Laut "Sky"-Informationen soll RB für Julian Nagelsmann eine Ablöse zwischen 25 Millionen und 30 Millionen Euro fordern.
Julian Nagelsmann selbst sagte nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen den VfB Stuttgart: "Es gibt keine neue Entwicklung."
Ad
Dass seine aktuellen Bosse Oliver Mintzlaff und Markus Krösche am Rande der Partie keine Interviews geben wollten, kommentierte er mit den Worten: "Vielleicht gibt es ja eine neue Currywurst, und sie sind deswegen gerade nicht da."
Bundesliga
Bayerns Meisterfeier vertagt: Leipzig schlägt dezimierten VfB
25/04/2021 AM 15:22
Sollte Nagelsmann für Flick zum FC Bayern wechseln, gilt Jesse Marsch von RB Salzburg als erster Kandidat auf seine Nachfolge in Leipzig. Nagelsmann hat bei den Sachsen noch einen Vertrag bis 2023.
Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte bei der Personalie Flick eine zeitnahe Lösung in Aussicht gestellt. "Wir haben vereinbart, dass wir uns nach dem Spiel in Mainz zusammensetzen", sagte Rummenigge im Interview mit der "Bild am Sonntag". Flick ist der Topkandidat für den Bundestrainerposten als Nachfolger von Joachim Löw.

Nachfolger steht in Leipzig wohl schon bereit

Sollte Nagelsmann für Flick zum FC Bayern wechseln, gilt laut Sportbuzzer Jesse Marsch von RB Salzburg als erster Kandidat auf seine Nachfolge. Der US-Amerikaner war bereits unter Nagelsmanns Vorgänger Ralf Rangnick Co-Trainer in Leipzig und verinnerlicht das RB-Spiel wie nur wenige andere. Marsch hatte 2019 Marco Rose in Salzburg beerbt und steht dort noch bis zum kommenden Jahr im Wort.
In diesem Jahr heißt der RB-Trainer aber noch Nagelsmann. Mindestens noch für vier Pflichtspiele - wenn es gut läuft sogar fünf. Dafür muss Leipzig aber am Freitag (20.30 Uhrim Liveticker) im Halbfinale des DFB-Pokals bei Werder Bremen ins Endspiel einziehen.
Nur beim Finale am 13. Mai in Berlin kann Nagelsmann in diesem Jahr realistisch gesehen noch einen Pokal gewinnen. In der Liga sind die Titelchancen bei sieben Punkten Rückstand auf die Bayern und drei verbleibenden Spieltagen nur theoretischer Natur.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Kritik an Neuer wegen Patzer: "Das war wie Volleyball"
(SID)

Klopp schiebt Frust: "Brauche Zeit, um wütend zu sein"

La Liga
Trotz weniger Gehalt: So will Barça Messi halten
25/04/2021 AM 12:45
Bundesliga
Champagner-Glas im Anschlag: Bayerns Auftritt wirft Fragen auf
24/04/2021 AM 19:00