04.06.21 - 10:30
Beendet
GP von Aserbaidschan
LIVE
Baku City Circuit • 1. Freies Training
Spielbeginn

1. Freies Training

Folgen Sie dem GP von Aserbaidschan live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 4 Juni 2021 um 10:30 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Ferrari).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
11:35 

Wir berichten am 4. Juni 2021 ab 14 Uhr vom 2. Freien Training zum Aserbaidschan-Grand-Prix in Baku.

11:35 

Und das war's vorerst aus Baku. Kleine Pause für Stefan Ehlen hier im Liveticker. Wir melden uns aber natürlich am Nachmittag wieder zum 2. Freien Training, das ab 14 Uhr ausgetragen wird. Also: Dankeschön für Ihre Aufmerksamkeit bis hierher - und bis später!

11:34 

Aston Martin tut sich wieder schwerer als zuletzt in Monaco: Vettel belegte zum Trainingsauftakt in Baku nur P15, 2,2 Sekunden hinter der Spitze und zwei Zehntel hinter Stroll. Bei Haas war Schumacher unterm Strich knapp schneller als Masepin. Haas ist aber das deutliche Schlusslicht in Aserbaidschan.

11:33 

Ferrari präsentiert sich wieder stark als bester Red-Bull-Verfolger und vor McLaren, auch Gasly fährt erneut solide in die Top 10. Mercedes dagegen hält sich bisher zurück.

11:31

Und damit geht dieses 1. Freie Training in Baku zu Ende, nach zahlreichen (vor allem kleinen) Zwischenfällen. Die Bestzeit geht mit 1:43.184 Minuten an Max Verstappen (Red Bull), den aktuellen WM-Tabellenführer.

11:31 

Und schon stehen Bottas und Norris im gleichen "Notausgang"! Norris hatte sich wohl an Bottas orientiert, und das ging schief. Aber kein Problem: Beide fahren wieder.

11:30 

Schumacher hat die Wende geschafft und fährt wieder. Und parallel läuft die Zeit ab in diesem Training. Viel mehr passiert hier wohl nicht mehr ...

11:29

Und jetzt erwischt es auch Schumacher: Er versucht sich an einem Wendemanöver in Kurve 4. Das ist die Stelle, wo vorhin auch schon Tsunoda gestrandet war.

11:28 

Masepin fährt wieder, und langsam zurück an die Box.

11:28 

"Sorry, mein Fehler." So funkt Masepin zurück an die Box. Er ist in Kurve 16 abgeflogen und leicht auf der rechten Seite in die Banden eingeschlagen. Es sieht nicht nach einem großen Schaden aus.

11:27

Unfall von Masepin!

11:26 

Es ist nochmal deutlich wärmer geworden. In der Luft sind es jetzt 27 Grad Celsius, auf dem Asphalt sogar 51 Grad Celsius.

11:26 

Das Feld hat sich inzwischen etwas sortiert. Ganz vorne steht Red Bull, Ferrari ist ebenfalls wieder stark, genau wie McLaren - im vorderen Mittelfeld. Mercedes bewegt sich am Ende der Top 10 und hat vermutlich noch nicht alles gezeigt. Ganz hinten liegt Williams gut eine Sekunde vor Haas.

11:24 

Im Moment sind keine neuen Bestzeiten in Sicht. Und wir sehen alle drei Reifensorten auf der Strecke.

11:23 

Noch wenige Minuten im 1. Freien Training. Am meisten Runden hat bisher Tsunoda absolviert, nämlich 21. Perez kommt dagegen nur auf 13 Runden, nachdem er zu Beginn lange an der Box gestanden hat.

11:21 

Während die einen auf Topspeed aus sind, wird bei Williams noch getestet: Jetzt fährt Russell mit der auffälligen Flow-Vis-Farbe, die Radaufhängung vorne links ist in Grellgelb eingesprüht.

11:20

Mit 1:43.1 übernimmt Verstappen die Führung in dieser Einheit. Auch Perez hat sich gesteigert, mit persönlicher Bestzeit. Der Windschatten von Verstappen im letzten Sektor war für ihn drei Zehntelsekunden wert. Das ist ein Wort in der Formel 1.

11:19 

Bei Red Bull probiert man jetzt, sich gegenseitig Windschatten zu spenden. Verstappen fährt voraus, dahinter folgt Perez. Muss man trainieren in Baku, um für das Qualifying den idealen Abstand zu kennen, damit der Windschatten möglichst effizient wirkt. Und: Man will auf den Geraden auch nicht zu früh auf den Vordermann auflaufen.

11:18 

Über Masepin beschwert sich derweil Verstappen und gebraucht das Wort "unglaublich", weil er sich aufgehalten fühlt. "Er fährt einfach vor mir rum, obwohl ich ausgeschert bin und so."

11:17 

Schumacher hat weiter hinten wieder den Spieß umgedreht und liegt vor Masepin. Der Unterschied: ein halbes Zehntel. Könnte also eng werden bei Haas an diesem Wochenende!

11:16 

Vettel ist eine Viertelstunde vor Schluss nicht mehr in den Top 10 zu finden, und inzwischen auch hinter Teamkollege Stroll zurückgefallen. Aston Martin liegt im breiten Mittelfeld, so wie schon häufiger in diesem Jahr.

11:14 

Die Runde nach der extrem langsamen Fahrt von Leclerc ergab 1:44.1, war also fast eine Sekunde langsamer als seine bisherige Bestzeit.

11:13

Tsunoda hat es ebenfalls in Kurve 15 übertrieben, kam dieses Mal aber schneller wieder zurück auf die Strecke. Den Rückwärtsgang kennt er ja inzwischen.

11:13 

Fast drei Minuten hat Leclerc für diese Aufwärmrunde gebraucht, also beinahe doppelt so viel wie für eine echte fliegende Runde. Man wollte offenbar die Reifen schonen, weil jetzt passt das Tempo wieder.

11:11

Es sieht nach einem technischen Problem aus am Auto von Leclerc. Er fährt jetzt sehr langsam um die Strecke, und an einer Stelle, wo man normalerweise nicht trödelt. Oder testet er nur etwas, verstellt vielleicht etwas am Lenkrad? Unklar im Moment.

11:10

Der Weltmeister im "Notausgang": Hamilton ist in Kurve 15 geradeaus gefahren und musste den Rückwärtsgang bemühen, um wieder zurück auf die Strecke zu kommen. Zuvor hatte er sich verbremst.

11:09

Kaum ist Norris wieder in Fahrtrichtung unterwegs, übernimmt Leclerc im Ferrari mit 1:43.2 die Spitzenposition. Die Strecke wird gerade immer schneller, weil mehr und mehr Gummi liegt - und die Fahrer auch bewusst auf fliegende Runden setzen.

11:08

Dreher von Norris ausgangs Kurve 16. Da hat er es etwas übertrieben, wollte zu viel Speed mit hinaus auf die lange Gerade nehmen. Das hat nicht funktioniert, er stand plötzlich entgegen der Fahrtrichtung. Und er hat sich dabei den Reifensatz ruiniert.

11:07

1:43.7 - neue Bestzeit durch Daniel Ricciardo (McLaren). "Wenn man bedenkt, wie viel Verkehr du hattest, war das eine klasse Runde." So lobt der Renningenieur seinen Fahrer. Und Ricciardo braucht etwas Aufbauarbeit: In Monaco war er deutlich langsamer als Norris.

11:06 

Verstappen beschwert sich über langsame Fahrzeuge und das "Trödeln" im dritten Sektor. Das werden wir in ähnlicher Form im weiteren Wochenendverlauf sehen, vor allem im Qualifying: Dann will niemand einem Gegner Windschatten bieten, aber genau auf diesen Windschatten kommt es an, wenn eine richtig schnelle Runde dabei herauskommen soll.

11:05

Fahrfehler von Vettel in Kurve 1: Er dreht eine Extraschleife und wendet das Auto, ist wieder zurück auf dem Kurs.

11:04 

Starke Runde von Lando Norris (McLaren), die ist gut für P2 hinter Hamilton, ebenfalls auf Soft-Reifen. Der McLaren scheint auch hier in Baku extrem gut zu funktionieren. "Dabei ist Baku eine Strecke, die nicht einfach zu meistern ist, aber da sitzen wir alle im gleichen Boot", sagt McLaren-Teamchef Andreas Seidl bei 'Sky'.

11:02 

Masepin hat mit Soft-Reifen einen großen Sprung gemacht und liegt jetzt auf P14. Auch Schumacher hat sich mit den gleichen Reifen gesteigert, liegt jetzt aber hinter dem Teamkollegen auf P16.

11:01

Er hat es geschafft. Nach ein paar bangen Momenten für AlphaTauri ist Yuki Tsunoda wieder unterwegs, in langsamer Fahrt. Es wirkt, als habe er vor seinem Ausflug in die Auslaufzone hinten links an der Mauer angeschlagen.

11:00 

Jetzt steht Tsunoda schon ziemlich lange an dieser Stelle, und der Motor wird allmählich protestieren. Das Auto und der Antrieb laufen natürlich heiß, wenn keine Frischluft durch die Kühler strömt. Und das ist bei Tsunoda der Fall.

10:59

Natürlich werden an dieser Stelle gelbe Flaggen gezeigt. Auch, weil Tsunoda laut eigener Aussage den Rückwärtsgang nicht gleich findet. Er fragt nach am Funk, was er tun muss. Und tatsächlich: Nach der Ansage geht's! Noch aber ist er nicht wieder unterwegs ...

10:58

Yuki Tsunoda (AlphaTauri) hat sich in Kurve 4 gedreht und steht dort im "Notausgang". Er hat es bisher nicht geschafft, sein Auto wieder zu drehen und zurück auf die Strecke zu fahren.

10:58 

"Du bist im ersten Sektor zwei Zehntel zurück, im zweiten Sektor fährst Du Bestzeit um zwei Zehntel, und der dritte Sektor kommt darauf an, wie viel Windschatten Du kriegst." Das ist die Information, die Verstappen ins Cockpit bekommt.

10:56 

Auf Medium-Reifen unterwegs ist Verstappen. Damit kommt er bis auf 0,9 Sekunden an Hamilton auf Soft ran. Und jetzt steigert er sich sogar noch einmal deutlich und holt auf: Nur zwei Zehntel fehlen auf Hamilton.

10:55 

Mick Schumacher (Haas) belegt aktuell P18 unter 20 Fahrern in Baku, aber er liegt deutlich vor seinem Teamkollegen Nikita Masepin. Um genau zu sein: zwei Sekunden vor Masepin. In Monaco war Schumacher noch - überraschend - in den Trainings langsamer gewesen.

10:53 

Sebastian Vettel (Aston Martin) ist bisher in den Top 5 unterwegs. Was ihn optimistisch stimmen dürfte: In allen bisherigen Formel-1-Rennen in Baku war er Vierter oder besser, in Qualifying und Rennen. Wenn er mit Aston Martin daran anknüpfen könnte, wäre das ein schöner Erfolg.

10:53 

Viele Fahrer haben ihre ersten Versuche abgeschlossen und suchen wieder die Box auf. Zeit für ein erstes Zwischenfazit zum Training: Mercedes und Red Bull sind wie erwartet stark, dahinter folgen McLaren und Ferrari - ebenfalls nicht unerwartet.

10:52 

Gasly wedelt auffällig auf der Zielgeraden. Er versucht damit, die Reifen nochmals etwas mehr aufzuwärmen. Und das bei einer Streckentemperatur von fast 50 Grad Celsius! Aber: Große Teile der Strecke in Baku liegen im Schatten, und da kann es leicht 20 Grad kühler sein auf dem Asphalt - das meldet Formel-1-Reifenlieferant Pirelli.

10:50 

Bei Fernando Alonso (Alpine) wird die Frontpartie an seinem A521 gewechselt. Das Team führt hier wohl Back-to-Back-Tests durch, will also unterschiedliche Flügel miteinander vergleichen.

10:49

Hamilton dreht jetzt richtig auf: 1:43.8, nochmal deutlich schneller als vorhin. Die Soft-Reifen geben also mehrere Versuche her, zumindest in dieser frühen Phase der Veranstaltung. Und der Mercedes liegt gut auf der Straße. Nach einem zweiten Monaco sieht es hier nicht unbedingt aus für die WM-Titelverteidiger.

10:48 

Bei Perez scheint es ein Problem zu geben. Er hat bisher erst zwei Runden absolviert, und das ohne Zeit. Das waren also nur zwei Installationsrunden, und seither steht er in der Box. Eine Information von Red Bull gibt es bisher nicht dazu.

10:46

Lewis Hamilton (Mercedes) ist der nächste Fahrer an der Spitze, mit 1:45.1, eine halbe Sekunde vor dem Rest des Feldes, allerdings bereits mit Soft-Reifen.

10:45 

Verstappen hat gerade auffällig im Stadtsektor getrödelt, holte dann aber Schwung für die lange Gerade bei Start und Ziel. Und: Auch Verstappen fährt mit Flow-Vis-Farbe, in seinem Fall an den Windabweisern vor den Seitenkästen. Überall im Feld also gibt es diverse Neuteile und Evaluierungen.

10:43

Und wir haben schon wieder freie Fahrt. Ein Sportwart hatte ein Trümmerteil von der Strecke geholt und befindet sich nun wieder hinter den Mauern.

10:43

Eine virtuelle Safety-Car-Phase ist ausgerufen worden. Die Fahrer müssen ihr Tempo reduzieren. Der Grund dafür ist nicht bekannt.

10:42 

Mick Schumacher (Haas) meldet, er rutsche deutlich mehr als erwartet. Für ihn geht es an diesem Wochenende darum, wieder Selbstvertrauen zu finden, nachdem er in Monaco gleich zwei Unfälle gehabt hatte.

10:41

Und es geht schneller und schneller. Die aktuelle Bestzeit liegt bei 1:45.6, aufgestellt von Leclerc. Die Ferrari-Fahrer sind besonders fleißig an diesem Vormittag, haben beide schon sechs Runden absolviert.

10:40 

Nach gut zehn Minuten im Freien Training kommt jetzt auch Verstappen in die Gänge. Er hat gerade die Box verlassen. Damit ist das Feld nun komplett unterwegs.

10:40 

Pierre Gasly (AlphaTauri) wittert einen Defekt: "Es riecht hier, als wäre irgendwas besonders heiß." So funkt er an sein Team, ohne weiter ins Detail zu gehen. Auch hier wird wahrscheinlich ein Sicherheitsstopp folgen.

10:39

Kleiner Fahrfehler von Lance Stroll (Aston Martin) in Kurve 16: Er ist über den Randstein hinausgefahren, was aber folgenlos bleibt. Tatsächlich ist das eine der wenigen Stellen in Baku, wo man es mal übertreiben kann, ohne gleich in der Mauer zu landen.

10:38 

So hat das Wochenende übrigens schon in Monaco begonnen: Ferrari und insbesondere Sainz waren dort von Anfang an stark. Charles Leclerc aber meint: In Baku gehe es für Ferrari "zurück zur Realität", man schließt eine ähnlich starke Form auf dieser Strecke aus, sieht sich eher in der Region von "Platz vier oder Platz fünf", so Leclerc.

10:37

Das hält Sainz aber nicht davon ab, die bisher schnellste Runde zu fahren: 1:46.7 liegen an. Es fehlen damit noch gut sechs Sekunden auf die Zeiten, die wir für das Qualifying erwarten.

10:36 

Carlos Sainz (Ferrari) meldet Schwierigkeiten: "Ich habe Probleme mit den Bremsen." Das sind keine guten Nachrichten und sie ziehen sicher einen Boxenaufenthalt nach sich. Denn in Baku erreichen die Fahrer Geschwindigkeiten über 350 km/h ...

10:35 

Noch mehr Flow-Vis-Farbe hat McLaren verwendet, und zwar am Auto von Lando Norris. Dort ist die linke Seite der Motorhaube in Grellgelb eingesprüht worden. Auch in diesem Fall geht es natürlich darum, ein Verständnis der Aerodynamik im Heckbereich zu gewinnen.

10:34 

Bei Ferrari wird ein Heckflügel-Test durchgeführt. Charles Leclerc fährt mit Flow-Vis-Farbe an diesem Teil. Man will also den Luftstrom über dem Heckflügel nachvollziehen. Interessant ist das vor allem vor der Flexiwings-Diskussion, von der auch Ferrari betroffen ist. Vielleicht hat man nachgerüstet und hier einen ganz neuen Heckflügel am Start? Wir bleiben dran!

10:33 

Während Perez die erste Runde abgeschlossen hat und bereits wieder in der Boxengasse angekommen ist, wartet Max Verstappen noch ab und steht locker in der Garage, flachst mit den Mechanikern. So unterschiedlich sind die ersten Momente im Training. Verstappen ist der einzige Fahrer noch ohne Runde.

10:31 

Das erste Fahrzeug auf der Strecke ist Sergio Perez (Red Bull). Es werden die üblichen Installationsrunden zu Beginn einer Rennveranstaltung absolviert: Der Check, ob das Auto richtig aufgebaut wurde, ob alles ordnungsgemäß funktioniert.

10:30

Und los geht's in Baku! Das 1. Training ist freigegeben.

10:29 

Insgesamt stellt Baku die Formel-1-Fahrer vor eine große Herausforderung: Die drittlängste Strecke im aktuellen Kalender weist eine 2,2 Kilometer lange Gerade auf, dazu einen engen Stadtsektor mit vielen Kurven.

10:28 

Vor uns liegt jetzt erst einmal der Trainingsauftakt mit dem 1. Freien Training über 60 Minuten. Und die Fahrer dürfen sich auf eine kleine Änderung an der Strecke einstellen: In Kurve 8, der Engpassage hinein in die Altstadt, wurde der Randstein innen am Kurveneingang entfernt. Das dürfte diese Stelle etwas einfacher gestalten.

10:27 

Pirelli stellt in Baku erstmals die weichsten Reifen zur Verfügung: C3 (Hard), C4 (Medium), C5 (Soft). Und das könnte speziell im Qualifying interessant werden, weil es vielleicht selbst für die Spitze nicht reicht, um sich auf Medium zu qualifizieren. Aber das ist hier und jetzt noch Zukunftsmusik.

10:25 

Das Wetter vor Ort in Baku ist gut: Sonne satt! Es liegen schon knapp 26 Grad Celsius an, die Strecke ist sogar 48 Grad Celsius heiß. Wird den Pirelli-Reifen nicht unbedingt schmecken, zumal diese am Wochenende nochmal einen Grad weicher sind als beim bisher letzten Formel-1-Besuch in Baku vor zwei Jahren.

10:23 

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Ab heute und bis Sonntag steht auf unserem Programm: der Aserbaidschan-Grand-Prix 2021 in Baku. Und hier im Ticker begrüßt Sie wieder Stefan Ehlen. Auf ein Neues!