Zwar hatte Alpine am Dienstag Oscar Piastri für 2023 vermeldet, das australische Toptalent hat aber keinen Vertrag unterschrieben und will auch nicht für die Franzosen fahren.
Mick Schumacher, seit der Saison 2021 bei Haas unter Vertrag, hat noch kein Cockpit sicher.
Um den Australier Daniel Ricciardo kursieren trotz eines gültigen Arbeitspapiers bei McLaren für das kommende Jahr hartnäckige Trennungsgerüchte.
Formel 1
Nach Rücktritt: Domenicali bietet Vettel Aufgabe in F1 an
03/08/2022 UM 16:10
Fernando Alonso folgt indes bei Aston Martin auf Sebastian Vettel.

Die Formel-1-Fahrerpaarungen für die Saison 2023

Mercedes
  • Lewis Hamilton (England)
  • George Russell (England)
Red Bull
  • Max Verstappen (Niederlande)
  • Sergio Perez (Mexiko)
Ferrari
  • Charles Leclerc (Monaco)
  • Carlos Sainz jr. (Spanien)
McLaren
  • Lando Norris (England)
  • Daniel Ricciardo (Australien)
Alpine
  • Esteban Ocon (Frankreich)
  • offen
Alpha Tauri
  • Pierre Gasly (Frankreich)
  • offen
Aston Martin
  • Fernando Alonso (Spanien)
  • Lance Stroll (Kanada)
Williams
  • Alex Albon (Thailand)
  • offen
Alfa Romeo
  • Valtteri Bottas (Finnland)
  • offen
Haas
  • Kevin Magnussen (Dänemark)
  • offen
Das könnte Dich auch interessieren: Nach Rücktritt: Domenicali bietet Vettel Aufgabe in F1 an
(SID)

"Nicht da, wo wir sein wollten": Vettel glaubt an Trendwende

Formel 1
Hamilton dankt Vettel: "Hoffe, dass wir immer Freunde bleiben"
03/08/2022 UM 13:52
Formel 1
"Piasko" bei Alpine perfekt: Nun haben die Anwälte das Wort
03/08/2022 UM 12:28