Laut dem Bericht könnte ein Transfer trotz eines Vertrages bis 2024 bereits im kommenden Jahr anstehen. Denn ab dann soll die Ausstiegsklausel im Vertrag des 20-Jährigen gültig werden.
Für rund 75 Millionen Euro soll Haaland die Dortmunder verlassen können, hieß es in den diversen Medienberichten.
Die "Bild" berichtete sogar von einer höheren Summe. Demnach muss ein interessierter Verein 100 Millionen Euro für den Norweger überweisen. "Sky" bringt als Interessenten besonders Real Madrid, den FC Barcelona und Manchester City ins Gespräch.
Premier League
Tuchel-Ansage an Werner: "Wie lange spielst du noch links?"
09/03/2021 AM 07:55
Ein Wechsel zum FC Bayern komme dagegen nicht in Frage. Als Grund wird dabei vor allem Robert Lewandowski genannt. Der Pole steht schließlich mindestens bis 2023 bei den Münchenern unter Vertrag. Solange Lewandowski also für die Bayern auf Torejagd geht, scheint ein Transfer Haalands ausgeschlossen.
Auch interessant: Haaland und Sancho: Watzke glaubt nicht an "unmoralische Angebote"

Real Madrid bemüht sich wohl um Erling Haaland

Zudem soll der BVB-Star als nächsten Karriereschritt einen Wechsel in eine andere Liga bevorzugen. Die spanische Sportzeitung "AS" schreibt, besonders Real beschäftige sich mit einem Transfer von Haaland.
Da sich die Bemühungen um Kylian Mbappé bisher schwierig darstellen, wollen die Königlichen demnach den BVB-Stürmer unbedingt zu sich lotsen. Dafür habe Real auch schon ein finanzielles Paket geschnürt.
Als Ablösesumme rechnen die Madrilenen angeblich mit 150 Millionen Euro, deutlich mehr als die kolportierte Ausstiegsklausel für den 20-Jährigen. Dazu kämen noch 120 Millionen Euro Gehalt für einen Sechsjahresvertrag, rechnet die "AS" vor. Damit würde Haaland 20 Millionen Euro im Jahr verdienen.
Die interessierten Klubs dürften in jedem Fall nicht weniger werden, sollte der Stürmer weiterhin eine derartige Torquote aufweisen. In 28 Saisonspielen erzielte Haaland bereits 29 Tore, dazu kommen acht Assists. In der Bundesliga kann ihn damit einzig Lewandowski (37 Tore/acht Vorlagen in 33 Spielen) übertrumpfen.
Das könnte Dich auch interessieren: BVB wohl mit Haaland, aber ohne Guerreiro und Reyna gegen Sevilla

"Müssen bereit sein": BVB-Trainer Terzic warnt vor Sevilla

Bundesliga
Masken-Verstoß: DFB reagiert auf Khediras Fehlverhalten
08/03/2021 AM 17:37
Fußball
Fan-Bündnis fordert DFB zu WM-Boykott in Katar auf: "Unumgänglich"
08/03/2021 AM 14:18