Angesprochen auf seine Kritik Richtung Rekordmeister München nach dessen 1:3-Pleite gegen Mainz in der vergangenen Woche betonte Magath, es gehe für ihn nun darum: "Was macht Hertha BSC und nicht, was machen Bochum oder Bayern".
Er habe sich bei seinen Worten "ohne irgendwelche Fakten zu kennen auf das Ergebnis bezogen", sagte Magath. Vor diesem Hintergrund habe er darauf "aufmerksam gemacht, dass die Saison nach 34 Spieltagen beendet ist".
Er habe aber auch Verständnis geäußert, dass eine Mannschaft, die nach 32 Spieltagen Meister geworden sei, "das Recht hat zu feiern".
Bundesliga
Der Büskens-Effekt: Schalke fiebert dem Aufstieg entgegen
UPDATE 06/05/2022 UM 13:09 UHR
Zu seiner eigenen Zukunft nach der Saison betonte Magath: "Wir haben immer nur darüber gesprochen, dass mein Engagement bis zum Ende der Saison geht." Er mache sich darüber hinaus noch "keine Gedanken".
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: So reagiert Nagelsmann auf die Ibiza-Reise seiner Bayern
(SID)

Nagelsmann reagiert auf Ibiza-Trip: "Bin nicht ihr Papa"

Champions League
Torwart-Legende attackiert Real: "Haben kein Recht, im Finale zu stehen"
UPDATE 06/05/2022 UM 13:08 UHR
WM
"Haben keine Eier!" Castillo verteidigt die eigene Identität
UPDATE 06/05/2022 UM 10:33 UHR