Selbstbewusst gab sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge angesprochen auf die Gerüchte, die sich um die Spieler als auch den Trainer ranken. "Das kostet uns ein müdes Schmunzeln", erklärte der 64-Jährige im Interview auf der vereinseigenen Homepage und führte aus: "Solange der entsprechende Vertrag nicht ausläuft, liegt das Heft des Handelns bei uns. Und wer verlässt schon so einfach einen amtierenden Champions-League-Sieger? Der FC Bayern ist eine sehr gute Adresse. Das wissen die Spieler auf der ganzen Welt."

Damit sendete Rummenigge auch eine klare Botschaft an die Leistungsträger Thiago und David Alaba, deren Zukunft noch nicht final geklärt ist. Bei Alaba, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, deuten die Zeichen inzwischen auf eine Verlängerung in München hin. Thiago, der sich nach dem Nations-League-Spiel gegen Deutschland (1:1) nicht klar äußern wollte, soll einen Wechsel in die Premier League zum FC Liverpool anstreben.

La Liga
Von Messi zu Ronaldo: Suárez angeblich mit Juve einig
05/09/2020 AM 10:30

Rummenigge schwärmt von Flick und Müller

Bei Trainer Hansi Flick gilt ein Verbleib in München trotz der Anfragen aus dem Ausland als gesichert, zumal der 55-Jährige eine große Wertschätzung bei den Bayern erfährt. "Wir alle wissen, wer der Baumeister ist", sagte Rummenigge und lobte Flick auch für seine demütige Art: "Dieser Trainer spielt eine absolute Schlüsselrolle – dabei tritt er immer so bescheiden auf. Nach unserem Finalsieg stand er schon wieder abseits der Bühne, fast hätte ich ihn nicht gefunden. Es gibt viele, die sich in die Sonne drängeln, ohne dass sie viel dazu beitragen, dass das Wetter gut ist. Hansi lässt die Sonne scheinen und bleibt dann lieber im Schatten."

Ein ähnliches Lob hatte Rummenigge auch für einen der Schlüsselspieler auf dem Weg zum Triple übrig, nämlich Thomas Müller: "Thomas ist nicht nur wegen seiner Spielweise enorm wichtig, sondern auch, weil er die Kollegen mitnimmt und steuert", sagte Rummenigge: "Man hat in diesen Spielen ohne Zuschauer gesehen und gehört, dass er ganz klar einer der Häuptlinge da unten ist, der anschiebt und der verantwortlich dafür ist, dass am Ende alle eine Medaille um den Hals hängen haben."

Rummenigge warnt vor schwerer Saison

Dennoch warnte Rummenigge vor der anstehenden Saison vor zu hohen Zielen: "Wir dürfen bei aller Euphorie nicht vergessen, dass wir vor einer Saison stehen, die so viel Stress wie nie zuvor für die Spieler bedeutet. Die Pause bis zum Auftakt ist kurz, es gibt viele Englische Wochen, und zum Abschluss steht die EM an. Wir müssen in Zusammenarbeit mit den Verbänden dafür sorgen, dass die Spieler am Ende nicht auf dem Zahnfleisch daherkommen."

Auch wenn die Ziele für die nächste Spielzeit ähnlich gesteckt werden, sei eine Wiederholung des Erfolgs kein muss, wie Rummenigge erklärte: "Ich werde jetzt nicht den Fehler machen und sagen: Wir müssen dieses Triple sofort wiederholen! Bisher ist es nur Real Madrid gelungen, die Champions League zu verteidigen – man sieht, wie schwer das ist. Eines können wir dennoch klar festhalten: Wir haben eine tolle Mannschaft mit einem tollen Trainerteam um Hansi Flick und sind für die Zukunft top aufgestellt. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dieser Mannschaft weiter Erfolg haben werden."

Das könnte Dich auch interessieren: Martinez vor Rückkehr nach Spanien: Ablösesumme als Knackpunkt

Messi-Abgang: Ramos kritisiert Verhalten des Barça-Superstars

Bundesliga
Nach Havertz-Transfer: So will Bayer-Coach Bosz den Abgang kompensieren
05/09/2020 AM 08:05
Ligue 1
Bericht: Kovac positiv auf COVID-19 getestet
04/09/2020 AM 22:10