08.06.19 - 17:00
Beendet
GP von Kanada
LIVE
Circuit Gilles Villeneuve • 3. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
3. Freies Training
GP von Kanada - 8 Juni 2019

GP von Kanada - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 8 Juni 2019 um 17:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
18:02 

Das war's, um 20:00 Uhr geht's weiter. Bis dann!

18:02 

0,4 Sekunden, kann man das aufholen? Ferrari sollte sich noch nicht zu sicher fühlen. Es wird bis zum Qualifying noch wärmer. Das könnte sich auf das Kräfteverhältnis auswirken. Aber die Chancen für Sebastian Vettel (Ferrari) stehen richtig gut nach vier Stunden Training in Montreal.

18:01

Lance Stroll (Racing Point) konnte nach dem angeblichen Hydraulikdefekt, der ein bisschen wie ein Motorschaden aussah, keine Runde mehr fahren. Er bleibt ohne Zeit 20. und Letzter. Die Zeit der Session ist bereits abgelaufen.

18:01 

Hülkenberg hat sich im Finish wieder an Magnussen vorbeigeschoben. Da waren seine Reifen aber nicht mehr frisch.

18:00 

Daniel Ricciardo (Renault) ist jetzt auf P7. Das wäre auch für Hülkenberg drin gewesen eigentlich. Aber Renault wirkt insgesamt etwas verbessert an diesem Wochenende. Auch ohne signifikante Updates.

17:58 

Die beiden Ferraris gehen nochmal raus. Ziehen dafür aber keine frischen Reifen mehr.

17:55 

Die Top 5 stehen alle schon an der Box. Da wird sich am Ergebnis eher nichts mehr tun.

17:55 

Gestern war Ferrari am Ende von FT2 auch voran, da haben wir das aber noch für einen Ausrutscher gehalten. Das jetzt sieht nach echter Pace aus. Mercedes muss sich da was einfallen lassen für das Qualifying.

17:52 

Max Verstappen (Red Bull) ist mit einer Sekunde Rückstand Fünfter. Er wird im Pole-Kampf keine Rolle spielen.

17:52

Auch Vettel legt noch einmal zu und verdrängt Leclerc wieder um 0,1 Sekunden von der Spitze! Psychologisch ganz wichtig für den Deutschen. Ferrari ist voll da, wie es aussieht. Von Mercedes erwarten wir nämlich eher keine Steigerung mehr.

17:50 

Interessant auch Lando Norris (McLaren) auf P5 und Alexander Albon (Toro Rosso) auf P7. Das sind Außenseiter, die wir für die Top 10 eigentlich nicht auf der Rechnung hatten. Nico Hülkenberg (Renault) liegt auf P11. Aber er hat noch eine schnelle Runde offen.

17:49

Leclerc legt im ersten und zweiten Sektor noch einmal zu, baut den Vorsprung auf 0,3 Sekunden aus. Die Softs geben heute mehr als eine fliegende Runde her, wie es scheint. Nachdem sie gestern weggeschmolzen sind, ist das eine wichtige Erkenntnis.

17:48 

Hamilton kommt bis auf 0,2 Sekunden an Leclerc heran, aber es reicht nicht, um Ferrari von der Spitze abzulösen. Das sieht nach einem spannenden Pole-Duell aus heute zwischen Mercedes und Ferrari! Klasse!

17:47 

Hamilton hat noch keine saubere Runde hinbekommen auf frischen Reifen. Ihm fehlen acht Zehntel auf die Bestzeit. Aber er geht gerade nochmal auf eine fliegende Runde.

17:47

Das ist mal eine Ansage von den Ferraris: 1:11.1 von Leclerc, 1:11.5 von Vettel. Doppelführung für die Scuderia. Und wieder Leclerc vor Vettel!

17:45

Valtteri Bottas (Mercedes) beginnt die Quali-Runs. Er fährt mit dem frischen Reifensatz 1:11.5 und geht in Führung. Aber der Vorsprung auf Ferrari ist viel kleiner als gestern angenommen.

17:39 

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) meldet indes ein Murmeltier auf der Strecke. Es konnte sich gerade in Sicherheit bringen.

17:38 

Das, was bisher am meisten ins Auge sticht, ist, dass beide Toro Rossos in den Top 10 liegen. Die haben sich gestern viel schwerer getan. Mal sehen, ob das mit der Spritmenge zusammenhängt.

17:35

Romain Grosjean (Haas) hat bei der "Wall of Champions" ein bisschen die Mauer gestreift. Hat aber weder groß Zeit gekostet noch einen Schaden verursacht, wie es scheint. Er liegt auf P14, fährt zurück an die Box.

17:33 

Die beiden Red Bulls haben ihre Bestzeit übrigens auf Mediums aufgestellt. Das lässt sie fast noch besser aussehen, als das Ergebnis im Moment aussagt.

17:33 

Top 6: Vettel (1:11.6) vor Leclerc (0,0), Hamilton (0,6), Bottas (0,6), Verstappen (0,8) und Gasly (1,0). Die drei Topteams liegen voran. "Best of the Rest" ist im Moment Sergio Perez (Racing Point) vor Daniil Kwjat (Toro Rosso).

17:30

Sebastian Vettel (Ferrari) stellt eine neue Bestzeit auf und setzt sich 39 Tausendstel vor Leclerc und eine halbe Sekunde vor die beiden Mercedes.

17:30 

Interessant übrigens: Gestern war Mercedes im ersten Sektor tonangebend. Ferrari in den anderen beiden. Momentan hält Ferrari die Bestzeit in allen drei Sektoren.

17:28 

Vettel legt zu, bleibt aber 0,1 Sekunden hinter Leclerc. Im teaminternen Duell hat er dieses Wochenende, der Trend zeichnet sich langsam ab, eine harte Nuss zu knacken.

17:27

Leclerc hat sich auf 1:11.6 gesteigert, Hamilton aber auch auf 1:12.2. Bottas liegt auf P4. Sowohl Ferrari als auch Mercedes fahren von Anfang an den weichen Soft. Das entspricht dem C5 von Pirelli.

17:25 

Lance Stroll (Racing Point), der kanadische Lokalmatador, rollt beim Zurückfahren an die Box aus. In der Boxengasse. Das Gute daran: Die eigenen Mechaniker dürfen ihn an die Garage schieben. "Wir haben ein Hydraulikleck", klärt der Renningenieur am Funk auf.

17:24 

Lewis Hamilton (Mercedes) fährt seinen ersten Run seit dem Crash, und dafür beginnt er recht ordentlich. Schiebt sich auf P3, nicht einmal drei Zehntel hinter der Ferrari-Spitze.

17:24

Sebastian Vettel (Ferrari) setzt sich an die Spitze, mit einer Zeit von 1:12.5, erzielt auf Soft. Hängt Leclerc um 0,1 Sekunden ab. Beim Monegassen scheinen die Reifen schon nach drei Runden etwas lädiert zu sein.

17:21

Daniil Kwjat (Toro Rosso) setzt eine Bestzeit von 1:14.0, wird aber gleich abgelöst von Räikkönen: 1:13.6.

17:18 

Jetzt gehen wieder ein paar Fahrer raus und nehmen das Programm auf. Endlich.

17:16 

Kubica hat sieben Runden absolviert, steht aber auch wieder an der Box. Die Bestzeit hat er auf 1:16.7 geschraubt. Acht weitere Fahrer mit einer Installation-Lap. Das war's dann. Es ist ruhig in Montreal gerade.

17:14 

Elf Fahrer waren nach 13 Minuten noch gar nicht auf der Strecke. Scheint, dass da Reifen gespart werden. Wer in dieser Session nur einen Satz braucht, hat im Qualifying einen mehr.

17:11 

Hamilton hat gerade noch ein Selfie mit einem Jungen geknipst. Jetzt steigt er ein und macht sich bereit. Auf die Frage, wie es war, gestern zuschauen gemusst zu haben, entgegnet er: "It sucks." Und meint, er sei sich vorgekommen wie die Herren von der "Muppet Show" auf ihrem Balkon ...

17:06

Robert Kubica (Williams) setzt die erste Zeit der Session: 1:17.7. Er ist auch der einzige Fahrer auf der Strecke gerade.

17:05 

Die Fahrbahn wirkt heute Morgen wieder relativ staubig. Bei weitem nicht so extrem wie am Freitagmorgen. Aber doch ein bisschen. Was vielleicht der Grund ist, warum viele noch ganz entspannt in der Box sitzen.

17:02 

Lewis Hamilton sitzt schon im Auto. Der Schaden des Crashs von gestern ist behoben. Der Getriebewechsel bleibt unbestraft. Nur wenn das Renngetriebe eingebaut ist, bedeutet ein Wechsel eine Rückversetzung um fünf Positionen. Aber am Freitag setzen die Teams immer Freitags-Getriebe ein. Das darf man jederzeit straffrei wechseln.

17:01 

Heute an den Tasten des Live-Tickers: Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten).

17:00

Los geht's mit FT3. 60 Minuten Qualifying-Vorbereitung. Übrigens, genau wie gestern, bei schönem Wetter.

16:57 

Red Bull hat Aufholbedarf. Gestern blieben die beiden sogar außerhalb der Top 10 - sicher auch wegen eines Mauerkusses von Max Verstappen während der Longrun-Tests. Auch Lewis Hamilton (Mercedes) hat ein bisschen nachzuholen. Er konnte wegen eines Crashs nur acht Runden drehen im FT2.

16:54 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans! Aufgrund der Zeitverschiebung nach Kanada geht's jetzt noch nicht mit dem Qualifying los, sondern erst mit dem dritten Freien Training. Es sieht - trotz Doppel-Bestzeit für Ferrari am Freitag - sehr nach einem weiteren Kapitel Mercedes-Dominanz aus. Aber lassen wir uns überraschen. Die Karten werden heute neu gemischt.