09.09.11 - 14:00
Beendet
Grand Prix Italien
LIVE
Autodromo di Monza • 2. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
2. Freies Training
Grand Prix Italien - 9 September 2011

GP von Italien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 9 September 2011 um 14:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
15:32

Das war's. Mit einer Bestzeit von Sebastian Vettel, einem guten Michael Schumacher und schwachen Ferrari verabschiedet sich Stefan Maurer aus dem königlichen Park von Monza. Morgen sind wir um 11:00 Uhr mit dem 3. Freien Training und ab 14:00 Uhr mit dem Qualifying wieder für Sie da.

15:31

Kobayashi hält auf der Wiese an. Wir wissen nicht, was sein Problem ist. Das Benzin sollte nicht ausgegangen sein. Einen Motorschaden kann man ausschließen - es raucht nicht. Getriebe oder Elektronik sind die Vermutungen.

15:29

Time is over. Die zweiten 90 Minuten sind um. Die Fahrer dürfen wie immer ihre Runde zu Ende bringen.

15:28

Nico Rosberg ist mit den weichen Reifen und vollem Tank 23 Runden gefahren. Bei 57 Rennrunden könnten wir da Ein-Stopp-Strategien sehen. Wahrscheinlich sind aber zwei.

15:27 

Daniel Ricciardo dreht inzwischen auch seine Runden. Er musste etwas mehr als eine Stunde in der Box stehen, weil sein Motor ausgetauscht wurde.

15:26

Vettels Tank leert sich und er wird immer schneller. Das wird Red Bull auf der ungeliebten Strecke Mut machen. Nico Rosberg war an der Box und ist mit den harten Reifen noch einmal auf der Strecke.

15:24 

Betrieb ist auf der Strecke viel. Fast alle Autos sind draußen. Die Piloten nehmen jeden Trainingskilometer mit.

15:24 

Wir haben noch sechs Minuten auf der Uhr. Die Volltank-Tests sind in vollem Gange.

15:21 

Ein Trend scheint sich zu bestätigen. Mit vollem Tank ist Red Bull deutlich schneller als der Rest des Feldes. Fraglich ist, ob es im Qualifying reicht. Auf eine Runde macht McLaren einen sehr starken Eindruck.

15:21 

Senna ist das mal kurz mit einem Hinterreifen auf der Wiese. Es ist aber nichts passiert.

15:19

Boxenfunk Webber: "Benutze KERS so, wie du es im Rennen nutzen würdest."

15:17

Hamilton meldet via Boxenfunk ein Problem mit der Kupplung. Man will draufschauen. Hamilton fährt erst einmal weiter. Auch sein Auto ist jetzt betankt.

15:16 

Die Zeiten sind jetzt im Schnitt über fünf Sekunden langsamer als die Bestzeit von Sebastian Vettel.

15:15

Vettel: "Die Strecke kommt uns nicht entgegen. Wir wollen das Beste aus einem schwierigen Wochenende machen. Das Rennen in Spa mit vielen Geraden war auch gut. Wir lassen uns überraschen."

15:13 

Hamilton macht, auch wenn er hinter Vettel liegt, den besten Eindruck. Seine beste Runde hat er mit zwei Sektorenbestzeiten im dritten Sektor abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt war er eine halbe Sekunde schneller als der Weltmeister.

15:12

Wir rekapitulieren die Spitze mal kurz. Vettel, Hamilton, Schumacher, Massa, Alonso, Webber, Button.

15:10 

Noch 20 Minuten auf der Uhr. Die schnellen Runden werden wir hinter uns haben. Es werden wohl wie immer Volltank-Tests folgen.

15:09 

Nico Rosberg dreht weiterhin mit viel Gewicht seine Runden. Er macht die Abstimmungsarbeit für Mercedes.

15:08 

Michael Schumacher hält sich immer noch auf Platz drei. Alonso fährt auf die fünf. Er liegt immer noch hinter Massa. Schon die letzten beiden Quali-Duelle hat der Brasiliener gewonnen, nachdem er zuvor zehn Mal verlor.

15:06

Hamilton, Massa, Button und Petrow sind an der Box. Der Rest der Top Ten ist draußen.

15:05 

Webber bleibt eine halbe Sekunden hinter Teamkollege Vettel.

15:05 

Massa steht derzeit auf der vier, Alonso nur auf der sieben. Das wird niemanden in Italien befriedigen.

15:04 

Der weiche Reifen lässt mehrere schnelle Runden zu. Vettel packt eine 1:24,010 aus. Neue Bestzeit.

15:03

Bei McLaren fühlt man sich scheinbar gut. Hamilton hatte in den ersten beiden Sektoren Bestzeiten und bricht dann die Runde ab, weil er aufläuft. Da ist noch gewaltig Raum nach oben.

15:01 

Vettel fährt auf den zweiten Platz. Eine Zehntel hinter Hamilton. Jetzt waren fast alle auf weichen Reifen draußen. Dennoch sind wir nicht unbedingt schlauer.

15:00

Hamilton fährt eine 1:24,046. Das ist die Bestzeit. Aber da war er heute Morgen auf harten Reifen schneller.

14:59 

Auch Vettel ist im ersten Sektor mit den weichen Reifen sehr langsam. Da sind die Reifen noch nicht an Temperatur. Er muss sich nun einen freien Spot auf der Strecke suchen, um auf der zweiten Runde frei fahren zu können.

14:58 

Der Weltmeister ist auf weichen Reifen draußen. Jetzt geht es hier zur Sache. Die Boliden werden noch nicht superleicht sein, aber dennoch bekommen wir nun Aufschluss über die Kräfteverhältnisse.

14:55

Ist das ein gutes Zeichen für Ferrari? Massa ist auch in der zweiten Runde mit weichen Reifen langsamer als Schumacher. Zwar nur 19 Tausendstel, aber eben langsamer.

14:55 

Di Resta fährt auf den weichen Reifen auf die zehn. Sutil wird die box gleich verlassen. Kann er im teaminternen Duell kontern?

14:53 

Massa ist auf weichen Reifen draußen. Das sollte der Startschuss für die Zeitenjagd sein.

14:52

Lewis Hamilton ist in der Box. Es ist ganz schön heiß in Italien. Er wird mit einem Ventilator etwas abgekühlt. Am Auto von Teamkollege Button wird gearbeitet.

14:50 

Alonso und Massa liegen derzeit nur auf den Plätzen sieben und acht. Ist das alles, was die Scuderia beim Heimspiel kann?

14:49

Schumacher fährt 1:24,347. Das ist eine neue Bestzeit. Aber: Hamilton war am Morgen mit den medium Reifen deutlich schneller.

14:48 

Während Schumacher an der Spitze liegt, ist Nico Rosberg 18. Der scheint wesentlich schwerer zu sein als sein Teamkollege.

14:46

Schumacher fährt mit den weichen Reifen eine neue Bestzeit. Er ist aber nur 46 Tausendstel schneller als Vettel. Im letzten Sektor verliert er eine halbe Sekunde auf Vettel.

14:45 

Es macht den Eindruck, als bräuchte der weichen hier zwei Runden, um richtig schnell zu sein. Das würde für das Qualifying bedeuten, dass wir lange Stints erleben.

14:43 

Vettel drückt seine Bestzeit um einige Tausendstel. Alonso ist derzeit auch draußen.

14:42

Sergio Perez geht als erster Fahrer mit den weichen Reifen raus. Er legt knapp eine Sekunden zu. Das ist üblich. Auch Nico Rosberg hat die weichen Reifen drauf.

14:40 

Hamilton legt jetzt deutlich zu. Er kommt bis auf vier Zehntel an Vettel ran und schiebt sich an Webber vorbei. Der McLaren wird natürlich leichter.

14:39

Daniel Ricciardo ist immer noch an der Box. Er hört Musik. Es sieht so aus, als würde man an seinem Boliden den Motor ausbauen.

14:38 

Bruno Senna hat sich wieder gefangen. Nachdem es am Anfang nicht lief, liegt er jetzt nur 0,050 Sekunden hinter Teamkollege Petrow.

14:37 

Falls Red Bull und McLaren derzeit mit ähnlich betankten Autos unterwegs sind, sieht die Renn-Pace im Weltmeister-Team gut aus. Vettel ist schneller als Button und Hamilton.

14:36

Alle Teams an der Spitze scheinen sich gerade mit der Rennabstimmung zu beschäftigen. Die Zeitenjagd ist eingestellt. Diese erleben wir wohl erst gegen Ende der 90 Minuten wieder.

14:35 

Außer Fernando Alonso, der derzeit auf Rang zwei liegt, haben alle Top-Piloten die Box verlassen.

14:34

McLaren scheint in Person von Button Tests mit vollem Tank zu fahren. Nico Rosberg zieht derweil den Helm auf. Der Unterboden an seinem Mercedes ist wieder dran.

14:32 

Aus den Top Ten sind Button und Petrow auf der Strecke. Bei Force India sitzt Paul die Resta wieder für Nico Hülkenberg im Auto.

14:31 

Sebastian Buemi spricht in der Box mit seinem Renningenieur über seinen Crash. Das wird ein arbeitsreicher Tag für seine Crew.

14:29 

Derzeit sind vor allem Autos aus der zweiten Hälfte des Feldes auf der Strecke. Darunter auch Michael Schumacher und Adrian Sutil.

14:28

Bei Lotus sitzt am Mittag Jarno Trulli wieder im Auto. Am Morgen hatte er seinen Boliden Karun Chandhok überlassen.

14:27 

Neben Nico Rosberg hat auch Daniel Ricciardo noch keine gezeitete Runde absolviert.

14:25 

Bruno Senna, der in Spa mit Witali Petrow mithalten konnte, wird hier abgewatscht. Sein russischer Teamkollege ist viel schneller als der Neffe von Ayron Senna.

14:25 

Nico Rosberg presst für die Kameras ein kurzes Lächeln heraus.

14:23 

Von den aktuellen Top Ten ist nur Sergio Perez auf der Strecke.

14:22

Bei Nico Rosberg wird das KERS-System ausgewechselt. Das ist natürlich auf dieser Highspeed-Strecke ganz schlecht. Mal sehen, ob die Mechaniker das in dieser Session noch hinbekommen.

14:21

Vettel ist der Erste mit einer 1:24. Genau fährt er eine 1:24,866. Die Pole-Zeit im Vorjahr: 1:21,9.

14:20

Nico Rosberg steht immer noch in der Box. An seinem Auto wird hektisch gearbeitet. Da scheint ein größeres Problem vorzuliegen. Der Unterboden am Mercedes wurde entfernt.

14:19 

Vettel legt noch einmal zu. Starke Runden vom Weltmeister, der sich konstant in 1:25-Zeiten bewegt.

14:18 

Ferrari kommt auch das Wetter entgegen. Der Asphalt in Monza hat inzwischen schon 41 Grad.

14:17

Massa kontert für kurze Zeit, aber Vettel ist gleich noch einmal schneller. Hier geht es schon gut zur Sache. Wir erleben viel Action.

14:16 

Vettel war auch noch draußen. Er fährt eine neue Bestzeit. 1:25,635. Noch fehlen zwei Sekunden auf die Zeit des Morgens. Noch hatte kein Top-Team die weichen Reifen drauf.

14:14 

Erst einmal ist ein wenig Ruhe eingekehrt. Nur wenige Autos sind draußen. Darunter aber Webber, Button und Massa.

14:13 

Vettel fährt bei seiner ersten gezeiteten Runde auf Platz drei. Teamkollege Webber war schneller. Rosberg hat noch keine Zeit, Schumacher ist Zwölfter.

14:11

Button fährt eine neue Bestzeit. 1:25,905. Da ist noch Luft nach oben. Auch Sebastian Vettel ist auf der Strecke. Webber fährt auf Platz zwei.

14:10

Teamkollege Buemi hat es erwischt. Das Auto liegt im Kies. Die Session ist für ihn beendet. Er steigt aber aus. Durchatmen. Am Tor Rosso ist vieles kaputt. Der Frontflügel fehlt. Der Heckflügel hängt schief. Zwei Reifen mit Aufhängung sind beschädigt. Er kam auf die Curbs. Buemi: "Mir ist nichts passiert, aber das Auto ist hinüber."

14:08

Alguersuari will überholen. Das klappt aber nicht. Er kommt auf die Curbs. Das war ganz knapp. War er er kurz vor einem heftigen Abflug.

14:07 

Hamilton fährt eine neue Bestzeit. Aber noch sind wir bei Zeiten von 1:26. Da wird sicherlich noch einiges gehen.

14:06 

Perez fährt noch ein bisschen schneller. Petrow ist mit 346 km/h am Ende von Start und Ziel wieder der schnellste Mann.

14:04

Jenson Button verlässt die Box. Auf der Strecke verbremst sich Schumacher vor der Schikane. Petrow fährt gleich gerade aus. Bei beiden passiert nichts. Petrow fährt eine 1:26,760.

14:03 

Diesmal dauert es drei Minuten. Alguersuari fährt 1:28,705. Das ist fünf Sekunden über der Hamilton-Zeit vom Morgen.

14:02 

Am Morgen vergingen 15 Minuten, ehe Jerome d'Ambrosio die erste Zeit setzte.

14:02 

Es sind gleich einige Autos auf der Strecke. Unter anderem Sergio Perez und Jaime Alguersuari.

14:00

Fernando Alonso steht noch in der Box, obwohl er am Morgen nur Sechster wurde. Das wäre für das Ferrari-Heimspiel am Sonntag zu wenig.

14:00 

Die 90 Minuten des 2. Freien Trainings laufen.

13:59 

Sebastian Vettel ist lachend in der Box. Er scheint die 1,4 Sekunden Rückstand auf Hamilton gut zu verkraften.

13:58 

In Kürze geht es hier los. Timo Glock stand am Morgen lange Zeit in der Box. Das soll jetzt besser werden. Virgin wollte einige neue Teile testen.

13:56

Timo Glock: "Hier gibt es eine große Historie. Das ist immer ein Highlight. Die Strecke ist wahnsinnig schnell."

13:53

Am Nachmittag dürfen die Teams die weichen Reifen von Pirelli aufziehen. Dann bekommen wir erstmals Aufschlüsse über die wahren Kräfteverhältnisse in Monza.

13:51

Nach dem 1. Freien Training hat Red Bull bekannt gegeben, dass man für weitere fünf Jahre die Motoren von Renault beziehen wird. Damit ist Renault auch für den zur Saison 2014 kommenden V6-Motor mit 1,6 Litern zuständig.

INFO 

Stefan Maurer begüßt Sie zum 2. Freien Training in Monza. Den Morgen in Italien dominierte Lewis Hamilton. Der McLaren-Pilot war knapp eine Sekunde schneller als sein Teamkollege Jenson Butt und fast 1,4 Sekunden schneller als Weltmeister Sebastian Vettel auf Platz drei.