SID

Kapitän Hummels feiert BVB-Kantersieg - Burgstaller-Gala für Schalke

Kapitän Hummels feiert BVB-Kantersieg - Burgstaller-Gala für Schalke
Von Eurosport

12/07/2019 um 20:13Aktualisiert 12/07/2019 um 21:50

Mats Hummels hat ein erfolgreiches Comeback bei Borussia Dortmund gefeiert. Der ehemalige Nationalspieler, der in der zweiten Hälfte die Kapitänsbinde trug, gewann mit dem Vizemeister beim Achtligisten FC Schweinberg standesgemäß mit 10:0 (5:0) und fügte sich gleich wieder gut ins Spiel der Westfalen ein.

In dem spanischen Abwehrtalent Mateu Morey präsentierte Trainer Lucien Favre nur noch einen weiteren Neuzugang gegen die Amateure. Dafür stand überraschend der Japaner Shinji Kagawa im Kader, den der Klub in diesem Sommer noch abgeben will.

Der vom VfL Wolfsburg umworbene Maximilian Philipp (4), Nachwuchstalent Tobias Raschl (2), Marius Wolf, Morey, Joseph Boyamba und Kagawa trafen gegen den Kreisligisten.

Burgstaller trifft sechsmal

Auch der FC Schalke 04 hat bei seinem zweiten Testspiel innerhalb der Saisonvorbereitung für ein Schützenfest gesorgt. Gegen eine Stadtauswahl von Bottrop feierten die Königsblauen im zweiten Spiel unter ihrem neuen Trainer David Wagner einen 20:1 (11:0)-Erfolg.

Der Österreicher Guido Burgstaller (6), Steven Skrzybski (3), Neuzugang Benito Raman (2), Sebastian Rudy (2), Amine Harit (2), Jonas Carls (2), Jason Ceka, Görkem Can und Ahmed Kutucu trafen für Schalke. Per Eigentor sorgte Matija Nastasic für den Ehrentreffer der Bottroper.

Ihr erstes Saisonspiel hatten die Schalker beim Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen nach wenig überzeugender Leistung mit 3:1 gewonnen.

Union auf Kurs

Aufsteiger Union Berlin hat auch sein zweites Testspiel innerhalb der Vorbereitung auf die neue Saison der Bundesliga gewonnen. Das Team von Trainer Urs Fischer bezwang im Rahmen seines Trainingslagers in Windischgarsten den österreichischen Zweitligisten SV Ried 3:0 (3:0).

Marvin Friedrich (9.) und Grischa Prömel (29., 33.) trafen für die Berliner. Abwehrspieler Julian Ryerson musste nach rund 20 Minuten offenbar wegen einer Sprunggelenksverletzung ausgewechselt werden. Union hatte sein erstes Vorbereitungsspiel gegen den dänischen Erstligisten Bröndby IF mit 2:1 gewonnen.

Nagelsmann kassiert herbe Pleite

Der Einstand von Julian Nagelsmann auf der Trainerbank von RB Leipzig ist gründlich daneben gegangen. Unter dem Nachfolger von Ralf Rangnick kassierte der Champions-League-Teilnehmer in seinem ersten Testspiel der Saison eine 1:4 (0:3)-Niederlage gegen den zwölfmaligen Schweizer Meister FC Zürich.

Video - Bayern bastelt am Notfall-Plan: Sieben Alternativen für den Flügel

02:13

Nach nur vier Trainingstagen war der Gastgeber, bei dem noch viele Topspieler fehlten, dem Team des früheren Bundesligaprofis Ludovic Magnin in allen Belangen unterlegen. Benjamin Kololli, Assan Ceesay, Simon Sohm und Izer Aliu trafen für die Gäste, die bereits am 21. Juli in die Meisterschaft starten.

Emil Forsberg gelang per Strafstoß der Ehrentreffer für die Sachsen, die erst am 11. August im DFB-Pokal bei Zweitligaaufsteiger VfL Osnabrück ihr erstes Pflichtspiel nach der Sommerpause bestreiten.

Paderborn weiter ungeschlagen

Der SC Paderborn ist auch im vierten Testspiel der Saisonvorbereitung ungeschlagen geblieben. Der Aufsteiger gewann gegen den Westfalenligisten Delbrücker SC 7:0 (3:0) und fuhr seinen dritten Sieg in diesem Sommer ein, nachdem es zwei Tage zuvor gegen Regionalligist SC Verl nur zu einem 2:2 gereicht hatte.

Für die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart trafen US-Boy Khiry Shelton (2), Ben Zolinski (2), Marlon Ritter (2) und Neuzugang Streli Mamba.

Zu seiner Saisoneröffnung empfängt Paderborn am 3. August den italienischen Erstligisten Inter Mailand, eine Woche später trifft der Bundesliga-Aufsteiger zum Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal auf den Regionalligisten SV Rödinghausen.

Eintracht zeigt Reaktion

Eintracht Frankfurt hat beim Uhrencup in der Schweiz nach seinem schwachen Auftaktspiel eine gute Reaktion gezeigt. Zwei Tage nach dem ernüchternden 1:5 gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern besiegte die Mannschaft von Trainer Adi Hütter den FC Luzern 3:1 (2:1).

Der Japaner Daichi Kamada, der in der vergangenen Saison an VV St. Truiden ausgeliehen war, der angeblich von West Ham United umworbene französische Stürmerstar Sebastien Haller und Goncalo Paciencia trafen für die Hessen, die am Samstag ihr erstes Trainingslager in der Schweiz beenden. Idriz Voca war für Luzern erfolgreich.

Bereits am 25. Juli steht für die Eintracht das erste Spiel in der Europa-League-Qualifikation auf dem Programm.

(SID)

0
0