Im vergangenen Sommer wären demnach noch 120 Millionen Euro fällig gewesen. Laut "Sport Bild" könnte der BVB aber auch bis zu 100 Millionen Euro für Sancho fordern.
Diese Summe entspricht dem aktuellen Marktwert des 21-Jährigen. Zorc hatte am Samstag bestätigt, dass Sancho "unter gewissen Voraussetzungen" wechseln dürfe.
Bei BVB-Stürmer Erling Haaland wiederum gebe es für den Sommer kein entsprechendes "Gentlemen's Agreement", wie es der Dortmunder Verantwortliche bei Sancho nannte. Beim jungen Engländer spielten "das Timing und die Summe" die entscheidende Rolle, erklärte Zorc bei "Sport1".
Fußball
Kohfeldt vor Abschied aus Bremen? "Das ist völliger Quatsch"
03/05/2021 AM 06:12
Als Hauptinteressenten bei Sancho gelten weiterhin die englischen Top-Klubs Manchester United, FC Liverpool und FC Chelsea.

Man United weiter in Pole Position

Besonders die Red Devils, angeblich Wunschklub des jungen Engländers, sollen sich immer noch um eine Verpflichtung bemühen. Laut englischer Medien will United aber bisher nur rund 80 Millionen Euro für Sancho überweisen.
Der Youngster wechselte 2017 aus der Jugend von Manchester City nach Dortmund. Seither erzielte Sancho in 133 Pflichtspielen für die Profis 46 Tore (62 Assists). Hinzu kommen insgesamt neun Spiele in der Dortmunder U19 sowie der zweiten Mannschaft (vier Tore, drei Vorlagen).
Das könnte Dich auch interessieren: Bayern-Abwehrchef unter Nagelsmann? Klare Ansage von Upamecano
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Chaotische Szenen in Manchester: United-Fans stürmen Old Trafford

Bundesliga
Wunschkonzert für Nagelsmann? Für Bayern steht viel auf dem Spiel
02/05/2021 AM 21:58
Bundesliga
Hertha zurück aus Quarantäne: Kellerduell am Montag in Mainz
02/05/2021 AM 20:34