Im Mittelpunkt stand im Qualifying aber der spannende Kampf um den Fahrertitel, den noch fünf Fahrer aus eigener Kraft gewinnen können.
Und hier gelang Jaguar-Pilot Mitch Evans ein "Big Point". Der Neuseeländer, aktuell mit fünf Punkten Rückstand auf Tabellenführer Nyck de Vries (Mercedes) Vierter in der Gesamtwertung, fuhr auf Position drei und wird damit deutlich vor seinen Titelrivalen starten.
"Das ist ein toller Auftakt. Ich hatte nicht erwartet, dass ich in die Superpole komme", sagt Evans bei 'ran.de'. "Das Rennen wird lang. Es wird darauf ankommen, dass wir es kontrollieren und das Team mich immer darüber auf dem Laufenden hält, wo die anderen sind."
Olympia - Moderner Fünfkampf
Nach Reit-Eklat: Hollywood-Star will Olympia-Pferd Saint Boy kaufen
14/08/2021 AM 12:23
De Vries kam nicht über Rang 13 hinaus, der Tabellenzweite Edoardo Mortara (Venturi) wird in der Startaufstellung zwei Plätze vor ihm auf Position elf stehen.

Lotterer verpasst Superpole hauchdünn

Noch einmal zwei Plätze weiter vorne wird der Gesamtdritte Jake Dennis (BMW-Andretti) starten. Robin Frijns (Virgin) landete abgeschlagen auf Position 21.
Bester Deutscher war im Qualifying Andre Lotterer (Porsche), der als Siebter den Einzug in die Superpole um gerade einmal fünf Tausendstelsekunden verpasste. Sein Teamkollege Pascal Wehrlein fuhr auf Position zehn. Maximilian Günther (BMW-Andretti) und Rene Rast (Abt-Audi) landeten auf den Plätzen 18 und 19 im Hinterfeld.
Das letzte Rennen der Formel-E-Saison 2021 wird am Nachmittag um 15:34 Uhr gestartet.
Das könnte Dich auch interessieren: Jacobs reagiert lächelnd auf Ujahs Suspendierung
Direkt zu Motorsport-Total.com

Die Entscheidung: Hier holt sich di Grassi den Sieg in Berlin

Olympia - Moderner Fünfkampf
Strafanzeige gegen Schleu und Raisner: Reit-Eklat hat juristisches Nachspiel
13/08/2021 AM 12:08
Moderner Fünfkampf
Für mehr Tierwohl und Sicherheit: Fünfkampf-Weltverband plant Maßnahmen
12/08/2021 AM 12:10