die Zeit im Qualifying angehalten, wenn es zu einer Rot-Unterbrechung kommt. Das bedeutet: Wer jetzt noch keine fliegende Runde geschafft hat, hat noch ausreichend Gelegenheit. Aber: Leclerc ist natürlich klar im Vorteil, weil er schon eine schnelle Runde durchgekriegt hat. Das frühe Rausfahren hat sich für ihn bereits gelohnt.

14:06

Stroll ist damit raus aus dem Qualifying, weil er sich vorne rechts die Aufhängung abgefahren hat. Sein Auto steht mitten auf der Strecke, daher die rote Flagge. Erst wenn das Fahrzeug abtransportiert ist, geht es weiter im Zeittraining. Es verbleiben 14 Minuten.

14:05

Das ging schnell ... Nach kaum vier Minuten ist das Qualifying schon unterbrochen. Der Grund ist ein Unfall von Lance Stroll (Aston Martin) in Kurve 15. Dort ist er rechts außen eingeschlagen, ähnlich wie vorhin im Training schon Max Verstappen.

14:04

Die erste Richtzeit kommt von Charles Leclerc (Ferrari): 1:42.5

14:03 

Lewis Hamilton (Mercedes) und Valtteri Bottas (Mercedes) versuchen es mit Medium-Reifen, alle anderen Fahrer sind auf Soft rausgefahren. Und in Kürze dürfen wir mit den ersten Zeiten rechnen.

14:02 

Einzig George Russell (Williams) steht noch in der Box. An seinem Auto wird allerdings der Antrieb getauscht. Man rüstet zurück auf den gebrauchten Motor, der hier in Baku zugunsten eines frischen Aggregats zurückgestellt worden war. Also: keine Strafe. Im Moment bedeutet der Wechsel aber auch: keine Qualifikation für Russell.

14:01 

Es geht auf einem Stadtkurs mehr als anderswo darum, in Q1 erst einmal eine "Sicherheitsrunde" zu fahren, damit man überhaupt mal den Fuß in der Tür hat, sollte später in der Einheit noch was schiefgehen - gelbe Flaggen, rote Flaggen, Verkehr oder kein Windschatten. Vieles ist möglich, und genau das macht die Strategen der Formel-1-Teams offenbar nervös.

14:00 

Und es gibt schon einen Stau am Ende der Boxengasse! Hier will wohl niemand riskieren, von einer etwaigen Rotphase auf dem falschen Fuß erwischt zu werden ...

14:00

Die Strecke ist freigegeben. 18 Minuten Q1 laufen!

13:59 

Aber genug der Vorrede, gleich beginnt das Qualifying! Wie immer mit Q1 und allen 20 Fahrern.

13:59 

Worauf wir in jedem Fall achten müssen: die diversen Auslaufzonen in Baku, die es - untypisch für einen Stadtkurs - hier tatsächlich gibt. Diese "Notausgänge" wurden in allen drei Trainings rege bemüht, praktisch von allen Fahrern ...

13:58 

Pirelli hat in Baku die weichsten Reifen im Angebot: C3 (Hard), C4 (Medium) und C5 (Soft). Damit ist man jetzt einen Grad weicher als beim bisher letzten Formel-1-Besuch in der Saison 2019. Und die Soft-Reifen gelten nicht gerade als Wunschpneus für das Rennen. Vielleicht also wird in Q2 gezockt und auf Medium gesetzt? Wir werden es erfahren!

13:57 

Das Wetter spielt heute nur eine Nebenrolle. Die Sonne scheint, es ist warm, Regen ist nicht in Sicht - auch morgen nicht. Dafür ist in der "Stadt der Winde" eben dieser ein Faktor: Er weht im Schnitt mit 25 km/h aus Norden auf die Strecke und macht das Anbremsen der Kurven mitunter schwierig.

13:55 

In jedem Fall wird es gleich darauf ankommen, im Schlusssektor der Strecke nicht in Verkehr zu geraten und vor allem einen guten Windschatten auf der langen Zielgeraden zu erwischen. Letzterer kann in Baku eine halbe Sekunde Zeitgewinn bedeuten, und das ist eine Menge!

13:55 

Mercedes-Sportchef Toto Wolff stapelt sehr tief: "Wir haben hier bei Weitem nicht das schnellste Auto, aber fürs Qualifying werden wir was am Auto machen, was es deutlich besser machen sollte." Was, dazu schweigt er sich aus bei 'Sky'.

13:53 

Stefan Ehlen ist wieder am Start im Liveticker, und vor uns liegt eine spannende Situation: WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Red Bull) ist im 3. Freien Training gecrasht, WM-Titelverteidiger Lewis Hamilton (Mercedes) war bis zuletzt nicht zufrieden mit dem Auto und wähnt sich im Hintertreffen. Dazu kommen schnelle Ferrari - und natürlich der tückische Stadtkurs in Baku. All das spricht für eine unterhaltsame Stunde ab 14 Uhr!

13:52 

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Der erste große Höhepunkt beim Aserbaidschan-Grand-Prix 2021 in Baku steht an: das Qualifying. Schön, dass wir sie hierbei durch die Einheit begleiten dürfen!

15:05 

Wir berichten am 5. Juni 2021 ab 14 Uhr vom Qualifying zum Aserbaidschan-Grand-Prix in Baku!