11.09.11 - 14:00
Beendet
Grand Prix Italien
LIVE
Autodromo di Monza • Rennen
Spielbeginn

LIVE
Rennen
Grand Prix Italien - 11 September 2011

GP von Italien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 11 September 2011 um 14:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
15:34 

Vielen Dank für Ihr Interesse. Das war der Live-Ticker bei eurosport.yahoo.de mit Dirk Adam an den Tasten. Alle Resultate und Ergebnisse finden Sie auf unserer F1-Seite. Bis bald!

15:27

"Ich bin absolut glücklich, dass wir hier in Monza gewonnen haben. Sebastian ist ein super Rennen gefahren. Und allen, die sagen, dass er nicht überholen kann, denen hat er heute den Hammer gezeigt", so Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

15:25

"Wir haben sie einfach vom Platz geblasen!", schreit Vettel nach seinem Monza-Triumph mit Blick auf seine Konkurrenten in den Boxenfunk. Die Freude ist groß, zumal die Strecke nicht unbedingt eine Red-Bull-Strecke ist.

53/53

Weltmeister Sebastian Vettel sichert sich nach einem heißen Start den Großen Preis von Italien vor Jenson Button und Fernando Alonso. Michael Schumacher landete auf Platz fünf hinter Lewis Hamilton. Ein souveräner Triumph von Red Bull, trotz des frühen Ausfalls von Mark Webber.

52/53

Vettel fährt ein einsames Rennen an der Spitze und wird in wenigen Sekunden in die letzte Runde gehen. Damit feiert der Red-Bull-Pilot einen Start-/Zielsieg in Monza, wo er 2008 sein erstes F1-Rennen gewann.

51/53

Alonso hat den Kampf aufgegeben, um an Button vorbei zu ziehen. Der Spanier wird sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Dahinter Hamilton und Schumacher.

50/53

Weltmeister Sebastian Vettel fehlt nach einem Monza-Triumph nur noch ein Sieg, um seinen Titel in der Königsklasse zu verteidigen. In Singapur kann der Heppenheimer bereits alles klarmachen.

48/53 

Noch fünf Runden bis zum Ziel! Hinten geht Senna an Buemi vorbei und macht einen Platz gut! Rang neun für den Brasilianer, der sich vielleicht auch noch Di Resta schnappen kann.

46/53

Bruno Seann wird zum ersten Mal in seiner Karriere in die Punkte fahren. Im Moment liegt der Brasilianer im Renault auf dem zehnten Platz.

44/53

Schumacher wird das Podium heute verpassen, aber seine Vorstellung in Monza war fast schon wieder weltmeisterlich. Der rundenlange Zweikampf mit Hamilton war das Highlight des Rennens!

42/53

Nach dem heißen Start hat sich das Rennen in Italien merklich abgekühlt. Red Bull an der Spitze mit Vettel, Webber hat nach seinem frühen Aus bereits geduscht. "Keine Punkte für das Team und mich, das ist eine Schande", so der Australier, der zuletzt immer ein fleißiger Punktelieferant war.

41/53

Hamilton toppt die schnellste Rundenzeit von Vettel, der aber in Monza nach seinem Premierensieg 2008 einem überzeugenden Triumph im königlichen Park entgegen fährt.

40/53

Vettel dreht an der Spitze die schnellste Rennrunde. Die Autos werden immer leichter, da dürften die Zeiten in den nächsten Runden weiter purzeln.

39/53

Ferrari findet Temperatur und Speed zurück! Alonso schiebt sich Meter für Meter an Button heran. Das kann nochmal spannend werden, weil der Ferrari richtig schnell ist, wenn er auf Betriebstemperatur ist.

38/53

Schumi war an der Box und reiht sich hinter Hamilton auf dem sechsten Platz ein. Dazwischen hat sich Massa auf Rang vier gesetzt, der ebenfalls noch einmal zum Service kommen muss.

37/53

Schumacher liegt hinter Vettel auf dem zweiten Platz. Der siebenfache Weltmeister muss aber noch einmal an die Box. Noch eine schnelle Runde auf den weichen Reifen, dann müsste er reinkommen.

36/53

Button geht an Alonso vorbei und holt sich den dritten Platz! Der Spanier kontert noch einmal, aber ohne Erfolg. Button hat diese Situation sofort erkannt und zu seinen Gunsten gelöst. Schumacher mit seiner schnellsten persönlichen Runde!

36/53

Vettel kommt zum letzten Mal an die Box. Der Weltmeister wird ohne Probleme abgefertigt, während Webber nach seinem Aus das Rennen am TV-Monitor verfolgen muss.

35/53

Normalerweise müsste Button auf den harten Reifen schneller sein als Alonso, der ebenfalls in der Box war. Fehlt eigentlich nur noch Sebastian Vettel beim letzten Service.

34/53

Button wechselt als erster Fahrer des Führungs-Quintetts seine Reifen. Unterdessen hat Perez seinen Sauber auf dem Grünstreifen abgestellt. Damit eine "Doppel-Null" an diesem Wochenende für den Schweizer Rennstall.

33/53

Noch 20 Runden bis zum Ziel und alle Topfahrer haben noch einen Satz harte Reifen, den sie verwenden müssen. Vettel kann sich vorne schon mal in aller Ruhe einen Latte Macchiato bestellen, denn die Konkurrenten haben dieses Rennen offenbar schon abgehakt.

31/53

Vettel dreht die schnellste Rennrunde und Button verliert sogar ein paar Meter auf Alonso. Schumacher bleibt 1,5 Sekunden hinter Hamilton.

29/53

Timo Glöck fährt ein super Rennen und hat natürlich auch von den vielen Ausfällen profitiert. Noch 16 Autos sind dabei. Glock ist 15. hinter Kovalainen.

28/53

Das heiße Duell zwischen Hamilton und Schumacher ist vorbei! Hamilton setzt sich nach langem Kampf auf Platz vier, Schumi ist Fünfter. Vorne Vettel vor Alonso und Button.

27/53

Button ist an Alonso dran! Der Brite hat sich von hinten völlig unbemerkt an den Spanier herangearbeitet. Unterdessen ist Hamilton an Schumi vorbeigegangen!

26/53

Ross Brawn wird ein bisschen lauter! Das "Gehirn" hat wahrscheinlich von den Rennkommissaren die nächste Verwarnung bekommen, dass Schumacher in der Ascari mehr Platz lassen muss!

25/53

Alonso verliert immer mehr Zeit auf Vettel. Der Rückstand beträgt bereits zwölf Sekunden. Mit einem Sieg in Monza könnte Vettel bereits den ersten Schritt zum WM-Titel machen, wenn er beim nächsten Rennen in Singapur ebenfalls wieder vorne ist. Dann ist ihm der Titel auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.

24/53

Ross Brawn gibt Schumacher gerade über Boxenfunk durch, dass er in der Ascari-Kurve etwas mehr Platz lassen soll. Wahrscheinlich hat die Rennleitung eine kurze Warnung über den Äther gegeben. Kobayashi ist draußen! Gelbe Flagge!

24/53

Es ist sagenhaft, wie sich Schumacher gegen Hamilton verteidigt. Der Brite hängt dem Mercedes-GP direkt im Getriebe. Hier liegt eine gewisse Spannung in der Luft!

23/53

Die Übersetzung seines siebten Ganges ist einfach zu kurz. Hamilton schießt auf der Start- und Zielgerade an Schumacher heran, kommt auf den letzten Metern aber wieder nicht an Schumi vorbei. Das frustriert natürlich!

22/53

Hamilton hat sich bei der FIA beschwert, dass ihn Schumacher nicht regelkonform vorbei lässt. Die Rennkommissare haben sich diesem Fall bereits angenommen. Wahrscheinlich gibt's nur eine Verwarnung für Schumi!

21/53

Vettel kommt in der 21. Runde zum ersten Mal an die Box. Der Weltmeister wechselt wie auch Alonso von weich auf weich. Dahinter kämpfen Hamilton und Schumacher noch immer mit dem Messer zwischen den Zähnen.

20/53

Alonso wechselt von weich auf weich in der 20. Runde. Nach seinem sensationellen Start kommt der Spanier im Ferrari im Moment nicht an Vettel heran.

19/53

An der Spitze hat sich Vettel einen Vorsprung von acht Sekunden auf Alonso erarbeitet. Dahinter bleibt nach den Boxenstopps alles gleich. Button ist Dritter vor Schumi und Hamilton.

18/53

Button kommt eine Runde später zum Service. Der Brite hat wieder einmal alles richtig gemacht, in aller Ruhe abgewartet und dann erst seinen Teamkollegen und später Schumacher überholt.

17/53

Mercedes-GP hat wieder mit seinem alten Problem zu kämpfen. Die hinteren Reifen sind komplett runter. Schumi nutzt die Chance und geht an die Box, um den Anschluss nach vorne zu halten.

16/53

Während Hamilton fast in die Bande kracht, weil er auf die Grasnarbe gekommen ist, schlägt Button zu. Mit seinem geschonten Reifensatz überholt er Hamilton und Schumi. Damit ist Button auf Platz drei!

15/53

"Ich bin auf harten Reifen gestartet und hätte noch zwei weiche Reifensätze gehabt", so Rosberg in einem ersten Statement nach seinem bitteren Aus. "Da wäre noch richtig was gegangen!"

14/53

Während sich Schumacher und Hamilton einen Zweikampf um Platz drei geliefert haben, hat sich "Reifenflüsterer" Button von hinten herangeschlichen. Damit beide McLaren direkt hinter Schumi.

13/53

Nach Start und Ziel muss sich Schumacher geschlagen geben, aber schon zwei Kurven später in der Curva Grande geht der Kerpener im pfeilschnellen Silberpfeil wieder am Briten vorbei!!!

12/53

Hamilton ist mit seinem McLaren am Begrenzer, das ist deutlich zu hören. Der Brite beißt sich weiter die Zähne an Schumacher aus, der sich mit dem Briten ein beinhartes Rennen liefert.

11/53

Das Rennen hat seinen Rhythmus gefunden, während Sutil seinen Boliden an der Leitplanke abgestellt hat. Damit ist auch für den Gräfelfinger das Rennen zu Ende und die Ausfallliste wird immer länger.

10/53

Schumacher wird von Hamilton attackiert, aber selbst aus dem Windschatten und mit KERS kommt er nicht am Mercedes-GP-Piloten vorbei. Ein Podium für Schumi in seinem "alten Wohnzimmer"... das wäre natürlich was! ;-)

9/53

Hamilton erkundigt sich bei seinem teram, warum Schumacher knapp 337 km/h fährt und diesmal so schnell ist. Die Rückmeldung kommt prompt!. "Schumacher ist einfach so schnell!"

8/53

Der Weltmeister kann sich einige Sekunden von seinem Verfolger im Ferrari lösen. Das Loch zu Alonso wird immer größer. Dahinter kämpfen Schumi und Hamilton um Platz drei! Was für ein heißes Rennen!

7/53

Vettel auf Platz eins, Schumacher auf Platz drei! So nah waren sich der "König" und sein "Kronprinz" noch nie in einem Rennen. Nicht auszudenken, wenn Alonso nicht zwischen diesen beiden stecken würde.

6/53

Schumacher attackiert Alonso. Der Silberpfeil scheint auf diesem ultraschnellen Kurs sehr gut zu gehen. In der nächsten Runde wird KERS freigegeben, dann kann Schumi noch mehr Gas geben!

5/53

Webber hat sich bei seinem Manöver mit Massa die Nase abgerissen. Der Australier fährt noch eine Runde, kracht jetzt aber in den Reifenstapel! Damit ist der Australier raus!

5/53

Drei Mal hat er's versucht! Jetzt hat's geklappt! Vettel geht an Alonso vorbei und setzt sich wieder auf Platz ein! Was für ein sensationelles Überholmanöver mit weit über 300 km/h.

4/53

Timo Glock hat sich auf den 14. Platz nach vorne geschoben, verliert aber wieder einen Rang im Marussia-Virgin. Vorne attackiert Vettel Alonso, aber alles sauber! Webber kracht in Massa rein!

4/53

Die Strecke ist wieder freigegeben worden. Hamilton verschläft den Re-Start! Schumacher geht am McLaren vorbei und schnappt sich den dritten Platz. Alonso bleibt vor Vettel!

4/53

Zwei Runden nach der Savety-Car-Phase darf Vettel kein KERS verwenden, wenn gleich der Re-Start erfolgt. Mal sehen, was Vettel und Schumacher mit ihren Vorderleuten machen.

3/53

Senna kommt als erster Fahrer in die Box. Die Nase bleibt dran, aber seine Crew packt ihm einen Satz weiche Reifen drauf. Rosberg und Petrow sind raus. Das hat die FIA gerade offiziell bestätigt.

3/53

Aber was für ein Start des Ferrari-Piloten. Riesenstart von Alonso, der die erste Kurve perfekt erwischt hat. Die italienischen Fans sind vollkommen aus dem Häuschen! Aber auch toller Start von Schumacher.

2/53

Dass Alonso vorne ist, passt überhaupt nicht ins Konzept von Red Bull. Aber wenigstens hat Vettel den zweiten Platz gesichert, denn Hamilton im McLaren war auch schon fast vorbei nach dem Start.

1/53

Für Rosberg und Petrow ist das Rennen beendet. Rosbergs Mercedes-GP hängt bereits am Haken. Verursacher des Crashs war Liuzzi, der das Auto verloren hat und über den Rasen musste.

1/53

Die Ampeln schalten auf Grün! Vettel verliert einen Platz, weil Alonso von Platz vier nach vorne schießt! Hinten hat's in der ersten Schickane gekracht! Das Safety-Car muss raus! Gelbe Flagge!

INFO

In wenigen Sekunden geht es los. Dann starten die Piloten in die Aufwärmrunde. Der Parco di Monza ist gut gefüllt, die Atmosphäre einfach fantastisch. Einige Fans haben sogar bengalische Feuer neben der Strecke gezündet. Das letzte Europa-Rennen im Kalender ist immer eine Reise wert, denn hier wurde schon vor 80 Jahren gefahren.

INFO

Red Bull hat den Heckflügel auf diesem ultraschnellen Kurs extrem flach gestellt. Mal sehen, ob sich diese Maßnahme beim Rennen gegen die schnellen MacLaren, Ferrari und Mercedes bezahlt macht. Mit einem Erfolg in Monza und einer guten Leistung beim nächsten Rennen in Singapur kann Vettel den Titel bereits unter Dach und Fach bringen.

INFO

"Sicher denken schon viele über einen möglichen Sieg nach, aber ich möchte mich da lieber nicht allzu sehr hineinsteigern. Bestimmt wäre ein erster Platz genauso emotional wie mein Sieg 2008. Ich denke aber, da sollten wir doch erst mal das Rennen abwarten", so Vettel in seinem F1-Blog bei eurosport.yahoo.de.

INFO

Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker bei eurosport.yahoo.de. Weltmeister Sebastian Vettel startet beim GP von Italien von der Pole-Position. Der Red-Bull-Pilot hat gute Erinnerungen an den königlichen Park, wo er 2008 seinen ersten GP-Sieg überhaupt feiern konnte.