Getty Images

Transfercoup? BVB verstärkt Bemühungen um Haaland

Transfercoup? BVB verstärkt Bemühungen um Haaland

03/12/2019 um 14:52Aktualisiert 04/12/2019 um 11:54

Red Bull Salzburgs Erling Haaland ist derzeit wohl der begehrteste Stürmer auf dem Transfermarkt. Neben zahlreichen europäischen Topklubs soll sich auch Borussia Dortmund intensiv mit einer Verpflichtung des 19-jährigen Sturmjuwels beschäftigen. Wie die "Bild" berichtet, wäre der Vizemeister sogar bereit, die angeblich in Haalands Vertrag verankerte Ausstiegsklausel zu aktivieren.

Demnach beobachtet der BVB den Shootingstar bereits seit Monaten und hat nun offenbar seine Bemühungen nochmals verstärkt.

Medienberichten zufolge soll die Ausstiegsklausel des Norwegers bei rund 30 Millionen Euro und damit deutlich unter der kolportierten Ablösesumme, die zuletzt in den Medien kursierte (80 Millionen Euro), liegen. Haalands Vertrag beim österreichischen Meister läuft noch bis 2023.

Neben dem BVB wird vor allem dem FC Chelsea und dem FC Arsenal Interesse an Haaland nachgesagt.

Das Zünglein an der Waage könnte für die Borussia am Ende Star-Berater Mino Raiola sein, der den 19-Jährigen wohl seit Kurzem vertritt. Dem 52-Jährigem wird ein sehr gutes Verhältnis zu BVB-Sportdirektor Michael Zorc nachgesagt.

Video - Es wird konkreter: So plant Barcelona mit BVB-Star Weigl

01:15
0
0